Forum: Politik
SPD-Parteitag: Verfolgen Sie die Rede von Martin Schulz im Livestream
DPA

Für Martin Schulz wird es eine schwierige Aufgabe: Der SPD-Chef will beim Parteitag in Berlin die skeptischen Genossen von Gesprächen mit der Union überzeugen. Sehen Sie seine Rede ab 12 Uhr hier im Livestream.

kewlo 07.12.2017, 12:20
1. Schulz hat nur einen Fehler gemacht...

...er hat in Brüssel möglichst viel Geld für sich und seine Freunde herausgeholt, bei gleichzeitig möglichst wenig Leistung. Die Berichte über sein Geldgier hat es jahrelang gegeben - in Spiegel und woanders. Und dann versucht er, der Advokat des "kleinen Mannes" zu werden. Wer das wohl glauben soll, ist mir schleierhaft. Kein Wunder, dass er lieber in die Opposition gehen will - da kann er fast soviel absahnen, als wenn er in der Regierung wäre - bloß ohne das Risiko, für seine Entscheidungen geradezustehen. Die SPD wird nur mit einem _ehrlichen_ Vorsichtenden wieder hochkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fxe1200 07.12.2017, 12:36
2. Schulz

Martin Schulz ein laufendes Paradebeispiel für die hohlen sozial-demokratischen Worthülsen einer SPD, die in der Realität schon lange Zeit ihren eigenen Grundsätzen abgeschworen hat, wie fast alle dem Ruf des Kapitals folgt und auch mit keinem/keiner anderem/anderen Kandidat/in etwas daran verändern möchte, da auch ihre Führungsriege fest im Netzwerk der Macht eingesponnen ist und wahrscheinlich auch nur durch eine Zwangspause zur Vernunft und dazu gebracht werden kann, dieses Netz zum Wohle aller zu verlassen. -Michael Knappe -

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermy 07.12.2017, 13:01
3. Die Worte

hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. ( Erfahrung ) Er hat auch vergessen, dass für vieles das er anprangert, die SPD federführend verantwortlich ist ( Clement, Schröder, u.s.w. ) Mal schon etwas von Selbstkritik gehört ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neapolitaner 07.12.2017, 13:13
4. Der Beifall ist überwältigend

die Gesichter der Klatschenden merkwürdig abwesend und oft depressiv. Wenigstens werden uns Beifall-Pfiffe erspart. (doch einige, jetzt gerade...) Das ist eine typische Parteitagsrede in einer Staatspartei und die Delegierten klatschen deshalb, weil sie da sind. Damit soll für die SPD irgendetwas bewegt werden außer dass man sich wieder an Merkel dranhängen will? Traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren