Forum: Politik
Parlamentswahlen: Iranische Regierung meldet hohe Wahlbeteiligung
AP/dpa

Die Parlamentswahl im Iran ist wegen großen Andrangs um sechs Stunden verlängert worden. Nach dem Ende der Wahl sprach das Innenministerium von einer hohen Beteiligung ohne Zwischenfälle.

Atheist_Crusader 26.02.2016, 22:56
1.

"Er sei zuversichtlich, dass die Reformer nach dem Sieg Rohanis bei der Präsidentenwahl 2013 nun im Parlament die zwölfjährige Dominanz der Koalition aus Konservativen und Hardlinern beenden könnten."


...was leider nicht sooo viel heißt, solange der Ayatollah immer noch das letzte Wort gegenüber den gewählten Volksvertretern hat.

Aber für nahöstliche Verhältnisse wäre das schon ein wenig ermutigend. Wie so viele Länder in der Region hat auch der Iran eine große Menge junger Leute - aber anders als in vielen anderen Ländern haben die ein realtiv positives Verhältnis zum Westen und immer weniger Lust, sich von vergreisten Fanatikern ihr Leben vorschreiben zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Besser_Meyer 27.02.2016, 23:17
2. Wahlbeteiligung

Im Iran scheinen die Leute noch zu glauben ihre Stimme bewirkt etwas. Hier wird der Kreis derer, die daran glauben, immer kleiner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernhard.R 27.02.2016, 08:52
3. Bin gespannt auf das Ergebnis

Wenn tatsächlich die Reformer eine 2/3 Mehrheit im Parlament erhalten, dann zeigt sich, daß das Atomabkommen richtig war. Dann kann die Verfassung geändert werden, können die drakonischen Strafen für z. B. Ehebruch gemildert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omar.khayam93 27.02.2016, 10:29
4. Wahl Trend

60% konservativen
30% = Liberal pro Regierung
10% = Independnten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juyagar2012 27.02.2016, 10:47
5. Diese Glaube

Zitat von Besser_Meyer
Im Iran scheinen die Leute noch zu glauben ihre Stimme bewirkt etwas. Hier wird der Kreis derer, die daran glauben, immer kleiner.
hat bei de letzten Präsidentenwahl in Iran Rohani an die MAcht gebracht mit dem Ergebniss die Atomverhandlungen zu beenden samt Sanktionen. Ja in Iran können die Menschen mit den Wahlen trotz Religiösem Einfluss etwas ändern. Jetzt schauen Sie mal was Sie mit Ihrer Stimme bei den nächsten Wahlen bewirken können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
advenitus 27.02.2016, 11:19
6. Die besseren Demokraten?

Da schau her,die bösen Mullahs haben deutlich mehr Wahlkultur entwickelt als wir Michel es je haben werden.Insgesamt scheinen die Iraner nicht unbedingt die von den Transatlanten erstellten Klischees zu bedienen.Hoffentlich verschwinden die Verantwortlichen Köpfe nicht wie bei uns im Enddarm der Banken und Wirtschaftsstrategen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omar.khayam93 27.02.2016, 14:54
7.

diese wahl ist für Rohani verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren