Forum: Politik
Rede in Florenz: May will Übergangsphase nach Brexit
Getty Images

Im März 2019 wird Großbritannien nicht mehr Mitglied der EU sein - doch für danach soll es Übergangsregeln geben, fordert Premierministerin May.

Seite 1 von 13
Thorongil 22.09.2017, 16:09
1. Dann solltet Ihr mal beginnen, zu verhandeln.

Wenn es am Ende "zum Sehen" heißt, dann fliegt der Bluff auf.

Verhandelt halt endlich.

Beitrag melden
nisse1970 22.09.2017, 16:09
2. .. tja, das will sie..

... bekommt sie aber nicht. und das ist gut so!

Beitrag melden
Oskar ist der Beste 22.09.2017, 16:10
3. das Problem...

....mit ihrer Rede ist, daß Sie zwar sagt, was die britische Regierung sich wünscht oder erhofft, daß sie es aber offensichtlich nicht interessiert, ob diese Wünsche überhaupt realistisch sind.
Die Briten haben der EU nichts zu bieten und daher können sie sich auch nur etwas wünschen.
wenn May z.b. davon spricht, daß sie möchte, daß EU Ausländer wie ich bleiben sollen, dann ist das zwar schön und gut, aber wenn sie gleichzeitig fordert, daß ich mich allen möglichen bürokratischen Prozeduren unterziehe, dann interessiert es mich einen Sch...., was May sich so wünscht.

Beitrag melden
patschel 22.09.2017, 16:15
4. Übergangsphase

Sorry, aber von was träumt die Frau Nachts. Entweder ich bin raus, so wie es vertraglich geregelt ist, oder ich verbleibe in der EU. Nach meiner Ansicht sollte May ein neues Volksbegehren durchführen lassen.

Beitrag melden
novoma 22.09.2017, 16:15
5. Brexit means Brexit

Und zwar ohne Sonderbehandlung, Übergangsphasen oder sich aus der finanziellen Verantwortung zu stehlen. Es gibt für einen Ausstieg klare Regeln, und diese gelten auch für Briten. Den wirklichen Fehler hat die EU schon viel früher gemacht, als sie auf die Sonderwünsche von Fr. Thatcher einging, und damit einen üblen Präzedenzfall geschaffen hat.

Beitrag melden
Dr. Metro 22.09.2017, 16:17
6. Was passiert eigentlich mit deutschen LTDs?

Das wäre doch mal interessant zu wissen

Beitrag melden
isi-dor 22.09.2017, 16:19
7.

Die May scheint nicht begiffen zu haben, dass die Übergangsphase bereits läuft. Es gibt keinen Anlass für eine weitere. Raus ist raus. Sie kann allenfalls noch überlegen, den Brexit abzusagen, aber zurücktreten sollte sie eigentlich noch heute, denn klarer kann man seine Unfähigkeit zu politischen Entscheidungen nicht ausdrücken. Auf gut Deutsche: Die Hose voller Schiss bis Oberkante.

Beitrag melden
disi123 22.09.2017, 16:19
8. Rede

also ich fand die Rede gut und die Fragen der Reporter am Ende daemlich. Bis auf die 600k Italiener in der UK :)
Das doofe sind Zahlen die vielleicht noch nicht zu den Worten passen. Aber sie meinte auch die Forderungen der EU sollten angemessen sein, ich denke das spielte auf die Zahlungen an...

Beitrag melden
Atheist_Crusader 22.09.2017, 16:26
9.

Zitat von Oskar ist der Beste
das Problem mit ihrer Rede ist, daß Sie zwar sagt, was die britische Regierung sich wünscht oder erhofft, daß sie es aber offensichtlich nicht interessiert, ob diese Wünsche überhaupt realistisch sind. Die Briten haben der EU ......
Ja gut, das macht sie schon die ganze Zeit. Und meiner Wahrnehmung nach scheint es nichtmal besonders viele Leute zu stören.

Das halbe Land scheint überzeugt zu sein, dass May irgendeinen geheimnisumwitterten Joker hat, den sie aus dem Ärmel zaubern kann und mit dem sie die Verhandlungen nicht nur im Handumdrehen zum Vorteil des VK verdrehen, sondern auch noch ein neues Abkommen in ein, zwei Wochen verhandeln kann.

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!