Forum: Politik
Protest gegen Abschiebung: Aktivisten besetzen französisches Konsulat
DPA

Demonstranten haben über mehrere Stunden das französische Generalkonsulat und die Landesgeschäftsstelle der Grünen in Düsseldorf besetzt. Sie wollten auf Abschiebungen und den Tod von Einwanderern in einem französischen Flüchtlingscamp aufmerksam machen.

Seite 1 von 2
spon-facebook-1363655644 21.07.2012, 00:59
1.

Ich sage gerne meine Meinung - wird ja eh nich vom Spiegel veröffentlicht.
1. Würde ich gerne mal wissen, zu welcher Gruppe die Aktivisten gehören und
2. stört mich dieser Konjunktiv im letzten Absatz: Hat die Stadt Calais nun vor, migrantenfreie Zone zu werden oder nicht? Seit Sarkozy mit seinen ethnischen Säuberungen letztes Jahr angefangen hat, wäre das doch wirklich mal eine Frage, die man klären sollte oder nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
T&T 21.07.2012, 08:44
2.

Zitat von sysop
Demonstranten haben über mehrere Stunden das französische Generalkonsulat und die Landesgeschäftsstelle der Grünen in Düsseldorf besetzt. Sie wollten auf Abschiebungen und den Tod von Einwanderern in einem französischen Flüchtlingscamp aufmerksam machen.
Anscheinend gibt es Menschen, die nix besseres zu tun haben, als für Flüchtlinge in Frankreich zu demonstrieren. Wenn es wenigstens um die Flüchtlingssituation in D gehen würde, dann könnte ich es ja noch nachvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
somasemapsyches 21.07.2012, 09:01
3. Diesen Gutmenschen,

Zitat von sysop
Demonstranten haben über mehrere Stunden das französische Generalkonsulat und die Landesgeschäftsstelle der Grünen in Düsseldorf besetzt. Sie wollten auf Abschiebungen und den Tod von Einwanderern in einem französischen Flüchtlingscamp aufmerksam machen.
die so gerne auf anderer Leute Kosten die Welt retten wollen, sollte man einzeln Asylanten in ihre Wohnung einquartieren.
Dann würden sie ganz schnell eine 18o Grad-Kehrtwende machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 21.07.2012, 11:34
4. Demonstranten

Zitat von sysop
Demonstranten haben über mehrere Stunden das französische Generalkonsulat und die Landesgeschäftsstelle der Grünen in Düsseldorf besetzt. Sie wollten auf Abschiebungen und den Tod von Einwanderern in einem französischen Flüchtlingscamp aufmerksam machen.
Hallo,

und die Polizei hat mal wieder über die strenge geschlagen und ist sehr hart vorggegangen gegen diese leute. Ich kann das gewalt potential der Polizei nicht mehr nachvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 21.07.2012, 11:39
5. Menschen

Zitat von T&T
Anscheinend gibt es Menschen, die nix besseres zu tun haben, als für Flüchtlinge in Frankreich zu demonstrieren. Wenn es wenigstens um die Flüchtlingssituation in D gehen würde, dann könnte ich es ja noch nachvollziehen.
Hallo,

na ja im grunde tuen die auch was für deutschland denn die ersten sollen schon auf dem weg hierher sein!

12.07.2012
Schlechte Behandlung Richter stoppen Rückführung Asylsuchender nach Italien
In Italien droht Flüchtlingen eine derart unmenschliche und erniedrigende Behandlung, dass sie nicht dorthin zurückgeschickt werden dürfen.
Urteil: Flüchtlinge dürfen nicht nach Italien zurückgeführt werden - SPIEGEL ONLINE

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Afrojüdischer_Sozi-Sinti 21.07.2012, 13:00
6. Diese Schlechtmenschen

Zitat von somasemapsyches
die so gerne auf anderer Leute Kosten die Welt retten wollen, sollte man einzeln Asylanten in ihre Wohnung einquartieren. Dann würden sie ganz schnell eine 18o Grad-Kehrtwende machen.
die so gerne auf ihrer Insel der Glückseligkeit auf kosten anderer Leute leben und nichts davon abgeben wollen sollte man einzeln gegen Asylanten eintauschen.
Dann würden sie ganz schnell eine 180 Grad-Kehrtwende machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kb26919 21.07.2012, 13:08
7. Warum nicht direkt in Frankreich

Protestieren? Es macht wenig Sinn was diese Leute gemacht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Persiflist 21.07.2012, 13:34
8.

Zitat von sysop
Protest gegen Abschiebung: Aktivisten besetzen französisches Konsulat
SPON hat mich jetzt seit Wochen darauf konditioniert, dass "Aktivisten" nur ein anderes Wort für "Bewaffnete, einzuordnen zwischen aktiven Kombattanten und mordenden Terroristen" ist. Deswegen möge man in Zukunft doch bitte darauf achten, wie man diesen Begriff nun einsetzt. Denn "Aktivisten" darf man gemäß des Völkerrechtes unbedenklich abknallen, wenn sie eine Botschaft stürmen, bei "Demonstranten" sieht der Fall schon wieder anders aus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Afrojüdischer_Sozi-Sinti 21.07.2012, 14:23
9. Wer nicht kämpft kann nur verlieren.

Zitat von kb26919
Protestieren? Es macht wenig Sinn was diese Leute gemacht haben.
Immerhin steht es jetzt im Spiegel Online. Und sozial ist was Arbeit schaft oder?
Noch weniger Sinn übrigens macht es garnichts zu machen, wie die Mehrheit es vorzieht. Ein bedeutender Teil der Bundesbürger geht ja nicht einmal zur Wahl. Traurig traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2