Forum: Politik
Reglose Regierung: Quack, quack
AP

In Deutschland breiten sich die Rechten aus. Aber anstatt endlich die Gefahr für Staat und Demokratie zu erkennen, beschäftigt sich die Bundesregierung lieber mit sich selbst. Angela Merkel ist eine lahme Ente.

Seite 28 von 28
worlorn 12.09.2018, 16:18
270.

Zitat von robert.rosen
Ihr ist längst bewusst das Ihre Entscheidung im Jahr 2015 - politisch gesehen - eine falsche Entscheidung war, nur ist daran nichts mehr zu ändern.
Das glaube ich ganz und gar nicht. Von ihrer generellen Linie ist sie nicht abgerückt und hat nur Zugeständnisse aus taktischen Gründen gemacht. Ich bin ein Merkel-Gegner, aber da habe ich ihr uneingeschränkt zugestimmt und es ist bis heute richtig. Bravo Merkel! So muss die Haltung des aufrechten Demokraten sein, im Geiste der Weltoffenheit und der Hilfsbereitschaft. Das war starkes ein Signal für das geläuterte, humane Deutschland.

Die ständige Hetze gegen Asylanten bin ich inzwischen soooo was von leid. Das hat schon die Züge einer massiven Psychose. Dinge werden zu einem riesigen Problem aufgeblasen, das OBJEKTIV gar nicht existiert, nur eingebildet ist. Die ca. 1 Mio. Asylanten hat das Land ganz locker geschluckt. Sie zeigen sich i.a. als hochmotiviert, mehr als Deutsche, etwa 300.000 sind bereits in Arbeit. Es gibt keinen generellen Anstieg der Kriminalität. Niemanden wurde was weggenommen. Im Gegenteil, rein durch den Konsum der Asylanten und der Leistungen für sie, steigt das BSP.

Ich rede von der STATISTIK, wie es über alles ist. In Einzelfällen können natürlich Probleme auftreten, aber das ist immer so. Das Aufblasen von Einzelfällen, sie zu nutzen, um Stimmung zu machen, war schon immer die Methode der rechten Hetzer. Bei uns herrschte schon mal eine Clique, die das bis zu Perfektion brachte. Man sollte wissen, was ich meine. Mich und viele andere erinnert heute manches heute fatal daran.

Aufhetzung und Angstmache haben Wirkung bei den Menschen gezeigt. Uninformiertheit, soziale Benachteiligung, Abstiegsängste oder eine niedrige soziale Toleranzschwelle sind der Nährboden dafür. Mal zu einem konkreten Punkt. Viele glauben, dass wegen der Asylanten soziale Leistungen gekürzt wurden. Sie sind der Angstmache auf den Leim gegangen, denn nichts wurde gestrichen, kein Cent. Die Gelder für Asylanten stammen aus Haushaltstöpfen, die es für Sonderfälle immer gibt. Weder wird irgendwas von festgeschriebenen Leistungen weggenommen oder es kann was für irgendwelche generellen Zwecke (z.B. Erhöhung bestimmter sozialer Leistungen) reklamiert werden. Es sind eben nur Gelder für einzelne Sonderbelastungen in der Legislaturperiode. Wer das nicht weiß, versteht nichts von Staatsfinanzen.

Beitrag melden
suedseefrachter 12.09.2018, 16:44
271.

Zitat von ancoats
Ich hingegen sehe für Deutschlands mindestens ökonomische Zukunft echt schwarz, wenn dies das Niveau an Problemanalyse sein sollte, die im "High Tech"-Bereich verbreitet ist. Nur so viel noch: es könnte nicht schaden, einmal nachzuschlagen, was "Steuern", "Förderungen" und "Propaganda" eigentlich sind. Und wie das alles so zusammenhängt. Oder nicht. Oder wie oder was.
Machen Sie sich keine Sorgen, der Staat kämpft dafür diesen Unternehmen den Gar auszumachen.

Ich war jahrelang ruhig, mittlerweile habe ich einen finanziellen Polster um mir eine größere Übersicht schaffen zu können und unser Unternehmen zu optimieren.
Von Anfang an als "Kleiner" bis hin zu dem Stand das es läuft gab's nichts als Strafen vom Staat wenn etwas nicht eingehalten werden konnte. Hilfe bei Problemen mit dem Staat? Ach nein man man ist nur am Schlachten interessiert.

Im anderen Land wo wir mittlerweile tätig sind sieht die Lage anders aus, dort wird erst mal nachgefragt warum wenn gewisse Dinge nicht ordentlich erledigt wurden und dann gibt's auch noch Hilfe.

Schlussendlich bin ich auch nur ein Mensch und keine Gelddruckmaschine (ja so sieht man mich) für diesen idiotischen Staat.

Ach eins noch ich bin naiv eingewandert (aus einem anderen deutschsprachigen Land) und mit meinem Unternehmen wieder abgewandert Aufgrund der asozialen Probleme die der deutsche Staat verursacht.

Hoffe das ihr andere Migranten auch so behandelt, zuerst mal eine Steuernummer in die Hand drücken und dann voraussetzen dass diese alles beherrschen.

Gewinner ist in Deutschland immer der Staat, so sind die Gesetze ausgelegt - und das Volk hat zu bluten.

Beitrag melden
suedseefrachter 12.09.2018, 17:42
272.

Da vorher die Frage aufkam bezüglich Propaganda, Förderungen und Steuern.

Der Staat versucht sich natürlich in's gerade Licht zu rücken und Steuerhinterzieher als schlecht abzustempeln (nein ich bin kein Steuerhinterzieher).
Steuerverschwendung ist aber vollkommen in Ordnung.

Propaganda, systematischer Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen durch gezielte, oft desinformatorische Verbreitung politischer Ideen. (Wikipedia)

"desinformatorische Verbreitung politischer Ideen", da haben wir's im Detail, man muss nur die Fragestellung richtig formulieren oder einseitige Diskussion führen (welche man als "demokratische" Diskussion abstempelt) um eine Meinung zu formen.

Ich kenne mittlerweile diverse Gesetze in Deutschland - und diese richten sich eindeutig gegen das Volk - insbesondere ist hiervon auch die "Abgabenordnung" betroffen. Und nein ich verlange keine 0 Steuer-Politik, als praktizierender Techniker bin ich Realist und muss abschätzen können was machbar ist und was nicht (z.B müssen Dinge zusammengeführt und verstanden werden die jeweils z.B mit mehreren hunderten Seiten dokumentiert wurden).
Der Staat sucht keine Lösung für das Volk sondern nur für sich selber - das war dann auch der Grund für die Abwanderung.

Während die Armut in unserer damaligen Gegend zugenommen hat - und die Steuerbelastung auch gestiegen ist hat es im Grunde in 10 Jahren keine einzige gesellschaftliche Verbesserung gegeben für welche der Staat eigentlich zuständig gewesen wäre.

Beitrag melden
worlorn 12.09.2018, 17:50
273.

Zitat von suedseefrachter
Machen Sie sich keine Sorgen, der Staat kämpft dafür diesen Unternehmen den Gar auszumachen. Ich war jahrelang ruhig, mittlerweile habe ich einen finanziellen Polster um mir eine größere Übersicht schaffen zu können und unser Unternehmen zu optimieren. Von Anfang an als "Kleiner" bis hin zu dem Stand das es läuft gab's nichts als Strafen vom Staat wenn etwas nicht eingehalten werden konnte. Hilfe bei Problemen mit dem Staat? Ach nein man man ist nur am Schlachten interessiert. Im anderen Land wo wir mittlerweile tätig sind sieht die Lage anders aus, dort wird erst mal nachgefragt warum wenn gewisse Dinge nicht ordentlich erledigt wurden und dann gibt's auch noch Hilfe. Schlussendlich bin ich auch nur ein Mensch und keine Gelddruckmaschine (ja so sieht man mich) für diesen idiotischen Staat. Ach eins noch ich bin naiv eingewandert (aus einem anderen deutschsprachigen Land) und mit meinem Unternehmen wieder abgewandert Aufgrund der asozialen Probleme die der deutsche Staat verursacht. Hoffe das ihr andere Migranten auch so behandelt, zuerst mal eine Steuernummer in die Hand drücken und dann voraussetzen dass diese alles beherrschen. Gewinner ist in Deutschland immer der Staat, so sind die Gesetze ausgelegt - und das Volk hat zu bluten.
Sie haben ein unglaubliches naives Bild von Staat und Gesellschaft. Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, was der Staat alles leistet und auch leisten muss, damit die Gemeinschaft funktioniert? Auch der Kapitalismus, der ja immer die möglichst große Freiheit von staatlichen Zwängen einfordert, wäre ohne die Garantie der Eigentumsrechte und ihre Durchsetzung durch Justiz und Polizei, sowie ein komplexes Regelwerk zu bürgerlichen Rechten/Pflichten, Betriebsverfassung, Wettbewerb, Ständerechte, Arbeit, Abgaben etc. nicht funktionsfähig.

Von den Grundlagen, auf denen unser Zusammenleben beruht, haben Sie anscheinend null-komma-null Ahnung. Wo leben Sie eigentlich? Als Eremit irgendwo in der Pampa?

Beitrag melden
robert.rosen 12.09.2018, 18:55
274.

"Von ihrer generellen Linie ist sie nicht abgerückt und hat nur Zugeständnisse aus taktischen Gründen gemacht."

Darüber zu streiten wäre sinnlos und reine Spekulation.

"Die ständige Hetze gegen Asylanten bin ich inzwischen soooo was von leid. Das hat schon die Züge einer massiven Psychose."

Natürlich sollte man nicht alle Asylanten über einen Kamm scheren, damit stimme ich mit Ihnen ohne wenn und aber überein.
Wenn es denn eine massive Psychose geben sollte so stellt sich doch die Frage, wann die ersten Symptome zu erkennen waren. Für meinen Teil denke ich zum Jahreswechsel 2015/2016!

"Dinge werden zu einem riesigen Problem aufgeblasen, das OBJEKTIV gar nicht existiert, nur eingebildet ist."

Dinge werden NICHT zu einem riesigen Problem aufgeblasen sondern sie SIND ein riesiges Problem.
So zu tun, als seien alle´Asylanten die wahrsten Engel ist genau so verkehrt wie alle Asylanten als Kriminelle zu bezeichnen. Beispiele hierfür gibt es genug und DARÜBER muss nicht debattiert werden, es sind traurige TATSACHEN!

"Die ca. 1 Mio. Asylanten hat das Land ganz locker geschluckt. Sie zeigen sich i.a. als hochmotiviert, mehr als Deutsche, etwa 300.000 sind bereits in Arbeit."

Wunderbar, wer gegen diese 300.000 Asylanten seine Stimme erhebt sollte in der Tat in sich gehen. Das diese Menschen NIE Gegenstand der Kritik waren dürfte allerdings auch Ihnen bekannt sein.
Da bleiben aber 700.000 Asylanten über die Sie zwar kein Wort verlieren wobei auch sicherlich nicht alle kriminell simd.

"Es gibt keinen generellen Anstieg der Kriminalität."

Ihr Wort in Gottes Ohr. Ich empfinde das ganz anders.
Nicht nur die bekannten Spitzen des Eisbergs interessieren mich sondern die Fälle von Kriminalität über die man nur den Kopf schütteln kann aber wegen der Brisanz - politisch gewollt? - nicht an die große Glocke kommen: Beispiel:

Polizeibericht Essen: Datum 10.09.2019 Polizeibeamten werden im Rahmen einer Personenkontrolle von libanesisch-stämmigen Personen angegriffen. Ein 17jähriger ---- 17JÄHRIGER!!!!!--- wird festgenommen. Die Eltern erscheinen auf der Wache und wollen die Freilassung des Jugendlichen mit Drohungen erpressen.

SPON kann mir garnicht soviel Platz zur Verfügung stellen nur um die Fälle der letzten 5 Tage aufzuführen

"Niemanden wurde was weggenommen. Im Gegenteil, rein durch den Konsum der Asylanten und der Leistungen für sie, steigt das BSP."

Das ist purer Zynismus der NICHTS mit der Wirklichkeit zu tun hat mir deutlich macht, dass es sinnlos ist, an dieser Stelle weiter auf Sie einzugehen.

Beitrag melden
robert.rosen 12.09.2018, 18:56
275.

Zitat von worlorn
Das glaube ich ganz und gar nicht. Von ihrer generellen Linie ist sie [...]
"Von ihrer generellen Linie ist sie nicht abgerückt und hat nur Zugeständnisse aus taktischen Gründen gemacht."

Darüber zu streiten wäre sinnlos und reine Spekulation.

"Die ständige Hetze gegen Asylanten bin ich inzwischen soooo was von leid. Das hat schon die Züge einer massiven Psychose."

Natürlich sollte man nicht alle Asylanten über einen Kamm scheren, damit stimme ich mit Ihnen ohne wenn und aber überein.
Wenn es denn eine massive Psychose geben sollte so stellt sich doch die Frage, wann die ersten Symptome zu erkennen waren. Für meinen Teil denke ich zum Jahreswechsel 2015/2016!

"Dinge werden zu einem riesigen Problem aufgeblasen, das OBJEKTIV gar nicht existiert, nur eingebildet ist."

Dinge werden NICHT zu einem riesigen Problem aufgeblasen sondern sie SIND ein riesiges Problem.
So zu tun, als seien alle´Asylanten die wahrsten Engel ist genau so verkehrt wie alle Asylanten als Kriminelle zu bezeichnen. Beispiele hierfür gibt es genug und DARÜBER muss nicht debattiert werden, es sind traurige TATSACHEN!

"Die ca. 1 Mio. Asylanten hat das Land ganz locker geschluckt. Sie zeigen sich i.a. als hochmotiviert, mehr als Deutsche, etwa 300.000 sind bereits in Arbeit."

Wunderbar, wer gegen diese 300.000 Asylanten seine Stimme erhebt sollte in der Tat in sich gehen. Das diese Menschen NIE Gegenstand der Kritik waren dürfte allerdings auch Ihnen bekannt sein.
Da bleiben aber 700.000 Asylanten über die Sie zwar kein Wort verlieren wobei auch sicherlich nicht alle kriminell simd.

"Es gibt keinen generellen Anstieg der Kriminalität."

Ihr Wort in Gottes Ohr. Ich empfinde das ganz anders.
Nicht nur die bekannten Spitzen des Eisbergs interessieren mich sondern die Fälle von Kriminalität über die man nur den Kopf schütteln kann aber wegen der Brisanz - politisch gewollt? - nicht an die große Glocke kommen: Beispiel:

Polizeibericht Essen: Datum 10.09.2019 Polizeibeamten werden im Rahmen einer Personenkontrolle von libanesisch-stämmigen Personen angegriffen. Ein 17jähriger ---- 17JÄHRIGER!!!!!--- wird festgenommen. Die Eltern erscheinen auf der Wache und wollen die Freilassung des Jugendlichen mit Drohungen erpressen.

SPON kann mir garnicht soviel Platz zur Verfügung stellen nur um die Fälle der letzten 5 Tage aufzuführen

"Niemanden wurde was weggenommen. Im Gegenteil, rein durch den Konsum der Asylanten und der Leistungen für sie, steigt das BSP."

Das ist purer Zynismus der NICHTS mit der Wirklichkeit zu tun hat mir deutlich macht, dass es sinnlos ist, an dieser Stelle weiter auf Sie einzugehen.

Beitrag melden
worlorn 12.09.2018, 20:51
276.

Und es ist sinnlos, Ihnen im Einzelnen zu antworten. Sie zeigen genau die Symptome von verzerrter Realitätswahrnehmung, die ich angesprochen habe. Einzelfälle werden aufgeblasen, statistische Fakten angezweifelt, die nicht in den Kram passen, eindeutige volkswirtschaftliche Zusammenhänge nicht gekannt oder ignoriert. Wenn Sie die Zahl der Asylanten noch ohne Job kritisieren, man muss es umgekehrt sehen. Bei den Voraussetzungen und den gegebenen Umständen ist das bisher Erreichte voll befriedigend. Man muss z.B. die Asylanten abziehen, die keine Stelle annehmen dürfen.

Aber diese Worte kann ich mir eigentlich sparen, Sie gehören wohl zu den Unbelehrbaren.

Beitrag melden
worlorn 12.09.2018, 20:58
277. @robert.rosen #276

Und es ist sinnlos, Ihnen im Einzelnen zu antworten. Sie zeigen genau die Symptome von verzerrter Realitätswahrnehmung, die ich angesprochen habe. Einzelfälle werden aufgeblasen, statistische Fakten angezweifelt, die nicht in den Kram passen, eindeutige volkswirtschaftliche Zusammenhänge nicht gekannt oder ignoriert. Fragen Sie mal den örtlichen Handel nach der Umsatzsteigerung seit dem Asylzuzug. Wenn Sie die Zahl der Asylanten noch ohne Job kritisieren, man muss es umgekehrt sehen. Bei den Voraussetzungen und den gegebenen Umständen ist das bisher Erreichte voll befriedigend. Es sind z.B. die Asylanten abzuziehen, die keine Stelle annehmen dürfen.

Aber diese Worte kann ich mir eigentlich sparen, Sie gehören wohl zu den Unbelehrbaren.

Beitrag melden
erz815a 12.09.2018, 21:48
278. Koalitionsarythmetik:

Die CDU/CSU hat zusammen mit der AfD eine Mehrheit. Also kann sich Seehofer von der AfD zum Kanzler wählen lassen.
Oder Frau Merkel vollendet den Linksruck der CDU und schmeißt die CSU aus der Koalition. Vielleicht braucht sie dann die Hilfe der Grünen, die mit ihr in vielen Bereichen gut können. Doch wären da nicht die internationalen Handelsherren, deren eigentliche Vasallen Frau Merkel und Co sind. Mit den Grünen gibt es keine internationalen Schiedsgerichte mehr, auf die Frau Merkel so scharf ist.

Beitrag melden
Seite 28 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!