Forum: Politik
Nationalmannschaft bei Gauck: Der Weltmeister-Präsident und seine Jungs
DPA

Der Gewinn des Fußball-WM-Titels liegt vier Monate zurück - jetzt ehrte der Bundespräsident die Sieger von Brasilien mit der höchsten Sport-Auszeichnung. Gauck zeigte sich begeistert - obwohl Handball sein Lieblingssport ist.

Seite 1 von 5
kirk,james-tiberius 10.11.2014, 16:51
1. Schon vergessen

Meine Erfahrungen zu der Vergangenen WM waren so wie als hätte es die WM garnicht gegeben. Von der Begeisterung habe ich sehr wenig gespürt. Die Menschen gaben einem das Gefühl was interessiert mich die WM wir haben so schon genug Sorgen. Dabei habe ich die WM persönlich mit Spannung verfolgt. Den Menschen bedeuten Titel nicht mehr soviel wie früher. Zeiten wie der eine Boris Beckers oder Steffi Grafs sind lange vorbei oder WM 1990.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monolithos 10.11.2014, 17:11
2. Ehrung des Unwichtigen

Fußball als Grund für eine hohe Auszeichnung? Letztendlich haben die Herren ja nichts anderes gemacht als gekickt. Im Gegensatz zu vielen anderen in diesem Land, die ganz anders schuften müssen, denen aber keiner am Fernseher zuschaut. Wenn jemand eine Auszeichnung für herausragende Leistungen in diesem Jahr verdient hat, dann sind es die Leute, die den Herrn Westhauser aus der Riesending-Schachthöhle geholt haben. DAS war eine Leistung! Was ist aus denen geworden? Waren die schon bei Herrn Gauck oder Frau Merkel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shooop 10.11.2014, 17:18
3. Ich habs genossen

Zitat von kirk,james-tiberius
Meine Erfahrungen zu der Vergangenen WM waren so wie als hätte es die WM garnicht gegeben. Von der Begeisterung habe ich sehr wenig gespürt. Die Menschen gaben einem das Gefühl was interessiert mich die WM wir haben so schon genug Sorgen. Dabei habe ich die WM persönlich mit Spannung verfolgt. Den Menschen bedeuten Titel nicht mehr soviel wie früher. Zeiten wie der eine Boris Beckers oder Steffi Grafs sind lange vorbei oder WM 1990.
Echt? Bei mir ist es genau anders herum. Ich finde, diese Mannschaft hat großes geleistet und ist wichtig für unser Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ali_german 10.11.2014, 17:23
4.

entgegen aller Kritik! die Jungs haben sich das verdient. sie haben (Fußball-)Deutschland glücklich und stolz gemacht!
danke für diesen perfekten wm-Sommer! #allesrisktiert#TeamDE#sogehendiegauchos

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nummer50 10.11.2014, 17:41
5. herummäkeln

Zitat von monolithos
Fußball als Grund für eine hohe Auszeichnung? Letztendlich haben die Herren ja nichts anderes gemacht als gekickt. Im Gegensatz zu vielen anderen in diesem Land, die ganz anders schuften müssen, denen aber keiner am Fernseher zuschaut. Wenn jemand eine Auszeichnung für herausragende Leistungen in diesem Jahr verdient hat, dann sind es die Leute, die den Herrn Westhauser aus der Riesending-Schachthöhle geholt haben. DAS war eine Leistung! Was ist aus denen geworden? Waren die schon bei Herrn Gauck oder Frau Merkel?
Man kann grundsätzlich natürlich an allem herummäkeln und dieses und jenes nicht gut finden. Man kann genauso die Frage stelle, was geht das der Allgemeinheit an, wenn Herr Westhauser in diese Höhle hinabsteigt und sich dann verletzt. Dem einen oder anderen war der Aufwand für diese Rettung auch zu umfangreich. Ich habe die WM auf jeden Fall genossen und mir hat sie gefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Haetschelhans 10.11.2014, 17:52
6. Wenn schon vor Fussballspielen...

oder internationalen Veranstaltungen anderer Sportarten die Nationalhymne abgespielt wird, dann kann auch der Bundespräsident Orden für einen Titelgewinn verteilen. Mit "Deutschland" hat das alles aber gar nichts zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vielfaltiger 10.11.2014, 17:54
7.

Zitat von nn280
live gesehen und bei der Rede Gauck in das eine oder andere leere Spielergesicht blicken können. Sehr viele Spieler haben dieses Gelaber als Pflichtveranstaltung über sich ergehen lassen, mehr war es auch nicht. Gauck ist leider eine große Enttäuschung.
So wäre es aber auch gekommen, wenn es ein guter Präsident wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jasper Fetherstone 10.11.2014, 17:55
8. Beruf

Zitat von monolithos
Letztendlich haben die Herren ja nichts anderes gemacht als gekickt.
Ja, weil das zufälligerweise deren Beruf ist. Sehnsemal an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winki 10.11.2014, 17:56
9. Falls er doch in eine zweite Amtszeit geht?

Davor schütze uns der liebe Gott!
Falls er Zeit hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5