Forum: Politik
Rumäniens Staatschef Johannis: Der Dilettant
DPA

Rumäniens deutschstämmiger Präsident Klaus Johannis trat mit großen Reformversprechen an, doch seine Amtsführung ist ein Desaster. Jetzt hat er sich auch noch mit dem Held der Revolution von 1989 überworfen.

Seite 2 von 4
radu_mihai 12.03.2016, 16:17
11. südwest-1988

Ich bin kein Deutschsprecher mehr, seit 2002, also Entschuldigung fur meine Grammatick.
Diese Reihen sollen fur den Author geschrieben werden : bitte lesen Sie den Kommentar von südwest-1988, der scheint mehr als Sie zu wissen was da los ist :).
Ich lebe in Rumanien seit 40 Jhr und kann feststellen das es genauso wie der Herr es kommentiert.
Wenn Sie ein korrekten Journalist sind, bitte dokumentieren Sie sich : lesen Sie was Tokes L. zu sagen hatte zwischen 2010-2016
In any other country, except Romania, this guy would've been banned for good :)
Danke.

Beitrag melden
Kain Wagen 12.03.2016, 16:57
12. Turks in Germany should be granted autonomy

Why don't you give autonomy to German-Turks?! Why don't you teach turkish in schools and use turkish in administration?! You're clearly discriminate them. :))

Tokes never did anything for the Romanian Revolution. There isn't any evidence to support any "contribution" he might have had. Also can you trust a priest that does politics?! Do you trust politicians?! But that doesn't stop journalists like you to publish ... something!

It's a pity that true professionals are disappearing. I'm wondering how much you're being paid?! Not by Spiegel...

Beitrag melden
PaulAtreides 12.03.2016, 17:03
13.

Ein neuer Artikel der Propaganda, die gern von Herrn Keno Verdreck verbreitet ist, gejubelt von fremdenfeindlichen Kommentierern, die freuen sich, einen weiteren Grund gefunden zu haben, hier ihren Hass (wie Herr Tökes) gegen Rumänien zu äußern.

Herr Verseck sagt kein Wort darüber, daß die Entscheidung, den Orden "Stern Rumäniens" für Tökes abzuerkennen, auch von dem Obersten Gerichtshof bestätigt wurde. Ist das nicht ein Zeichen, daß der Staatsoberhaupt den Rechtsstaat respektiere?
Herr Verseck, hören Sie mit diesen Propagandamitteln auf, alles in schwarz/weiß darzustellen: der gute Tökes, der Rumänien von Ceausescu gerettet habe (als ob er selbst Ceausescu umgestürzt hätte), gegen die bösen rumänischen Nationalisten. Das kann gut bei den armseligen Ignoranten funktionieren, die sich zu einem Herrenvolk zählen, Osteuropa hassen aber keine Ahnung haben, was da wirklich abgeht. Sagen Sie die Wahrheit: Tökes selbst ist ein irredentisticher Nationalist.

Beitrag melden
Der dilettant 12.03.2016, 18:21
14. Der Author des Artikels: Der wahre Dilettant

So wie Herr Verseck sich die Freiheit nimmt, einen Artikel über eine Person zu schreiben, so erlaube ich mir auch, ein Kommentar über den Autor zu schreiben.
Dilettant = jmd., der sich nicht als Fachmann, sondern als Laie mit einer Sache beschäftigt.
Die Definition trifft auf Herrn Verseck voll zu: er schreibt nicht als ("freier") Journalist sondern als Laie: uninformiert und parteiisch.
Was hat den H. Verseck dazu bewegt, diesen Artikel zu schreiben: dem Herrn Pastor Lazslo T. wurde einen Orden aberkannt. Hat H. Verseck nur einmal erwähnt warum diese Aberkennung? Wohl nicht!
Ich versuche es mit einem kleinen Beispiel dem H. Verseck es zu erläutern:
Stellen Sie sich vor, es gebe in Deutschland einen deutsch-türken, sagen wir Aslan T., der für eine Heldentat (z. Bsp. hat sich in einer Moschee verschanzt, als ein Mob es stürmen wollte) einen deutschen Orden bekommen hat. Gleich danach beginnt Herr Aslan mit aller Macht, überall, in allen Gremien der Welt zu verlangen, die Stadteile Deutschlands, wo die Mehrheit türkisch-stämmig ist, sollten autonom werden.
Würde H. Verseck als Staatspräsident (natürlich reine Fiktion) die Aberkennung des Ordens nicht zustimmen?
Das interessiert den H. Verseck nicht, er hat offensichtlich andere Hintergrundmotivationen.

Beitrag melden
epiktet2000 12.03.2016, 19:11
15. Ehrlich gesagt

Zitat von Eine Rumänin
Es ist immer lustig wenn andere über sowas eine Meinung haben, auch wenn sie nichts vieles über das Thema wissen. Informieren Sie bitte auch was die Leute wie Tokes in den letzten Jahre für und gegen die Integrität des Volkes getan haben. Danke
Ehrlich gesagt weiß auch ich wenig über die Verhältnisse in Rumänien. Aber ich kann mich sehr wohl erinnern, in welchem Überschwang - nach dem Motto "Wir sind rumänischer Präsident" - deutsche Medien, den Spiegel eingeschlossen - auf Johannis abgefahren sind. Am deutschen Wesen des Präsidenten sollte wohl Rumänien genesen. Auch hier Fehlanzeige.

Beitrag melden
red.cooper 12.03.2016, 19:56
16.

Just to clarify. Hungarians in Romania have more rights than any other ethnic minority throughout Europe.

The article implies that Tokes is merely fighting for more rights for this minority. This is incorrect. He is actively seeking a territorial retrieval of what he sees as Hungarian lands. He is heavily influenced by the extreme right in Hungary and promotes this extremism in Romania too.

Maybe his stance against the Communist authorities sparkled the protest, however he was in a fortunate - for lack of a better word - that was known outside Romania at a time when Communism was crumbling around Eastern Europe. Therefore the risks for being 'disappeared' were almost zero. Must Romanians that protested (see the November 15th 1987 Brasov Workers Revolt) were killed, imprisoned, re-located, without any Western knowledge or support.

Tokes was indeed the seed of the Romanian Revolution of 1989, however since then he acted against Romania at every level. Maybe that triggered this reaction.

In my view most medals awarded by Romania are pretty much useless, mainly due to the corruption behind the awarding committees.

On a slightly different note - due to the comments above, The South Eastern European states are the poorest of Europe and maybe indeed should have not acceded to EU. However, think that after the war, most European states were propped up by the Marshall Plan. These SE European states needed to be integrated sooner rather than later, the risk being losing them to other influences (Russia, China even Turkey).

The effect of their accession is the increased migration to other, richer EU states and an extreme thinning of their intellectual class who is filling the well paid posts of Western Europe and even North America.

With a less qualified pool left to move into politics, don't be so enraged that the corruption still exists.

EU should push for even more judiciary reforms which, in the last few years, moved Romania above the rest of the SE Europe and is the only hope for a turn in economic upheaval and increased security at this troubled EU border.

EU needs less corrupt and richer, more powerful members in this part of Europe.

I apologise for the use of English - I used Google Translate to read the article and comments.

Beitrag melden
Transylvanicus 12.03.2016, 20:18
17.

Beileibe, ich bin kein großer Bewunderer dessen was aus Herrn Tőkés geworden ist. ABER: Ein Orden ist wie ein Geschenk, ein "Danke schön". Egal was aus dem Mann geworden ist, und ich möchte gar nicht darauf eingehen, wie und was und in welcher Zusammenhang er gesagt hat. Das ist völlig irrelevant: das wofür er den Orden bekommen hat, das hat er getan. Für uns alle in Rumänien. Das Orden aus rein politischer Kalkül einiger zurückzunehmen ist moralisch verwerflich. Sich dieser politischer Kalkül zu Beugen, ist nicht dilettantisch, es ist schlimmer…

Wie man hier sieht, sind die mittlerweile auch in Deutschland beheimateten rumänischen Nationalisten am Werk, und schreiben eifrig hier Kommentare. Die Ungarn in Siebenbürgen mit den Türken in Deutschland zu vergleichen, ist etwa 950 Jahre zu früh. Nicht desto trotz: sollten die Deutsch-Türken Ihre eigene Kultur lange genug behalten können, werden Sie auch einen Recht auf Selbstbestimmung als Minderheit in Deutschland früher oder später erlangen können. Und dabei zu bleiben: hier liegt auch das Problem der Merkelschen Migrationspolitik. Es ist töricht zu glauben, man kann in 3-4 Jahren aus Araber Deutsche machen. Wenn Sie aber Araber bleiben, werden sie automatisch Rechte verlangen, und nach den Gesetzen auch bekommen müssen.

Das ist in Rumänien auch so, nur das die Gesetze existieren, die Durchführung dessen ist lückenhaft.

Beitrag melden
gronzo.granato 12.03.2016, 20:31
18.

Zitat von jowitt
Ihr letzter Satz ist ja wohl ironisch gemeint. Sachlich ist das nämlich eher ne Lachnummer. Wie soll denn Rumänien mit seinen 75.000 Soldaten und den Mini- Rüstungsausgaben von 2 Mrd. EURO die von Ihnen genannten Länder bedrohen? Das ist doch albern. Für den Etat bekommen Sie gerade mal 6 Kampfpanzer des Typs Leopart.
Anders herum: Rumänien wäre der Bedrohte. Und der Satz war durchaus nicht ironisch gemeint. Klar, der ungarische Etat reicht wahrscheinlich nicht aus, alle Länder anzugreifen. Aber es wird eine Drohkulisse aufgebaut mit Argumenten, die jene Minderheiten in anderen Ländern ansprechen. Dann reicht ein Zündler, der die Massen anstachelt, und das innenpolitische Chaos in Rumänien wäre perfekt. Auch wenn die Aussichten für Ungarn nicht annähernd so gut sind: bei Putin läuft das ähnlich. Minderheiten in der Ukraine, Moldawien, ... fühlen sich diskriminiert. Hilferuf nach Moskau, dort reagiert man prompt und unterstützt die Landsleute in ihrem Kampf gegen die Unterdrückung.
Vielleicht eher unwahrscheinlich, aber theoretisch könnte sich Orban oder eine spätere Jobbik-Regierung an Russland wenden - letztere erwähnen ja gerne die Orientierung eher an russischen, chinesischen Werten denn an westlichen...

Beitrag melden
el_lider_maximo 12.03.2016, 21:22
19. Ah, Herr Keno Verseck strikes again!

Some people in Germany, and your employer der Spiegel, might not be fully aware of your past allegiances in Romanian politics...

It has been long said, and the press printed alot about your strong connections to the former president Basescu, through money channeled to you by the Romanian Cultural Institute.

Why don't you just print an op-ed ode to Basescu and let us all be. You and your friend from the FAZ, mr. Schwarz.

Beitrag melden
rohanseat 12.03.2016, 21:55
20. @ meroswar

sie werden sich wundern, in Rumänien ist eine antikorutions behörde vorhanden.- DNA departement national anticorupti.--Da werden fast jeden tag leute vorgeführt die nur ein "paar miliönchen" irgendwo abgezweigt haben.-Klar das ist ein mekka für politiker die nie gedacht hätten in handschellen im fernsehen der haupt darsteller zu sein.--Was herrn Johannis anbelangt so ist meistens schweigen besser als dumme reden zu halten wie sie von nordlicher seite kommen. .-Salut

Beitrag melden
Seite 2 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!