Forum: Politik
Symbolische Abstimmung: US-Abgeordnetenhaus lehnt Iran-Deal ab
AP/dpa

Das Votum war nur symbolisch, aber für die Republikaner ein Zeichen: Sie stellten sich im Repräsentantenhaus geschlossen gegen den Atom-Deal mit Iran.

Seite 1 von 3
demokroete 11.09.2015, 21:59
1. Daran sieht man wieder, wer in den USA das Sagen hat

Diesen Kräften ist offenbar daran gelegen, alle Kriesenherde dieser Erde, die in erster Linie durch die rücksichtslose und kurzsichtige Politik der USA geschaffen wurden, immer weiter am Kochen zu halten. Immer schön weiter Öl ins Feuer gießen. Am Ende - und ein paar hunderttausend Tote weiter - haben sie zwar immer noch nichts erreicht, aber ihre Methoden überdenken sie deswegen keineswegs. In ihrer Werkzeugkiste gibt es nur ein Werkzeug und das ist der Vorschlaghammer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosima_wagner 11.09.2015, 22:41
2. Na! Aber bitte,...

...Frau Clinton,
Hätten Sie aufmerksamer in Ihre In-Box geblickt, hätten Sie womöglich bemerkt, dass man dem 'vermeintlichen Objekt der Begierde' nur 'ne rosa Schleife umbinden muss, damit man es zum EINKAUFSPREIS weiter verscherbeln kann. Einige benötigen eben Jahrzehnte 'der Wissenschaft', um diese Erkenntnis zu erlangen, bevor man sich in der dunkel gefärbtten Perrücke der Medusa verfängt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
virginia 11.09.2015, 22:51
3. demokroete

haben sie das abkommen gelesen? kennen sie den inhalt? haben sie mitbekommen, dass die obersten mufti im iran gestern klar gemacht haben, dass es israel in 25 jahre nicht mehr geben wird? so eine aussage kommt eine woche vor der abstimmung im us senat. haben sie auch mitbekommen, dass teheran im prinzip diktieren kann, wer , wann anlagen inspizieren darf? bevor sie ihren vorurteilen freien lauf lassen, sollten sie sich vielleicht mal kundig machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 11.09.2015, 22:54
4. US-Republikaner

US-Republikaner sind unfaehig, zu verhandeln. Fuer sie gibt es nur Diktat. Zum Glueck haben die Typen nicht das Sagen.

Und weil Republikaner nicht willens sind, anderer Staaten Rechte zu akzeptiern, stellen sie eine Bedrohung des Friedens dar.

Vielleicht sollten sie aber auch dauernd daran erinnert werden, dass die USA den NPT brechen, weil sie mir Indien atomar zusammenarbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanmller800 11.09.2015, 23:49
5.

Zitat von virginia
haben sie das abkommen gelesen? kennen sie den inhalt? haben sie mitbekommen, dass die obersten mufti im iran gestern klar gemacht haben, dass es israel in 25 jahre nicht mehr geben wird? so eine aussage kommt eine woche vor der abstimmung im us senat. haben sie auch mitbekommen, dass teheran im prinzip diktieren kann, wer , wann anlagen inspizieren darf? bevor sie ihren vorurteilen freien lauf lassen, sollten sie sich vielleicht mal kundig machen.
Und, das ist Rhetorik. Wie oft haben Israel und die USA schon Staaten angegriffen?! DA ist der Unterschied.. aus den beiden Ländern kommen doch genau so Sprüche der Kriegstreiber.. der Iran hat keinen Krieg begonnen..
Die Kontrollen.. ja und.. laut Atomwaffensperrvertrag hätte der Iran so oder so d as Recht auf einen kompletten Atomzyklus für zivile Nutzung.. DAS wurde ihm untersagt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dclee 12.09.2015, 00:03
6. Chapeau

Tatsache sei jedoch, dass Iran "ein Anker der Stabilität und Sicherheit in der Region" sei.
Nur viel zuverlässiger als Hussein/Iraq, Gaddafi/Lybien, Mubarak/Agypten und deswegen nicht gestürzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
YourSoul Yoga 12.09.2015, 05:05
7. Wagenknecht..... hat recht

Die aggressive Außenpolitik der Amerikaner und Engländer Brocken jedes Mal die Suppe ein, die Europa dann auslöffeln darf.

Islamistischer Terror wird vor allem von Saudi-Arabien aus finanziert, das ist bekannt.
Islamistischer Terror wird vor allem von Saudi-Arabien aus finanziert, das ist bekannt. Die Bedrohung der Sicherheit in Europa geht heutzutage vor allem von radikalen Salafisten aus, und das sind ja bekanntlich Sunniten, also die Gegner des Islam wie er unter anderem im Iran praktiziert wird. Selbstverständlich vertritt der Iran seine politischen und religiösen Interessen ebenfalls über Finanzierung radikaler schie ethischer Terrorgruppen, man sollte aber nicht so tun, als ginge die Bedrohung für unsere Sicherheit einzig und allein vom Iran aus.
Genau aber auf diese Welt Anschauung wurde der amerikanische Senat von den israelischen lobbyverbänden geeicht. Die europäischen Regierungen sollten sich einen eigenen Standpunkt und Eine eigene na Ostpolitik bewahren, auch wenn dies den machtpolitischen Interessen der Amerikaner und Engländer zuwider läuft...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p.bleith 12.09.2015, 07:19
8. @virginia

Bitte zeigen sie mir in dem Abkommen die Passage , wo steht dass es Israel in 25 Jahren nicht mehr gibt . Ebenso die Passage wo steht dass der Iran bestimmt, wer und wann die Anlagen untersucht werden dürfen. Ich habe dann wohl einige Textpassagen überlesen !!!!!
Sollte der Iraner Zugang zu Anlagen verwehren , wird wohl schneller die Sanktionsschranke fallen , ald der Isreali neue Siedlungen im Westjordanland bauen kann .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Carlo1033 12.09.2015, 12:26
9.

Iran hat nur gute Gründe die Vereinbarungen einzuhalten. Kann mir übrigens nicht vorstellen, dass sich viele amerikanische Abgeordnete überhaupt mit der Sache befasst haben. Es geht doch ums Prinzip dem Obama keinen Erfolg zuzulassen. Too many old white men in Congress.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3