Forum: Politik
Tories-Darling Jacob Rees-Mogg: Über diesen Mann lacht May bald nicht mehr
Getty Images

Ist das der Neue aus "Downton Abbey"? Nein, es ist der Neue bei den Tories: Jacob Rees-Mogg gilt als Hoffnungsträger der britischen Konservativen. Für Theresa May wird der schrullige Millionär brandgefährlich.

Seite 1 von 7
Ossifriese 30.09.2017, 17:09
1. For the many, not for the few

Nun gut, Corbyn steht für "the many", dieser Rees-Mogg "for the few". "For the very few" wäre wohl noch richtiger. Muss man mehr sagen?

Beitrag melden
parrotadvice4u 30.09.2017, 17:10
2. Egal wie man ueber ihn denken mag,

Jacob Rees-Mogg, hat viele unterstützer, selbst bei Labour Wählern.
Einfach einige Videos bei YouTube von ihm ansehen.

Zum Thema Brexit:

(https://www.youtube.com/watch?v=zCEpSWQsRPE)

Beitrag melden
i.dietz 30.09.2017, 17:11
3. Sensationspresse-Jargon ...

".. über diesen Mann lacht Fr. May demnächst nicht mehr ... "
"brandgefährlich"......
"schrullige Millionär..."
Irgendwie erinnert mich dieser Stil an eine bestimmte Zeitung ...... !

Beitrag melden
gottseibeiuns 30.09.2017, 17:16
4.

Gut, man muß nicht alles und jeden ernst nehmen. Und weiß der Teufel, was in dem Kopf dieses Herrn vorgeht. Dennoch: er ist mir auf unerklärliche Weise sympathisch. Kann doch nicht an den übergroßen Zweireihern liegen?!

Beitrag melden
Atheist_Crusader 30.09.2017, 17:27
5.

Der Brexit wird immer mehr zur Farce. Johnson war ja schon vorher ein populistischer Clown und jetzt kommt auch noch der Kerl daher. Fehlt nur noch, dass Nigel Farage sich mal kurz von dem ultrarechten Gesocks in den USA loseist und auf die Insel zurückkommt.

Wenn das so weitergeht, könnten sich die wirtschaftlichen Folgen des Brexit noch das kleinere Problem herausstellen - politisch könnte es noch weitaus schlimmer kommen.

Beitrag melden
St.Baphomet 30.09.2017, 17:30
6. Sehe ich dieses schräge,

absurde Theater, das die Briten gerade aufführen, dürfen sie nach dem Ende dieses Brexit-Unfugs wirklich froh sein nicht plötzlich wieder in der Monarchie aufzuwachen.
Im Chaos einfach nur die falschen Papiere unterschrieben, trau ich denen zu.
Johnny English lässt grüßen.
King Rees-Mogg klingt doch nicht übel.
Und er ist kein Franzose ;-)

Beitrag melden
much.faster 30.09.2017, 17:42
7. der anfang vom ende?

sollte der äusserst unwahrscheinliche fall zutreffen, dass mogg die mehrheit der tories hinter sich bringen kann, drohen neuwahlen. udn dass wäre dann das ende der tories in england.
eher wahrscheinlich ist, dass davis oder johnson die "ultrakonservative sau" durchs dorf treiben, damit sie dann als "moderate" bessere chancen haben. aber auch dann sind neuwahlen abzusehen, mit dem selben misserablen ergebnis für die tories.

Beitrag melden
einwerfer 30.09.2017, 17:48
8. Verwirrung

in der SPON-Redaktion ? Dieser Mann ist nicht schrullig, sondern zutiefst asozial und reaktionär. Und SPON wertet ihn durch einen eigenen Artikel auch noch auf. Was sind denn schon 30- oder 60.000 'follower' ? Da hat jede Kätzchensite mehr.

Beitrag melden
twister13 30.09.2017, 17:52
9. Nicht nachvollziehbar

So langsam zweifele ich wirklich an der geistigen Gesundheit der Briten insgesamt. Die leben doch mittlerweile alle in Phantasiewelten.

Nachdem sie gesehen haben, dass Johnson und Farage sie einfach schamlos angelogen haben und mitnichten 350 Millionen Pfund wöchentlich in die NHS gesteckt werden können, fingen sie an zu träumen und bildeten sich ernsthaft ein in May eine zweite MT zu erkennen, eine pragmatische, durchsetzungsstarke Frau, die alles wieder in Ordnung bringt.

May erwies sich aber weder als pragmatisch noch als durchsetzungsstark sondern als ebenso tumb wie hilflos. Sie verspielte ohne Not alle Karten die sie hatte in einer völlig überflüssigen Wahl. Jetzt steht sie unter Dauerbeschuss, weiss weder ein noch aus und betet nur dass sie irgendwann aus diesem Alp-Traum erwacht und die Mauer EU an der GB zu zerschellen droht, irgendwie weggeht. Sie fleht um 2 Jahre Verlängerung ohne Plan.

Nachdem die Briten sehen dass auch das gewaltig in die Hose gehen wird, flüchten sie in noch abenteuerliche Phantasiegebilde. Sie glauben jetzt allen Ernstes, eine Wiedergeburt aus glorreichen Zeiten könne das irgendwie alles richten. Im 18. und 19. Jahrhundert ging es uns doch noch prima, der sieht so aus als käme er daher und kann der uns alle da nicht wieder hinbeamen, dann wird alles gut.

Die Wahrheit die die Briten treffen wird, kommt garantiert, sie wird verherrend sein, sie wird ein gesamtes Volk auf die Knie zwingen und auf eben jenen sie bis nach Brüssel rutschen lassen um dort verzweifelt um Wiederaufnahme zu flehen-

May, Johnson, Rees-Mogg und Konsorten haben da aber ihre Schäfchen längst im trockenen und lassen das gemeine Volk wie immer in der Scheisse zurück.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!