Forum: Politik
Schäuble zum Brexit: "Wir würden weinen"
AFP

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat in London Wahlkampf für die Brexit-Gegner gemacht. Er warnte die britische Wirtschaft vor Verlusten bei einem Austritt aus dem EU-Binnenmarkt.

Seite 1 von 9
joG 03.03.2016, 19:41
1. Dann wären Deutsche, die in England. ...

....wohnen nicht mehr sozial abgesichert? So wurde den deutschen Bürgern die EU nicht verkauft. Dürfen die Politiker das einfach bestimmen? Da kann man verstehen, dass die EU Legitimität verliert.

Beitrag melden
friedenspfeife 03.03.2016, 19:42
2. Danke

Herr Schaeuble, nach diesem Auftritt werden die Briten bestimmt austreten wollen. Sie werden mit Freuden ansehen wie Deutschland weint.

Beitrag melden
mottasvizzera 03.03.2016, 19:48
3. Eine verständliche Reaktion...

Die EU ist in der Krise...
Man muss da gar keine Spekulationen anstellen, wer dann noch auf die gleiche Idee kommen könnte... Deutschland alleine mit Lateinern und ehemaligen Ostblockstaaten... und alle mit einer ganz anderen Wirtschaftsmentalität.

Beitrag melden
karend 03.03.2016, 19:54
4. .

Zitat von joG
....wohnen nicht mehr sozial abgesichert? So wurde den deutschen Bürgern die EU nicht verkauft. Dürfen die Politiker das einfach bestimmen? Da kann man verstehen, dass die EU Legitimität verliert.
Na ja, deutsche Bürger sollten außerdem nicht für die Schulden anderer Länder haften. Und, was ist jetzt? Eben.

Beitrag melden
sissibu 03.03.2016, 19:55
5. Panikmache

Mal wieder das Übliche: Wir wissen nicht was passiert, aber es wird schrecklich!
Ein Land, dass sich schon einige Zeit die Rosinen herauspickt, brauchen wir um den freien Handel und freie Märkte zu verteidigen?
Diese Logik verstehe wer will!

Beitrag melden
philosophus 03.03.2016, 20:00
6. O tempora o mores

Wenn Schäuble für das geliebte Grossbritanien weinen würde, hätten sich Charles de Gaulle, Winston Churchill und Co. im Grabe umgedreht...wie sich die Zeiten ändern !...

Beitrag melden
baghira1 03.03.2016, 20:06
7. Herr Schäuble,

Sie sollten nicht von sich auf andere schließen.Die Briten haben so häufig gegen etwas gestimmt,sie haben seit Jahrzehnten den Britenrabatt, die Mrs Thatcher ausgehandelt hat. SIe sind nicht im Schengenraum, den Euro wollen sie gleich gar nicht. Sie wollen nur Zugriff auf den Markt, mehr nicht. In der Asylkrise helfen die Briten kaum, nehmen kaum Flüchtlinge auf.

Ich sag nur Bye,bye

Beitrag melden
Uban 03.03.2016, 20:08
8. Also:

Ich werde definitiv nicht weinen. Im Gegenteil - ich kann es kaum noch erwarten dass die Briten endlich ernst machen. Sie waren keine richtige Europäer und werden es auch nie sein. Ohne die ist Europa ein besseres.

Beitrag melden
Normaler Wutbürger 03.03.2016, 20:12
9. Sollen sie gehen

Ich würd es mittelrweile begrüßen wenn ein Land wie GB aus dem Euro austritt.
Dann haben wir endlich mal Gewissheit ob diese ganzen Expertenmeinungen auch der Realität entsprechen, und es für die Inselbewohner und der verbliebenen EU wirklich so "dramatisch" wird.
Wenn es denn tatsächlich so wäre, würde das aber dann im Prinzip den Rest der EU wieder enorm stärken.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!