Forum: Politik
Szenarien im Fall Maaßen: Gehen, fliegen oder bleiben
DPA

Wie geht es weiter für den umstrittenen Chef des Verfassungsschutzes? Wenn Union und SPD keine Lösung finden, droht der Bruch der Großen Koalition. Doch es gibt Auswege: die Szenarien.

Seite 1 von 10
Idinger 14.09.2018, 16:17
1. Macht ihn

zum deutschen Botschafter im Orban-Land oder schickt ihn als Vorstandsmitglied zur Bahn oder Telekom - derartige Verschiebungen/Entsorgungen haben sich doch schon bei Frau Schavan und Herrn Pofalla bewährt.

Beitrag melden
hörtauf 14.09.2018, 16:18
2. Szenario 4:

Alle bekommen sich mal wieder etwas ein und konzentrieren sich auf die Fakten - und damit sind Politiker UND Medien gemeint.

Beitrag melden
haarer.15 14.09.2018, 16:18
3. Gehen oder fliegen

Denn Bleiben ist keine realistische Option mehr. Dieser geniale Verfassungsschützer hat sich doch eindeutig um Kopf und Kragen geredet und ein völlig falsches Signal gesetzt.

Beitrag melden
freddygrant 14.09.2018, 16:19
4. Dieser Mann kann ...

... gehen, fliegen oder schwimmen, wichtig kann nur sein,
dass er mit diesem administrativen Habitus bald weg ist
vom "Fenster" und aus der Verantwortung für die Sicherheit
unseres Staates! Wenn die Verantwortlichen in Parlament
und Regierung sich an den Fakten und folgend der Mehrheit
der Bürger orientieren muss er letzendlich dann eben purzeln.

Beitrag melden
Kamillo 14.09.2018, 16:21
5.

Szenario 2, mit dass Seehofer hinwirft, finde ich momentan am Besten. Variante 3 wäre wünschenswert, wenn die SPD inzwischen eine starke Partei mit Mehrheitschancen wäre.

Beitrag melden
derhey 14.09.2018, 16:22
6. Einen AfD-Mann

als Verfassungsschützer geht gar nicht. Ich sage jetzt nicht, daß der Chef einer ist ich meine ja nur so bzw. das ist so nicht gemeint. Wenn ich sagen wollte, daß Herr Maaßen einer wäre würde ich das auch so sagen. Also da würde man mich nicht richtig verstehen.

Beitrag melden
dirkcoe 14.09.2018, 16:22
7. Seehofer ist auch nicht mehr tragbar

Ach wenn unser Heimatminister heute die Besinnung geheuchelte hat, ist das Vertrauen in ihn gleich Null. Vergessen wir nicht, durch seine Äußerungen in den letzten Wochen hat er sich gebärdet, wie der erste Nazi in der Bundesregierung. Merkel ist schlicht zu feige, ihn zu feuern - überfällig ist es seit Wochen. Das er sich reflexartig an Maßen klammert spricht doch für sich.

Beitrag melden
bobbit 14.09.2018, 16:23
8. Witzlos

Damit sich was ändern kann muss Seehofer weg, sonst bekommen wir nur einen maaßen mit nem anderen namen.

Beitrag melden
KaulQuappe 14.09.2018, 16:28
9. Auswege?

Eigentlich braucht man keinen "Ausweg", wenn der schwächere Koalitionspartner den stärkeren erpresst. Man braucht ein Konzept, wie es danach weitergehen soll. Nahles & Co: schlimmer geht's nimmer, denn sie haben kein Konzept. Diese politisch unbedarfte Truppe katapultiert sich selbst ins Nirvana.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!