Forum: Politik
Skandal um IWF-Chef: US-Finanzminister fordert Strauss-Kahns Ablösung

Das wichtigste Geberland des IWF rückt von Dominique Strauss-Kahn ab: US-Finanzminister Geithner hat sich für eine Interimsführung ausgesprochen. Der mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontierte Chef des Währungsfonds sitzt in U-Haft - und wird dort rund um die Uhr überbewacht.

Seite 1 von 17
duanehanson 18.05.2011, 07:37
1. Dass nun ausgerechnet ...

... die Amis seinen Rücktritt fordern, passt ausgezeichnet ins Bild einer von den USA angezettelten Verschwörung, um den unliebsamen Sozialisten loszuwerden. Ich weiß schon längst nicht mehr, was ich hier wem glauben mag. Dass der gute Mann deprimiert ist, kann ich verstehen, einerlei, ob er schuldig ist oder unschuldig, denn er wird wissen, in welche Fänge er geraten ist, und selbst gesetzt den Fall, er ist unschuldig, wird er sich ausrechnen können, wie sein Fall nun weitergeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daslästermaul 18.05.2011, 07:45
2. Untragbar

Zitat von sysop
Das wichtigste Geberland des IWF rückt von Dominique Strauss-Kahn ab: US-Finanzminister Geithner hat sich für eine Interimsführung ausgesprochen. Der mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontierte Chef des Währungsfonds sitzt in U-Haft - und wird dort rund um die Uhr überbewacht.
Wer, wie DSK, offensichtlich jedesmal völlig aus dem Ruder läuft, wenn auch nur ein Rockzipfel in der Nähe zu sein scheint, ist für Führungsaufgaben - sei es international und national - schlicht untragbar geworden.
Deswegen ist sein Rückzug mehr als gerechtfertigt.
Sexualtherapeuten, Mediziner und Psychiater sind im Moment die Adressen, mit denen DSK über seine Probleme sprechen sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sapientia 18.05.2011, 07:57
3. Natürlich wird der rund um die Uhr überwacht, ...

Zitat von sysop
Das wichtigste Geberland des IWF rückt von Dominique Strauss-Kahn ab: US-Finanzminister Geithner hat sich für eine Interimsführung ausgesprochen. Der mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontierte Chef des Währungsfonds sitzt in U-Haft - und wird dort rund um die Uhr überbewacht.
das gehört zum Wesen eines Gefangnisses - nicht gewußt?
Im übrigen sitzen dort so viele Rabauken ein, daß man nicht das Risiko eingehen will, ihm könne etwas seitens der Kollegen zustoßen - nicht gewußt?
Erst informieren, Spiegel - dann Artikel verfassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrisbeispiegel 18.05.2011, 07:59
4. Sagenhaft, wie schnell man jamenden vernichten kann.

Wie war es moch mal?
Ei incumbit probatio qui dicit, non qui negat.

Aber wen kümmert´s! In unserem neoliberalen Mittelalter ist nur wichtig, wer auf längerem Hebel sitzt.
Vielleicht hat der Herr einfach vergessen der Dame einen "Kosmetiksalon" zu finanzieren? Irgendwas sagt mir aber, dass es in dem Fall auch nicht helfen würde.
Egal. Wenn er schuld ist, wird er für sein Verhalten teuer bezahlen und wenn nicht, dann eben auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rübezahl 18.05.2011, 08:05
5. Keine Panik

Ruhig liebe Franzosen, Deutschland ist doch bei Euch.
Gemeinsam sind wir stark !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artikel.5 18.05.2011, 08:06
6. Unschuldsvermutung ade

Es ist ekelhaft, wie ein Mensch oeffentlich demontiert wird, dessen Schuld noch nicht erwiesen ist.
Es ist noch ekelhafter, wie die Medien wie die Schmeissfliegen ueber das Privatleben eines Menschen herfallen.
Aber absolut unertraeglich sind Politiker, die ueber seine Position und Aemter herfallen und sich raufen wie die Geier.
Ein Wolfsrudel ist harmlos dagegen.
Womit ich die genannten Tiere nicht beleidigen moechte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vommond 18.05.2011, 08:17
7. Verletzung von Privatgeheimnissen

Langsam möchte ich wirklich gern mal wissen, wie es eigentlich sein kann, dass laut diesem Artikel der "Chef der Gewerkschaft der New Yorker Justizmitarbeiter" öffentlich irgendwelche Aussagen darüber trifft, ob DSK suizidgefährdet ist.

Beteiligt sich jetzt eigentlich Hinz und Kunz an der Demontage dieses Mannes? Seine Anwälte sollten sich zu seinem Schutz mal um diese Desaströse Informationspolitik kümmern. Dürfte strafbar sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
duanehanson 18.05.2011, 08:23
8. War against Sex

Zitat von daslästermaul
Sexualtherapeuten, Mediziner und Psychiater sind im Moment die Adressen, mit denen DSK über seine Probleme sprechen sollte.
Hier, diesen Artikel sollten Sie mal lesen: http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,761097,00.html und ich weiß, für welche Menschen ich mehr Verachtung übrig habe. Es sind nicht die angeblich Sexbesessenen, sondern vielmehr diejenigen, die behaupten, sich immer und jederzeit unter Kontrolle zu haben und nun glauben, ihnen stünde das Recht zu, die Moralkeule schwingen zu können. Monsieur Kahn ist angeklagt – nicht verurteilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atzigen 18.05.2011, 08:26
9. Wer regiert die Welt?

Wenn der Mann unschuldig ist hat der Anspruch auf volle Rehabilitation.

Falls der Schuldig ist muss die Frage, was für eine Spezies ,,Regiert,, die Menschheit erlaubt sein.

Bleibt noch anzufügen das allenfalls alles was nicht gegen Rechtsnormen verstößt zur Privatsphäre Zählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17