Forum: Politik
Simbabwe: Berichte über Putsch - USA schließen Botschaft
REUTERS

Kommt es in Simbabwe zum Militärputsch? Die Regierungspartei wirft dem Armeechef Verrat vor - der hatte zuvor öffentlich Präsident Mugabe gedroht. Die USA schließen ihre Botschaft im Land, auch Großbritannien zeigt sich besorgt.

Seite 1 von 2
Philipster 15.11.2017, 05:59
1. Chimurrenga Zimbabwe!

Hoffentlich gibt es noch einen Funken der Ideale, die Zimbabwa vor vielen Jahren so stark gemacht haben. Leider ist die Geschichte Zimbabwes auch ein Beispiel, wie verkommen ehemalige Revolutionäre werden können, wenn ihnen nicht rechtzeitig auf die korrupten Pfoten geschaut wird.
Aber ein neuer Versuch ist allemal besser, als die uferlose Gier der internationalen Wirtschaftsmafia!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ewig_gestriger? 15.11.2017, 06:52
2.

Was haben die westlichen Medien Herrn Mugabe früher hofiert, sich überboten ihn als Messias gegen die bösen weißen Rassisten hochzuspielen. Was bleibt nach 37 Jahren Mugabe? Das Land liegt am Boden. Millionen Zimbabwer als Wirtschaftsflüchtlinge im Ausland. Ein greiser brutaler Diktator, der einem korrupten und kleptokratischem Regime vorsteht, ohne Gnade für das eigene Volk. Aber im afrikanischen Kontinent immer noch ein “Hero” ist, weil er es “den Weissen” mal so richtig gezeigt hat. Europa sollte sich keinen Illusionen hingeben, Afrika kann offenbar nicht Menschenrechte und Demokratie. Ich fürchte dass es nach Mugabe auch nicht besser wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
victoria101 15.11.2017, 07:19
3. Es ist...

... hoch an der Zeit, dass Mugabe abtritt. Egal, wie man das Baby nun nennen mag.
Nur leider werden vermutlich andere Kleptokraten an die Macht kommen und für die Leute wird sich nicht viel ändern. Eine Schande.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 15.11.2017, 07:33
4. entweder...

...ist es ein Chance den alten Diktator endlich abzusägen und unter einer Militärregierung endlich geordnete Verhältnisse im Land zu bekommen....oder es wird noch schlimmer kommen. Man muss immer im Hinterkopf behalten...Simbabwe ist das fruchtbarste Land der Welt....4-5 Ernten im Jahr sind möglich. Es gilt dort der alte Spruch...steckst Du hier einen Spazierstock in die Erde trägt dieser am nächsten Tag Früchte....und so ein Land steht vor einer Hungersnot....höchste Zeit das sich etwas ändert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Becks0815 15.11.2017, 07:39
5. Wo sind die Grünen?

Hier sind wieder potentiell 13 Mio Schutzbedürftige, die man importieren könnte....

Das Vorkommnis in Simbabwe Zelt zeigt doch die grunglegende Problematik. Arm, hohes Bevölkerungswachstum und ein korrupter Politiker an der Spitze. Solange sich hier nichts ändert, sind Entwicklungshilfen sinnlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omanolika 15.11.2017, 07:56
6. Weiße Weste

Man sagt, es sei gar kein Putsch gegen die Regierung,
denn es handelt sich lediglich um so eine Anvisierung,
von ja richtig kriminellen und gefährlichen Elementen,
die bedrohen den beinah engelsgleichen Präsidenten,
denn Robert Mugabe ist und bleibt der gar Allerbeste,
und seit Beginn seiner Amtszeit hat er eine weiße Weste...

Wenn der Generalmajor Subisiso Moyo spricht,
dann sind klitzekleine Zweifel schonmal Pflicht,
aber hoffentlich endet die "zu erfüllende Mission",
am Ende nicht doch noch in einer Horrorvision.

Vielleicht ist es anmaßend, dass ich schreibe und nie in Simbabwe gelebt habe,
und vielleicht ist er teilweise sogar gut für sein Land, der Herr Robert Mugabe,
aber dennoch wirkt es so, die momentane Lage einfach mal in Anbetracht,
als würde die Familie Mugabe alles daran setzen, um zu bleiben an der Macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank_w._abagnale 15.11.2017, 08:11
7. Die Hoffnung heißt Lady Grace Mugabe.

Die Hoffnung heißt Lady Grace Mugabe.
Sie ist eine geborene Anführerin und im Volk beliebt.
Sie könnte Simbabwe einen und zu neuer Stärke führen.
Sie ist eloquent, klug, bescheiden und vielsprachig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chocolatefactory 15.11.2017, 08:22
8. Ein Trauerspiel

Ich war 2002 in Simbabwe zu einer Zeit, als mal wieder eine Pseudowahl anstand. Das Land hatte mich fasziniert wegen des krassen Gegensatzes aus fruchtbarem Land und völliger Agonie samt Hungersnot. Simbabwe galt mal als die Kornkammer Afrikas. Damals hatte man gerade wieder weiße Farmer enteignet und die Ländereien treuen Parteisoldaten übergeben, die allerdings von Landwirtschaft keine Ahnung hatten. Mitten in der Ernte verfaulte so das Korn auf dem Feld und die Tiere im Stall verhungerten. Mit dem Weggang der weißen Farmer entfiel auch das Gehalt für einheimische Arbeiter weil es niemanden mehr gab, der ihren Lohn zahlte.
Mugabe hat das Land nach Strich und Faden in den Ruin getrieben. Ich habe allerdings momentan wenig Hoffnung, daß in seiner Nachfolge jemand an die Macht kommt, der weniger korrupt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000151392 15.11.2017, 08:24
9. zu No 8 - wo lebt fatherted98?

Grace Mugabe ein Engel? Die Frau ist schon reicher als ihr lieber Robert ... kaltbluetig, kalkulierend und Vermoegen anscheffeln .... kommt jetzt ihr aeltester Sohn (letzlich in Johannesburg drogenschnueffelnd und Strichmaedchen in seinem Hotelzimmer...) ans Ruder? Good luck, Zimbabwe ... love your country and your people ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2