Forum: Politik
Seehofer feiert Merkel : "Sie ist die Beste"
DPA

Angela Merkel geht als CDU-Vorsitzende - und ihr langjähriger Quälgeist bedauert das. "Wir alle werden sie noch sehr vermissen", sagt CSU-Chef Horst Seehofer im SPIEGEL.

Seite 1 von 2
Poli Tische 07.12.2018, 12:17
1. Das Statement von Seehofer.....

darf als der verzweifelte Versuch gewertet werden, auch ein kleines bisschen von dem Erfolg der CDU Parteivorsitzenden auf seine Person zu lenken. Er ist maßgeblich daran beteiligt gewesen, dass die CDU heute eine neue Vorsitzende wählen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuscipes 07.12.2018, 12:40
2.

Dann ist es Ihm ja geglückt ein paar Tage länger Parteivorsitzender zu bleiben, gratuliere H. Seehofer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kr-invest 07.12.2018, 12:55
3. Warum verzweifelt?

Zitat von Poli Tische
darf als der verzweifelte Versuch gewertet werden, auch ein kleines bisschen von dem Erfolg der CDU Parteivorsitzenden auf seine Person zu lenken. Er ist maßgeblich daran beteiligt gewesen, dass die CDU heute eine neue Vorsitzende wählen wird.
Keine Ahnung, wie Sie das werten. Vermutlich einfach nur seine Meinung, dass man Angela Merkel als CDU-Chefin noch vermissen wird. Ist halt Generationswechsel auch bei den Unionsparteien und im Gegensatz zur "alten Rivalin" SPD haben die es relativ gut hinbekommen. CDU an der Regierung im Bund, CSU an der Regierung im Bund und in Bayern. Ich denke da hat Horst Seehofer keinen großen Grund "verzweifelt" zu sein. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maggelan07 07.12.2018, 13:01
4. Politik studieren und Politik machen - Zufunft der CDU: bombenrosig

Wer wirklich Regierungs-und politische Lebenserfahrung hat, sowie gerechte Weitsicht und kompromisslose Weisheit - zeigte sich bei der Ansprache von Angela Merkel. Sie selbst hat sie !!
Aber auch Helmut Kohl, Helmut Schmidt, ect hatten sie.
Doch noch nie hat ein(e) Bundeskanzler(in) soviel Gnade mit Gerechtigkeit gekonnt miteinander verbunden. Dass sie sich auch scheinbar bei dem Projekt -wir schaffen dass - seit 2015 etwas übernommen hat, vermag sie nun wohlweislich anders und korrekt zu formulieren: ohne Reglement gehts eben nicht.
Das hat auch Seehofer schon immer gepredigt und längst eingesehen: Angie ist die Beste...... was aber nicht Unfehlbarkeit bedeutet. Jeder Politiker macht Fehler und nur die Besten lernen daraus und vermögen diese zum Wohle des Volkes zu kompensieren.
Nun kommt Friedrich Merz zum Zuge: Er soll heute noch eigenwillig, egozentrisch und nur zum Wohle der Wirtschaftsbosse denken ??
Weit, sehr weit gefehlt.
Seine Hauptaussage, dass er die CDU und auch die Wirtschaft stärken will, bedeutet heutzutage im Zeitalter der Globalisierung, ökologischen und sozialen Besinnung auf das Gemeinwohl eben nicht:
Rationalisierung, Kürzung der Sozialausgaben, ect. Nein,das bedeutet es nicht. Aber die frühere Gangart der Politik vorangegangener Jahrzehnte unterstützt er ebensowenig: Sozialabgaben erhöhen und Steuern senken durch Schulden machen.
Also wie muß es nach Merz richtig heissen und sein? Genau !
Wirtschaft fördern bis hinunter zu den Handwerkern, die berufliche Ausbildung und Weiterbildung, Unternehmen gekonnt und auch steuerlich fördern durch strategische Übereinkünfte: Löhne höher, Standort in Deutschland/der EU und nicht Asien, Umwelt schonen. Dafür gibts dann steuerliche Erleichterungen. Und eben die starke Bindung an erhöhte Lehrstellen Ausbildungsplätze !!
Merz rechnet wie folgt: eine brummende Wirtschaft, eine geringe Arbeitslosigkeit und gute Ausbildung schaft Raum, Gelder und genügend Mittel, um alle Sozialausgaben zu erhöhen - von der Altersarmut, den Kita-Plätzen, der Alterspflege, den Krankenkassen-Beiträgen, den Ausbildungsplätzen, dem Mindestlohn, ect.
Da lacht der Mittelstand und die Unterschicht und die Armen der Ärmsten. Gleichzeitig wird dafür gesorgt, dass -ohne Fleiss keinen Preis- zum Lebensmotto Aller wird, eine Aufschwung-Gesinnung wie zu Zeiten nach dem 2. Weltkrieg. Machbar und möglich durch den Motor Friedrich Merz.
Somit schlägt Merz mehrere Probleme mit einem Streich: das Ziel aller Sozialdemokraten wird erreicht: Wohlstand für alle - aber ohne Schulden zu machen.
Dass ist die erneuerte CDU, dass ist die Zununft, die wir derart gestalten können. Und die CSU schwimmt mit und der AFD gehen die Wähler weg.
Jooo mei, wie kanns schääner soin...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerkleineLöwe 07.12.2018, 13:12
5. Die Konsequenz seiner Handlungen

Seehofer selbst hat doch seit seinem Amtsantritt als Innenminister die CDU/CSU und die gesamte Bundesregierung mehrfach in Krisen geraten lassen. Ein Ergebnis davon dürfte der Rücktritt von Frau Merkel als Parteivorsitzende sein.
Er hat Frau Merkel seit 2015 unablässig mit tumber Gehässigkeit verfolgt. Da er es offensichtlich nicht verarbeiten konnte, mit seiner Meinung keine Mehrheiten zu finden.
Wenn er Anstand hätte, würde er jetzt einfach schweigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_12 07.12.2018, 13:28
6.

Zitat von Poli Tische
darf als der verzweifelte Versuch gewertet werden, auch ein kleines bisschen von dem Erfolg der CDU Parteivorsitzenden auf seine Person zu lenken. Er ist maßgeblich daran beteiligt gewesen, dass die CDU heute eine neue Vorsitzende wählen wird.
Man muss Seehofer nicht mögen, man darf ihm unterstellen, dass er an Merkels Stuhl "gesägt" hat - aber man darf nicht glauben, dass Seehofer ein Freund von dem ist, für was ein Merz stehen würde. Wäre dem so, wäre Seehofer längst weg.

Was viele nicht begreifen, auch wenn sie es sagen: Merz ist der Blick nach hinten. Seehofer weiß das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franke2010 07.12.2018, 13:29
7. Mann oh Mann

Kann dieser Seehofer lügen und heucheln.
Oder sind alle Politiker sssooooo falsch und schecht.
Dieser Ingotstädter hat doch die Merkel bis auf äußerste blamiert und bekämpft . Jetzt tut er so als wäre er ihr bester und einziger Freund.

Diese ganze CSU ist so (auch Söder und Co.). Deshalb kann man diese Partei nie mehr wählen.
Ich darf das sagen, ich muss ja in diesem Bayern leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 07.12.2018, 13:46
8. Horst Seehofer

Aus dem kann keiner mehr schlau werden. Mal pro, mal contra Merkel. Und das nicht nur in der Flüchtlingsfrage. Aber dass er trotz einiger Differenzen immer noch viel an Sympathie für Frau Merkel übrig hat, das ist wohl das Einzige, was ich ihm abnehme. Wenn es menschelt, soll man es schon sagen dürfen. Gibt nicht soviele in der C-Partei ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tz33 07.12.2018, 14:21
9. Sprechen Sie nur für sich, Herr Seehofer.

Ich selbst habe Frau Merkel vom Beginn ihrer Kanzlerschaft an den für Gesellschaft, Staat und Politik gehalten. Und ihrer Kanzlerschaft mit all ihren Volten, der Prinzipielosigkeit und dem Anbiedern an den sogenannten "Zeitgeist" hat mich keines Besseren belehrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2