Forum: Politik
Parlamentswahl in Griechenland: Konservative und Linke liefern sich Kopf-an-Kopf-Renn
Getty Images

Es wird ein langer Abend in Athen: Nach ersten Prognosen liefern sich die konservative Nea Dimokratia und das Linksbündnis Syriza ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Erste aussagekräftige Ergebnisse der Parlamentswahl werden erst gegen 19.30 Uhr erwartet.

Seite 1 von 8
WhereIsMyMoney 17.06.2012, 18:10
1.

Man kann sich sicher sein, dass die Banken da ihre Leute schon eingesetzt haben. Sie sind die einzigen Verlierer falls die Linken gewinnen, alle anderen gewinnen.
Sie werden auch nicht vor Wahlmanipulation abschrecken. Die sind gerade dabei den "Deal"(besser gesagt Raub) ihres Lebens zu machen. Den lassen sie sich durch ein paar demokratische Wahlen nicht kapput machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GerwinZwo 17.06.2012, 18:10
2. Tipp

Zitat von sysop
Es wird ein langer Abend in Athen: Nach ersten Prognosen liefern sich die konservative Nea Dimokratia und das Linksbündnis Syriza ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Erste aussagekräftige Ergebnisse der Parlamentswahl werden erst gegen 19.30 Uhr erwartet.
Wer der Sprache mächtig ist oder einfach mal in so einen Wahlabend und die Berichterstattung in Griechenland reinschnuppern möchte

Zougla Live Radio

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bleifuß 17.06.2012, 18:12
3.

Zitat von sysop
Es wird ein langer Abend in Athen: Nach ersten Prognosen liefern sich die konservative Nea Dimokratia und das Linksbündnis Syriza ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Erste aussagekräftige Ergebnisse der Parlamentswahl werden erst gegen 19.30 Uhr erwartet.
Perfekter Ablauf für einen Technokraten. Man darf gespannt sein, wer dieses mal installiert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dio_genes 17.06.2012, 18:14
4. undemokratisch

Die Regelung, dass die stärkste Partei (wohl ND, da ein Parteibündnis diesen Vorteil nicht bekommt) 50 Sitze "über Durst" bekommt ist höchst undemokratisch und wäre hier verfassungswidrig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bert_marco 17.06.2012, 18:16
5. Wo bleibt der Liveticker?

Für das - für die Realität völlig irrelevante - Fußball gibts nen Liveticker. Für die wirklich wichtige GR-Wahl - bisher Pustekuchen.

Sorry, ich muss SPON hier leider das Armutszeugnis ausstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hakmak 17.06.2012, 18:17
6. Hoffentlich gewinnt Tsipras

damit der unseren feinen Europapolitikern so richtig vor den Koffer scheißen kann. Sann fliegt Griechenland aus dem Euro raus und Frau Merkel und Co sind endlich gezwungen, offen zu sagen, was an Forderungen gegenüber Griechenland abgeschrieben werden muß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MaxiScharfenberg 17.06.2012, 18:25
7. Ihr Geizhälse!

[QUOTE=sysop;10382470]Es wird ein langer Abend in Athen: Nach ersten Prognosen liefern sich die konservative Nea Dimokratia und das Linksbündnis Syriza ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Es drängt sich die Frage auf, was der Wahlausgang tatsächlich mit dem Euro zu tun hat. Mit 3 Prozent der Wirtschaftsleistung Europas sollte
man sich in Griechenland nicht so wichtig machen und wenn man neues Geld geschenkt haben will, dann bitte das Zauberwort nicht vergessen
und die Frage beantworten, warum?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tsitsinotis 17.06.2012, 18:28
8. Aha, "EU und Finanzmärkte"

Zitat von sysop
Es wird ein langer Abend in Athen: Nach ersten Prognosen liefern sich die konservative Nea Dimokratia und das Linksbündnis Syriza ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Erste aussagekräftige Ergebnisse der Parlamentswahl werden erst gegen 19.30 Uhr erwartet.
sind nervös.

Und die (armen) WählerInnen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SvenausRbeiHH 17.06.2012, 18:29
9.

Zitat von Dio_genes
Die Regelung, dass die stärkste Partei (wohl ND, da ein Parteibündnis diesen Vorteil nicht bekommt) 50 Sitze "über Durst" bekommt ist höchst undemokratisch und wäre hier verfassungswidrig!
Ich war bisher der Meinung das die "Syriza" genau aus dem Grund noch eine "richtige Partei" vor der Wahl geworden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8