Forum: Politik
Sanktionen gegen Nordkorea: Lehrstunde für Donald Trump
AFP

Die neuen Uno-Sanktionen gegen Nordkorea sind ein Erfolg für China und Russland - sie zeigen dem US-Präsidenten die Grenzen seiner Macht auf.

Seite 1 von 9
jahn_delfentahl 12.09.2017, 07:23
1. UN-Sicherheitsrat und das Nordkorea Problem

UN-Sicherheitsrat beschränkt Öllieferungen an Nordkorea auf zwei Millionen Barrel pro Jahr ,
auch das wird die Nordkoreaner nicht abschrecken , sondern machen eben Öl aus Steinkohle davon hat es ja sehr viel ,
* Nordkoreas Rohstoffe , (http://www.3sat.de/page/?source=/boerse/hintergrund/179766/index.html)
Und kommt ja nicht auf die Idee zu sagen , dazu sind die Zu Doof , denn das sind sie eben NICHT ,
So lange es in der Sonder Wirtschaftszone und Industrieregion Kaesong weiter Gearbeitet wird ,
wo all die Schönen Dinge in zusammen Arbeit mit Südkorea für den Westen Hergestellt werden ist doch alles O K für Nordkorea

Beitrag melden
123Valentino 12.09.2017, 07:30
2. Lehrstunde....

ist gut, bei mir besteht der Eindruck , Trump hat gerade seine Lehrzeit begonnen, und es sieht nicht so aus , als dass er in den Betrieb übernommen wird. Allerdings kann er noch gefeuert werden.

Beitrag melden
lalito 12.09.2017, 07:39
3. kurz, knackig und präzise

So ganz ohne Häme dargelegt, dass es DEN einen Weltherrscher nun mal nicht geben KANN - auch wenn er um weit mehr als den halben Globus herum sehr präsent, zusammen mit seinen Bündnispartnern und einem ordentlichen Waffenarsenal, stationiert ist.

Beitrag melden
Hans_Suppengrün 12.09.2017, 07:42
4.

Ich wette: Er wird trotzdem erzählen, dass es die tollsten und wirksamsten Sanktionen sind, die je verhängt wurden. Und dann wird er noch einmal langsam, mit erhobenen Zeigefinger und in Großbuchstaben wiederholen: "DIE JE VERHÄNGT WURDEN!"

Lehrstunde... von wegen! Wer nichts lernen will, der lernt auch nichts!

Beitrag melden
der_nachtarbeiter 12.09.2017, 07:45
5. Und er wird immer schwächer...

...erreicht hat er bisher nicht viel. Gut so: Vielleicht lernen dadurch einige, dass Politik mehr ist, als mit Kneipengequatsche Wellen zu schlagen. Die größten Siege wurden bisher immer noch durch Diplomatie errungen.

Beitrag melden
omanolika 12.09.2017, 07:46
6. Ein gefährlicher Hauch von Blamage?

In diesem Konflikt ist eines wohl gewiss,
nämlich, dass man ja zu einem Ergebnis,
welches so geprägt ist von Beständigkeit,
dass man ja vermeidet zukünftigen Streit,
eben nur kommt mit China und Russland,
und nicht gegen sie, mit knallharter Hand...

Wenn das dem Donald nicht bald wird klar,
dann ist der Frieden nun wirklich in Gefahr,
nur ist Herrn Trump einfach viel zuzutrauen,
vielleicht sogar auch ein nukleares Grauen,
um so als unbesiegbarer Held dazustehen,
und dafür darf die Welt ruhig untergehen...

Das ist sicherlich übertrieben, aber schon der Hauch einer Blamage,
versetzt den narzistischen POTUS doch schonmal komplett in Rage.

Beitrag melden
marinero7 12.09.2017, 07:47
7. déjà vu

Manchmal wiederholt sich Geschichte vielleicht doch nicht. Am 26. Juli 1941 fror Präsident Franklin Roosevelt sämtliche japanischen Guthaben in den Vereinigten Staaten ein und stoppte alle Öl- und Stahllieferungen. Der Vorfall zwang Japan letztendlich zu einer militärischen Reaktion und damit zum Angriff auf Pearl Harbor.

Beitrag melden
annetteseliger 12.09.2017, 07:48
8. Gut so!

Wir können froh sein, dass es im Sicherheitsrat vernünftige Länder wie Russland oder China gibt, die als Korrektiv die U.S.A. zur Mäßigung bringen. Probleme können nur über respektvolle Gespräche geklärt werden die alle Seiten berücksichtigen. Sanktionen haben noch nirgends auf dieser Welt zu irgendetwas geführt. Sanktionen können sich im übrigen auch nur wirtschaftlich starke Länder erlauben, aber Sanktionen bedeuten nicht automatisch im Recht zu sein.

Beitrag melden
nurdieruhe 12.09.2017, 07:48
9. Thema verfehlt?

Geht es wirklich darum? Die Weltgemeinschaft versucht, die Welt vor einem Atomkrieg zu bewahren, und das Wichtigste daran soll es sein, wer dabei wem gezeigt hat, wo der Hammer hängt???

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!