Forum: Politik
Neue Regierung: Bitte keine GruselKo!
REUTERS

Die Verwirrungen der SPD sind der letzte Beweis: diese Koalition hat fertig, bevor sie begann. Genossen, ihr seid unsere letzte Hoffnung: Bewahrt uns vor diesem Übel! Deutschland braucht Neuwahlen - ohne Merkel.

Seite 1 von 33
ber2010 12.02.2018, 15:32
1. Super formuliert und auf den Punkt gebracht

die letzten Wochen haben gezeigt, dass Angela Merkel nur auf Ihren Machterhalt ist und nun sind sich die SPD so uneins wie selten. Herr Augstein - meine 100% Zustimmung. Ja ich finde, dass Angela Merkel den Weg freimachen sollte - notfalls über Neuwahlen.

Beitrag melden
Robert_Rostock 12.02.2018, 15:33
2.

Erstens: Wie soll es zu Neuwahlen kommen?
Zweitens: Was wäre so toll an 28% CDU/CSU, 22% AfD, 15% SPD, je 10% Grüne, Linke, FDP?

Beitrag melden
volker_morales 12.02.2018, 15:34
3. Im Zweifel Links

lautet die Maxime des Kolumnisten und deshalb hetzt er ohne Sinn und Verstand gegen eine Regierung, die sich die Stärkung der politischen und gesellschaftlichen Mitte zum Ziel gesetzt hat. Augstein sollte aber eigentlich wissen, dass seine Propaganda letztlich nur den nationale Sozialisten dient. Schade, igendwie hatte ich ihn in den vergangenen Wochen so verstanden, als ob er dieses Problem verstanden hätte.

Beitrag melden
Rainer Carstens 12.02.2018, 15:40
4. Kohlifizierung

Ich habe es schon in einem anderen Forum insistiert! Merkel geht den Weg vom schwarzen Riesen aus Oggersheim zum Schluß. Nachher sitzt die Merkelohne Einfluß auf der Hinterbank und keiner nimmt die mehr zur Kenntnis. Von Merkel bleibt, gottseidank,nichts als eine schlechte Erinnerung! Auch das eine Gemeinsamkeit mit Kohl!

Beitrag melden
mborevi 12.02.2018, 15:40
5. Deutschland braucht Neuwahlen?

Was, um Himmels Willen, sollten Neuwahlen bringen? Die SPD kaum verändert, die CDU wie bisher, die Radikalen vielleicht sogar etwas stärker? Und dann? Fällt dann eine Regierung vom Himmel? Ein sehr unüberlegter Kommentar. Oder Propagandaartikel? Für wen?

Beitrag melden
robr 12.02.2018, 15:41
6. Erstmal alleine versuchen!

Richtig, keine GroKo! Lass' die Klebekanzlerin kleben! Und versuchen, nicht unter einem Jahr. Sie wollte es nochmal wissen? Soll sie!
Aber hört endlich damit auf, liebe Presse, ihr scheitern der SPD vorzuwerfen. Die wollte keine GroKo.
Und sie soll mindestens ein Jahr haben um sich neu auf zu stellen.
Das hat sie sich mit 150 Jahre verdient, zumal es an wählbaren Alternativen leider fehlt.

Beitrag melden
anton_otto 12.02.2018, 15:41
7. Ausnahmsweise fast richtig

Ausnahmsweise liegt Augstein fast richtig. Wenn Seehofers Geschichte stimmt, daß man sich in der letzten Verhandlungsnacht stundenlang über die Postenverteilung anschwieg, wollen wir uns lieber nicht vorstellen, was mit so einer Regierung im Fall von etwas Unerwartetem passiert.
Nur sind Neuwahlen keine Lösung, die vorherrschenden Jammergestalten wären ja trotzdem noch da.
Sinnvoller wäre eine Minderheitsregierung, gern auch über einen begrenzten Zeitraum von 1 bis 2 Jahren. So eine Regierung wäre tatsächlich gezwungen, sich Mehrheiten zu suchen und dazu mit den Parlamentsparteien zu diskutieren.
Also drücken wir ausnahmsweise Kevin die Daumen...

Beitrag melden
qupfer 12.02.2018, 15:41
8. Grokolores wird kommen....

Selbst wenn die Basis dagegen sein sollte, wird doch garantiert irgendeine fadenscheinige Argumentation zurechtgelegt, warum trotzdem an einer Groko festgehalten werden muss und diese quasi Alternativlos sei.

Beitrag melden
streifenpuppe 12.02.2018, 15:42
9. Herr Augstein, wovon träumen Sie eigentlich nachts....?

Auch wenn es im linken Kreisen natürlich schwer verständlich ist: die Mehrheit der Deutschen will, dass Angela Merkel den Job weiter macht. Dass sie dafür einen Koalitionspartner braucht, ist in der Bundesrepublik nichts Neues. Wenn es wirklich Neuwahlen gibt – ich hoffe es, weil die SPD dann endgültig Geschichte ist – geht die CDU garantiert wieder mit Angela Merkel ins Rennen. Dafür braucht sie Gott sei Dank nicht die Erlaubnis von Herrn Augstein.

Beitrag melden
Seite 1 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!