Forum: Politik
Thüringen: Verschollene Neonazi-Akten setzen Landesregierung unter Druck
dapd

Die Affäre um Ermittlungspannen gegen die Neonazi-Terrorzelle ist um ein Kapitel reicher: In Thüringen sind laut einem MDR-Bericht die Akten einer Sonderkommission komplett verschwunden. Die Opposition fordert die Entlassung des Innenministers.

Seite 1 von 2
bio1 27.07.2012, 15:14
1. Wurde die Schäfer-Kommission betrogen?

Es wird immer offensichtlicher, dass auch in Thüringen die Kommission-Arbeit behindert wurde. Erst wurde sie nicht über die Existenz der Geheimoperation “Rennsteig” informiert. Jetzt kommt heraus, dass ihr offenbar auch vorenthalten wurde, dass das Thüringer Landeskriminalamt im Jahr 2000 eine Sonderkommission “Rechte Gewalt” gründete, um den “Thüringer Heimatschutz” zu untersuchen.
Wurde die Schäfer-Kommission betrogen? | Friedensblick

Diese ganzen zahnlosen Kommissionen und Ausschüsse werden an der Nase herumgeführt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HJK42 27.07.2012, 15:45
2. Sehe ich auch so.

Zitat von bio1
Es wird immer offensichtlicher, dass auch in Thüringen die Kommission-Arbeit behindert wurde. Erst wurde sie nicht über die Existenz der Geheimoperation “Rennsteig” informiert. Jetzt kommt heraus, dass ihr offenbar auch vorenthalten wurde, dass das Thüringer Landeskriminalamt im Jahr 2000 eine Sonderkommission.....
Und ich frage mich, wie tief der brauen Sumpf mittlerweile in unseren Staat und unsere Gesellschaft eingesickert ist. Die derart laschen und blinden Ermittlungen mancher Länder, die Datenvernichtungen in Thüringen all das scheint doch eher so, als hätten da nicht zu wenige auch braunen Dreck am Stecken, den sie nicht preisgeben wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
speculum7 27.07.2012, 15:51
3. Außer Kontrolle!

Der VFS ist schon längst außer Kontrolle geraten. Immer wieder werden Gesetze und Regeln missachtet. Wirklich ernsthafte Konsequenzen gibt es nicht. Was kann man denn schon gegen diese Leute tun, die sich anscheinend für Marionettenspieler halten. Ist es nicht möglichen diesen verseuchten Sumpf gegen etwas anderes einzutauschen?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael KaiRo 27.07.2012, 16:09
4. Warum?

Zitat von speculum7
Der VFS ist schon längst außer Kontrolle geraten. Immer wieder werden Gesetze und Regeln missachtet. Wirklich ernsthafte Konsequenzen gibt es nicht. Was kann man denn schon gegen diese Leute tun, die sich anscheinend für Marionettenspieler halten. Ist es nicht möglichen diesen verseuchten Sumpf gegen etwas anderes einzutauschen?!
Warum soll man einen "verseuchten Sumpf gegen etwas anderes eintauschen", wenn der Sumpf genau das macht, was die Oberen wollen?

Es glaubt doch inzw. keiner mehr, dass nur ne Handvoll Dilletanten am Werk waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrichii 27.07.2012, 16:27
5. optional

Hier sollte zuerst einmal die Frage gestellt werden, wie lange ueberhaupt Ermittlungsakten zu Verfahren, die ergebnislos eingestellt wurden, aufbewahrt werden DUERFEN.
Die Antwort wuerde wohl die ganze Aufregung schnell erledigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lemmi42 27.07.2012, 16:28
6. Der braune Sumpf

mußte nicht erst einsickern er war immer da,bis in die Achtziger waren die Altnazis an der Macht,heute sind es die Kinder ober Enkel,mit dem Brei gab es die Ideologie gleich mit,das Ergebnis sehen wir heute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter-49 27.07.2012, 16:37
7. Ziel ...

Zitat von bio1
Es wird immer offensichtlicher, dass auch in Thüringen die Kommission-Arbeit behindert wurde. Erst wurde sie nicht über die Existenz der Geheimoperation “Rennsteig” informiert. Jetzt kommt heraus, dass ihr offenbar auch vorenthalten wurde, dass das Thüringer Landeskriminalamt im Jahr 2000 eine Sonderkommission “Rechte Gewalt” gründete, um den “Thüringer Heimatschutz” zu untersuchen. Diese ganzen zahnlosen Kommissionen und Ausschüsse werden an der Nase herumgeführt.
... der erwähnten Untersuchungsausschüsse ist doch offensichtlich nicht die Aufklärung der Skandale, sondern die Beruhigung der Wähler.
Hat denn schon jemand erlebt, dass ein durch die Politik eingesetzter Untersuchungsausschuss irgend eine Erhellung der zu untersuchten Tatbestände gebracht hätte?

Ich selbst habe in Bundesämtern gedient und da hieß es in ähnlichen Situationen: "Ist dir das Ergebnis schnuppe - bilde einen Arbeitsgruppe!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
topodoro 27.07.2012, 16:49
8. Sachsensumpf als Vorbild ?

Zitat von sysop
Die Affäre um Ermittlu
De Maiziere ist doch auch Verteidigungsminister geworden.
Vielleicht will Geibert ja sein Nachfolger werden ?

Verschwundene Akten sind doch karrierefördernd, oder nicht ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seinsfeld 28.07.2012, 13:49
9. Alle Akten sind weg, und nun?

Der Untersuchungsausschuss stellt fest, die Akten sind verschwunden.

Skandal, vermutlich ein kleinerer Skandal, als wenn die Akten noch da wären.
Aber, man weiß es nicht genau, weil die Akten ja nicht mehr da sind.

Sind denn auch die digitalisierten Akten verschwunden?

Ich kann gar nicht glauben, das das Realität ist.

An eine Aufklärung glaube ich nicht mehr, aber man sollte politische Kontrollmechanismen ersinnen, damit dergleichen nicht noch einmal geschieht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2