Forum: Politik
Modellauto-Affäre: Staatsanwaltschaft beantragt offenbar Aufhebung von Haderthauers I
DPA

Die bayerische Staatsministerin Haderthauer könnte ihre Immunität verlieren. Die Münchner Staatsanwaltschaft hat laut einem Zeitungsbericht einen entsprechenden Antrag gestellt.

Seite 1 von 12
Sicht aus Frankreich 29.07.2014, 12:21
1. Kommt mir bekannt vor

hatten wir das nicht schon paar Mal in letzter Zeit.
Hoffe nur, dass da etwas dran ist und nicht wieder ein Schlachtopfer der Medien gesucht wird. Man denke nur mal an den Wetterpropheten, den Bundespräsindenten, den SPD Abgeordneten (Von Medien verurteilt auch ohne Gerichtsverhandlung) und wahscheinlich noch vielen Andern, von denen man nie was erfahren durfte. Vielleicht hat man ja hier mal Glück und es bleibt was hängen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emantsol 29.07.2014, 12:31
2. Modellautos?

Produktion von Modellautos in Krankenhäusern? Habe ich etwas falsch verstanden? Bitte um Erklärung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartungp 29.07.2014, 12:32
3. Mal wieder:

Zitat von sysop
Die bayerische Staatsministerin Haderthauer könnte ihre Immunität verlieren. Die Münchner Staatsanwaltschaft hat laut einem Zeitungsbericht einen entsprechenden Antrag gestellt.
Keine Zeit? Warum wartet die Redaktion nicht einfach ab, bis sich die Staatsanwaltschaft zu Wort meldet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cornelius.z 29.07.2014, 12:35
4. Amigos in Bayern

Die ganze Affäre wird, wie immer wenn CSU Politikerinnen betroffen sind,
im Sande verlaufen.

Auch Frau Haderthauer gehört zu der der bevorzugten Gruppe Mensch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.a.i.s 29.07.2014, 12:38
5. Na ja....

Also, ich kann mir nicht helfen. Aber mein Eindruck ist, das hat die gleiche substanzielle Basis wie z. b. bei Kachelmann, Wulf usw.

Wenn jetzt hier wieder mal karriere- und deswegen mediengeile Staatsanwälte einen Prozess herbei künsteln, ware ich dafür diesen Leute mal ordentlich an den Karren zu fahren. Es kann ja nicht sein, dass Amtsträger wegen solcher Leute ein deutlich erhöhtes Prozessrisiko erdulden müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koana 29.07.2014, 12:40
6. Ja so ein Modellauto.....

Zitat von sysop
Die bayerische Staatsministerin Haderthauer könnte ihre Immunität verlieren. Die Münchner Staatsanwaltschaft hat laut einem Zeitungsbericht einen entsprechenden Antrag gestellt.
.... kann manchmal eine enorme Dynamik entwickeln. Frägt sich bloß, was im bayerischen Intrigantenstadl grad so alles brodelt, den Dreck hat doch jeder von den Amigos haufenweise am Stecken.

Ob Haderthauer auch "Material" im Schrank hat, sozusagen als Gegenschlagswaffe?

Da kommen lustige Zeiten für Kabarettisten, der Stoff ist tauglicher für die Lacher am Stammtisch, als das Grauen der globalen Realpolitik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wug2012 29.07.2014, 12:42
7. Es wurde auch Zeit!

Nachdem die zuständige Staatsanwaltschaft wohl mehr als 2 (!) Jahre ermittelt hat, kam die weisungsgebundene Staatsanwaltschaft und das zuständige Justizministerium nicht mehr um eine Anklage herum. Mal wieder ein Paradebeispiel für die Bananenrepublik Deutschland und die Vergesslichkeit ihrer Bürger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nano-thermit 29.07.2014, 12:44
8. Dieselben Leute die uns regieren...

...sagen wenn sie erwischt werden dass sie es nicht besser wussten und "dachten" alles sei legal. Dabei lügen und betrügen sie hauptberuflich. Und diese Leute entscheiden über unsere Schulsäle und über unsere Köpfe hinweg? Kohl, Affäre. Schäuble, Affäre. Edathy, Affäre. Metanphetamin hier, seine Proben im Bundestag mit Koks in den Toiletten. Nie wird aufgeklärt! Aber WEHE ich zahle meinen 5€ Strafschein für Falschparken nicht. Dann gibts bis zu erzwingungshaft. Schon lustig und keiner sagt was.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynik 29.07.2014, 12:46
9.

Zitat von sysop
Die bayerische Staatsministerin Haderthauer könnte ihre Immunität verlieren. Die Münchner Staatsanwaltschaft hat laut einem Zeitungsbericht einen entsprechenden Antrag gestellt.
Tja, dann hat der Maulkorb für die Medien wohl nur bedingt geholfen:

"Journalisten sowie Blogger, die über diese turbulente Sitzung berichten wollten, erhielten am selben Tag noch überraschend ein Schreiben der Kanzlei Dr. Rehbock. Wesentliche Kernaussage: "Zusammenfassend sei bemerkt, dass eine Berichterstattung über Dr. Hubert Haderthauer nicht zulässig ist."

[...]

Mittlerweile liegen einigen Häusern auch Unterlassungsklagen vor - "in Sachen Dr. med. Hubert Haderthauer". Die Süddeutsche Zeitung erfuhr davon am 23. Juni erstmals in einer E-Mail, in der sich die Klage des Ehemanns von Ministerin Christine Haderthauer im Anhang befand. Die Mail kam aus der Staatskanzlei."

http://www.sueddeutsche.de/bayern/fa...dien-1.2056622

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12