Forum: Politik
Parlamentsfeier in Libyen: Frau ohne Schleier muss Bühne verlassen
DPA

Die Machtübergabe an das Parlament war eine große Feierstunde für viele Libyer - doch eine Moderatorin wurde bei der Zeremonie zurechtgewiesen. Sie musste die Bühne verlassen, weil sie keinen Schleier trug.

Seite 1 von 12
TangoGolf 09.08.2012, 11:10
1. Abwarten!

Zitat von sysop
Die Machtübergabe an das Parlament war eine große Feierstunde für viele Libyer - doch eine Moderatorin wurde bei der Zeremonie zurechtgewiesen. Sie musste die Bühne verlassen, weil sie keinen Schleier trug.
Wurde grade in einem anderen Artikel hier auf SPON noch die "neue Demokratie" in Libyen gefeiert, zeigt dieser Beitrag doch gleich, wo die Reise hingeht. In der Tat wird man wohl erst mindestens 10 Jahre warten müssen, um Urteile zu fällen - in dieser Zeit dürften sich einige der Revolutionsstaaten der Region als Failed States erwiesen haben, zu steinzeitislamischen Gottesstaaten abgedriften sein oder sich tatsächlich demokratisch gefestigt haben. Leider scheint letztere Variante heute als die unwahrscheinlichste!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emil Peisker 09.08.2012, 11:13
2. Polygamie ohne Einschränkungen... + Scharia?

Zitat von sysop
Die Machtübergabe an das Parlament war eine große Feierstunde für viele Libyer - doch eine Moderatorin wurde bei der Zeremonie zurechtgewiesen. Sie musste die Bühne verlassen, weil sie keinen Schleier trug.
Zitat von sysop
Als Chef des Nationalen Übergangsrates war Mustafa Abdel Dschalil nach dem Sturz von Libyens Diktator Muammar al-Gaddafi ein mächtiger Mann des nordafrikanischen Landes.
Die Betonung liegt auf "war".

Der Übergangsrat hat abgedankt. So weit so gut.
Entscheidend ist nun, was das Parlament mit der übetragenen Macht anstellt. Regierung berufen, und verfassungsgebende Versammlung auftstellen.

Dann wird man sehen, ob sich Mustafa Abdel Dschalil durchgesetzt hat. Polygamie ohne Einschränkungen - da träumt er wohl von.

Ich hoffe, die Libyer können das verhindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crocodoc_jl 09.08.2012, 11:18
3. Beängstigend

Also auch hier. Rückkehr von Barbarei, Mittelalter, archaischer Rechtssprechung und vermutlich bald gnadenloser Unterdrückung von allem "Unreinen" und "Bösen": Frauen, Wissenschaftlern, Ungläubigen, Oppositionellen, Homosexuellen, Menschenrechtlern, Behinderten etc steht die Hölle auf Erden aka Scharia bevor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Shaft13 09.08.2012, 11:24
4.

Wenn so angefangen wird,ist es nur eine Frage der Zeit,bis es Schritt für Schritt wieder Richtung Mittelalter geht.

Tja,so sind sie eben,unsere Moslemischen Freunde in diesen Ländern.Kommen einfach nicht klar,wenn Frauen auf einer Höhe mit ihnen sind und müssen Religionsquatsch anwenden,damit sie auch ja nicht ihre Macht über die Frau verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beate 09.08.2012, 11:26
5. Polygamie...

was meinte er denn mit: "...ohme Einschränkungen..."?
Der Koran gibt klar vor, das alle Frauen eines Mannes von ihm gleich zu stellen sind, d.h. für alle die gleichen finanziellen Umstände, d.h. ein Haus mit gleichwertigem Inventar für Jede, jede Frau muß gleich versorgt werden... SOWAS kann sich nicht jeder leisten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.hass 09.08.2012, 11:28
6.

Zitat von crocodoc_jl
Also auch hier. Rückkehr von Barbarei, Mittelalter, archaischer Rechtssprechung und vermutlich bald gnadenloser Unterdrückung von allem "Unreinen" und "Bösen": Frauen, Wissenschaftlern, Ungläubigen, Oppositionellen, Homosexuellen, Menschenrechtlern, Behinderten etc steht die Hölle auf Erden aka Scharia bevor.
So wird's vermutlich kommen. Libyen, Ägypten, demnächst wahrscheinlich Syrien - überall. wo die abgwrackten alten Regime ein Machtvakuum hinterlassen, drängt ein militanter Islam nach. In dieser Region fehlen die historischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen für demokratische Verhältnisse. Die Folge wird sein, dass der nahe Osten politisch und wirtschaftlich immer weiter abgehängt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blaufrosch 09.08.2012, 11:30
7. Willkommen in der neuen Freiheit!!

Zitat von sysop
Die Machtübergabe an das Parlament war eine große Feierstunde für viele Libyer - doch eine Moderatorin wurde bei der Zeremonie zurechtgewiesen. Sie musste die Bühne verlassen, weil sie keinen Schleier trug.
Da freuen wir uns aber alle: Endlich der böse Dikator weg und jetzt kommen die Guten! Doof nur, dass die sich benehmen, als sei alles wieder wie vorgestern... Frauen dürften sich da nun scheins ganz besonders freuen....
Nüchtern betrachtet hatte der böse Gaddafi aber mehr Frauenrechte möglich gemacht, als die Garde der dem Islam verbundenen "Freiheitsrebellen"....

Und dann noch an jeder Ecke die kleinen pubertären Turnschuhmilizen... na viel Spaß! Schätze die Sicherheitslage war im Land zu Zeiten Gaddafis tausendmal besser....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CompressorBoy 09.08.2012, 11:31
8. Wie war das noch mal?

Libyen sei auf wirklich liberal-demokratischem Weg, die Islamisten spielten kaum eine Rolle?
Kann ja wohl nur ein Scherz gewesen sein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zufälligfan 09.08.2012, 11:34
9. Und am Video...

...sind bei der Zeremonie natürlich nur Männer, Männer, und Männer zu sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12