Forum: Politik
Neuer Brexit-Plan: Briten wollen Visafreiheit für Touristen und Studenten
AFP

Freihandel, europäische Produktstandards, Autonomie in Sachen Zuwanderung - die britische Regierung hat ihre neuen Vorschläge zum Brexit vorgestellt. Jetzt ist die EU an der Reihe.

volker_morales 12.07.2018, 18:19
1. Großbritannien muss sich

auch an den sozialen Lasten des Binnenmarktes angemessen beteiligen und die allgemeine Bewegungs- und Niederlassungsfreiheiten für EU-Bürger insgesamt garantieren, sonst darf es keinen Zugang zum europäischen Binnenmarkt erhalten. Die Zeiten der Rosinenpickerei müssen endlich vorbei sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 13.07.2018, 07:34
2. Viele Briten denken immer noch sie sind eine Großmacht !

Doch die Zeit der Holzschiffe und Weltumsegelung ist vorbei.
England ist nur noch ein Fliegenschiss auf der Landkarte.

Der Brexit wird England um die Ohren fliegen oder die May muss sich in den Trump verlieben und mit den USA eine zollfreie Wirtschaft machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jetrabbit 13.07.2018, 07:37
3.

Zitat von volker_morales
Großbritannien muss sich auch an den sozialen Lasten des Binnenmarktes angemessen beteiligen und die allgemeine Bewegungs- und Niederlassungsfreiheiten für EU-Bürger insgesamt garantieren, sonst darf es keinen Zugang zum europäischen Binnenmarkt erhalten. Die Zeiten der Rosinenpickerei müssen endlich vorbei sein.
GB fordert doch Bewegungsfreiheit für EU Bürger. Ferner hat GB doch gesagt, dass es sich nicht von der EU vorschreiben lassen will wie es zu wirtschaften hat. Ich dachte das ist alles längst geklärt.

Wenn Menschen nur noch Reisen dürften wenn sie sich wirtschaftlich einem anderen Land verpflichten, dürfte keiner mehr auf dieser Welt reisen. In diesem Fall dürften EU Bürger nur noch in der EU reisen. Das kann ja nicht sein oder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren