Forum: Politik
Spionagekamera an Syriens Küste: Wo die Felsen Augen haben
AP/ SANA

Propaganda der echter Fund? Syrien behauptet, an seiner Küste eine israelische Spionagekamera entdeckt zu haben: Das Gerät war demnach unter einer Felsattrappe verborgen. Es wäre nicht das erste Mal, dass Israel mit derartiger Tarnung arbeitet.

Seite 1 von 3
miruwa 07.03.2013, 18:26
1.

Zitat von sysop
Propaganda der echter Fund? Syrien behauptet, an seiner Küste eine israelische Spionagekamera entdeckt zu haben: Das Gerät war demnach unter einer Felsattrappe verborgen. Es wäre nicht das erste Mal, dass Israel mit derartiger Tarnung arbeitet.
Unbestätigten Berichten nach baut der Iran bereits an noch besseren Felsenatrappen um dem Westen auch in diesem Bereich ebenbürtig zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hdudeck 07.03.2013, 18:27
2. Und wieder einmal oder muss man sagen

Zitat von sysop
Propaganda der echter Fund? Syrien behauptet, an seiner Küste eine israelische Spionagekamera entdeckt zu haben: Das Gerät war demnach unter einer Felsattrappe verborgen. Es wäre nicht das erste Mal, dass Israel mit derartiger Tarnung arbeitet.
schon regelmaessig ein Satz ohne Sinn, diesmal sogar in der Ueberschrift:

Propaganda der echter Fund? Wann wird im SPON endlich mal wieder gute Arbeit abgeliefert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 07.03.2013, 18:47
3.

Als ob ein Geheimdienst nichts besseres zu tun hat, als einen Strand zu überwachen. Revolutionen und Putschversuche scheinen beim Baden geplant zu werden.

Und falls Syrien einmal Israel angreifen möchte, werden die Angriffspläne sicherlich durch Sandbuddeln gezeichnet.

Es gibt für einen Geheimdienst wohl keinen ernsthaften Grund, ausgerechnet an einem Strand Hightech-Überwachung zu betreiben.

Entweder das mit der Felsenattrappe ist frei erfunden oder es wollte jemand Vögel filmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 07.03.2013, 19:16
4. Kalter Kaffee

das war schon vor Jahren mal Thema...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 07.03.2013, 19:19
5. Ist doch möglich - oder nicht?

Das Gegenteil muss erst bewiesen werden, denn so harmlos sind die Israelis auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schallundrauch123 07.03.2013, 19:30
6. jaja

Wie fänden sie es wenn ich in ihrem garten ne versteckte kamera installiere? achso da gibts ja nix besonderes zu beobachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a24 07.03.2013, 19:30
7.

Zitat von sysop
Syrien bezeichnet die Rebellen im eigenen Land immer wieder als Terroristen
Klar, der Gegner ist immer Terrorist in einem asymmetrischen Krieg. Israel bezeichnet sogar Aufständische in den seit über 40 Jahren illegal besetzten Gebieten als Terroristen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RudiLeuchtenbrink 07.03.2013, 20:05
8. kein Wunder

Zitat von sysop
Propaganda der echter Fund? Syrien behauptet, an seiner Küste eine israelische Spionagekamera entdeckt zu haben: Das Gerät war demnach unter einer Felsattrappe verborgen. Es wäre nicht das erste Mal, dass Israel mit derartiger Tarnung arbeitet.
Israel ist aktive Kriegspartei,
für wen wird das Ganze denn veranstaltet. Sie sind stolz auf ihren Geheimdienst und besser technisches Spielzeug als wie Killerkommandos in befreundeten Staaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
to5824bo 07.03.2013, 20:10
9. Na und?

Zitat von sysop
Propaganda der echter Fund? Syrien behauptet, an seiner Küste eine israelische Spionagekamera entdeckt zu haben: Das Gerät war demnach unter einer Felsattrappe verborgen. Es wäre nicht das erste Mal, dass Israel mit derartiger Tarnung arbeitet.
Na und?
Falls es tatsächlich eine israelische Kamera sein sollte:
Was wäre besonders daran, dass man einem Nachbarland mit dem man nach wie vor ohne Friedensvertrag lebt, die eine oder andere Information zu entlocken versucht?
Das tut jedes Land der Erde, selbst wenn Frieden herrscht.
Dumm nur, wenn die Israelis erwischt worden sein sollten.
Darüber dürften sie sich dann selbst am meisten ärgern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3