Forum: Politik
Schwarzgeld: Gabriel wirft Schweizer Banken bandenmäßige Steuerhinterziehung vor
manager magazin

Im Streit über die Verschiebung von Schwarzgeld hat SPD-Chef Gabriel Schweizer Banken vorgeworfen, bandenmäßig Steuern zu hinterziehen. Er forderte Ermittlungen durch den Generalbundesanwalt. Das ausgehandelte Abkommen mit der Schweiz legalisiere die Steuerhinterziehung.

Seite 1 von 56
kabian 12.08.2012, 08:40
1. Herr Gabriel hat zwar Recht

Trotzdem halte ich ihn für unglaubwürdig. Die Problematik ist seit Jahrzehnten bekannt und doch hat es keine Regierung für nötig gehalten, etwas dagegen zu tun.
Das ist simpeles Wahlkampfgetöse. Es wird sich auch mit der SPD nichts großes ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckerliese 12.08.2012, 08:40
2. sonst hat er nichts zu tun ?

Würde er lieber mal vernünftige Politik machen als sich um das Geld anderer Leute zu kümmern.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abahler 12.08.2012, 08:41
3.

Gerade in Hessen,Herr Gabriel.Vielleicht sollte man vor der eigenen Türe kehren?

http://www.fr-online.de/steuerfahnder-affaere/steuerfahnderaffaere-in-hessen-erfolgreich--kaltgestellt,1477340,2792418.html

NWB kann ja seine NRW Kavallerie mal nach Hessen schicken,dort fehlt es anscheinend an "gesundem" Personal

Haben nicht auch die deutschen Banken ihre Filialen in der schweiz?sogar die Bayern LB hatte dort in nächster Nachbarschaft zu Goldman Sachs eine Filiale,eine STAATSBANK.Wer von denen kommt denn nun in Knast?der Bayerische MP?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
parachos 12.08.2012, 08:47
4. Was kommt noch raus?

Will Wolfgang Schäuble und die Regierung jemand schützen?
Die Klientel der beiden Regierungsparteien passt dazu!
Kommt 2013 vor der Bundestagswahl noch der grosse Skandal, wer Steuern hinterzogen hat?
Die SPD spielt auf jeden Fall auf Zeit.
Ich lasse mich überraschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 12.08.2012, 08:48
5. Der sollte sich

lieber um die vollen Windeln seiner Marie kümmern und wenigstens während seiner bezahlten "Väterzeit" mal die Klappe halten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohannWolfgangVonGoethe 12.08.2012, 08:49
6. Wahlkampf

Muss das echt sein? Muss ich mir dieses Theater wirklich ein ganzes Jahr lang antun? Reicht es nicht den Wahlkampf auf, sagen wir mal, eine Woche vor der Wahl zu beschränken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moistvonlipwik 12.08.2012, 08:53
7.

Zitat von abahler
Gerade in Hessen,Herr Gabriel.Vielleicht sollte man vor der eigenen Türe kehren? NWB kann ja seine NRW Kavallerie mal nach Hessen schicken,dort fehlt es anscheinend an "gesundem" Personal
Sie wissen vielleicht, dass in Hessen eine schwarz-gelbe Koalition regiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moistvonlipwik 12.08.2012, 08:55
8. Wahlkampfgeklingel

Der Wahlkampf innerhalb der SPD (wer wird Kanzlerkandidat) kommt auf Touren. Herr Gabriel muss jetzt auch einsteigen. Er wendet sich an die Basis, die beiden adneren an die Funktionärselite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulli7 12.08.2012, 08:56
9. in diesem Punkt sagt Gabriel die Wahrheit

Mich wundert die Scheinheiligkeit der CDU, insbesondere von Schäuble. Das weiß inzwischen fast jeder in Deutschland, dass nur diejenigen ihr Geld in der Schweiz oder in Singapur anlegen, die sich vor der Steuer drücken wollen. Es ist auch bekannt, dass die Schweizer Banken erheblich höhere Gebühren als deutsche Banken erheben. Einige Banken in der Schweiz erheben sogar Gebühren für das Geld zählen der Banknoten bei Ein - und Auszahlungen. Das sollte mal eine deutsche Bank wagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 56