Forum: Politik
Rüstungspolitik: Steinbrück will Waffenexporte erschweren
DPA

Peer Steinbrück ist bislang nicht oft als Außenpolitiker aufgetreten. Doch nun nutzt der SPD-Kanzlerkandidat den Streit über Panzergeschäfte mit Saudi-Arabien für eine scharfe Attacke auf die Bundesregierung. Es sei ein Skandal, dass Deutschland mittlerweile zu den größten Waffenexporteuren zähle.

Seite 1 von 6
hxk 22.12.2012, 14:33
1. Deutschland zählt zu den größten Waffenexporteuren

Und diese Aussage zählt zu den größten Halbwahheiten, denn

-Deutschland ist zwar die Nummer drei oder vier, aber mit einem Anteil, der ca. halb so groß ist wie der Rußlands und ein Drittel so groß wie der der USA. Siehe hier: Waffen für die Welt: Die größten Exporteure

-und die Masse der deutschen Waffenexporte geht in NATO Länder

-weiterhin machen Kriegsschiffe einen großen Teil der Exporte aus.


Die Sorten Waffen, die in Afrika und Nahost von Warlords und Terroristen eingesetzt werden, kommen aus China, Pakistan usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kugelsicher99 22.12.2012, 14:34
2. In der 5. Spielminute schon verloren.

Zitat von sysop
Peer Steinbrück ist bislang nicht oft als Außenpolitiker aufgetreten. Doch nun nutzt der SPD-Kanzlerkandidat den Streit über Panzergeschäfte mit Saudi-Arabien für eine scharfe Attacke auf die Bundesregierung. Es sei ein Skandal, dass Deutschland mittlerweile zu den größten Waffenexporteuren zähle.
Der Mann hat ein Problem. Nämlich dass ich ihm nicht glauben kann. (da bin ich sicher nicht der Einzige)
Als ob er an der Exportpraxis großartig was ändern würde. Etwa so wie Schröder? Alles Wahlkampf Geklingel.

Und er hat ein 2. Problem. Nämlich dass es mir fast zuviel Mühe gemacht hat dies hier zu schreiben. Sprich, seine Wahlbeteiligung wird höchstwahrscheinlich nicht die beste sein. Einen Ruck sehe ich nicht.
Und damit hat er schon verloren, da sie sich ja wie bockige Kinder gegen die LInke wehren.

Schon krank, wir haben eine klare "linke" Mehrheit in D und werden bald wieder von der CDU regiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cdrenk 22.12.2012, 14:35
3. Scheinheilig

Die enormen Diäten der Regierungsmitglieder wollen verdient sein. Wenn Steinbrück den ersten Vorschlag zum Abbau des beamtischen Wasserkopfes in Berlin macht, kann er darüber philosophieren das Panzer nicht sein Lieblingsprodukt sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geisterfahrerii 22.12.2012, 14:35
4.

Kriege und bewaffnete Konflikte wird es wohl immer geben auf dieser Welt. Haben sich die Menschen, die sich über Waffenexporte aufregen, schon mal gefragt, wo der Luxus, in dem wir hier alle leben her kommen soll? Übrigens auch mit deutschen Autos sind schon viele getötet worden. Wollen wir die auch nicht mehr herstellen und exportieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beat126 22.12.2012, 14:36
5. Der Umgang mit der Wahrheit

Da war mal ein früherer Verteidigungsminister, der kaum aus Afghanistan zurück. Er verkündete als Erster im Bundestag, es herrsche Krieg. Ein Raunen ging durch die Reihen, dann Totenstille. Später wurde er von Medien und Parteigegnern gelobt für diese aussergewöhnliche Leistung.

Dabei weiss jeder der lesen kann, dass dort Krieg herrscht, genauso, dass Waffen zum Kriegführen gedacht sind.

Wenn es um Geld und Waffen geht, kann ich keine Unterschiede zwischen Deutschland und den USA sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.c78. 22.12.2012, 14:42
6. genau...

sollen die 80.000 Beschäftigten sich doch woanders einen Job suchen! Schließlixh haben wir ja genug gut bezahlte Industrie-Jobs!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Architectus 22.12.2012, 14:42
7. Klare Kante

Steinbrück bekommt allmählich Profil.
Was macht eigentlich Merkel? Ist die noch im Amt? Ich höre seit Monaten nichts, aber rein gar nichts von dieser Frau....
Wird die eigentlich automatisch wiedergewählt ohne irgendwelche Standpunkte zu vertreten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gewgaw 22.12.2012, 14:51
8.

Zitat von sysop
Peer Steinbrück ist bislang nicht oft als Außenpolitiker aufgetreten. Doch nun nutzt der SPD-Kanzlerkandidat den Streit über Panzergeschäfte mit Saudi-Arabien für eine scharfe Attacke auf die Bundesregierung. Es sei ein Skandal, dass Deutschland mittlerweile zu den größten Waffenexporteuren zähle.
Höhere Steuern, die eigene Industrie schwächen.. was noch, ach ja, noch mehr Kulturbereicherung und der Traum grün-roter Träumer wird wahr: "Deutschland verschwindet" und zur Selbstzerstörung darf auch nicht fehlen "und das ist gut so".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fidelc. 22.12.2012, 14:56
9. Da haben es Heckler und Koch, sowie Krauss-Maffei

offensichtlich verpasst Herrn Steinbrück für einen Vortrag zu gewinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6