Forum: Politik
Tornados: CDU-Experte bestätigt deutschen Militäreinsatz in Syrienkonflikt
REUTERS

Bisher wollte sich Deutschland nicht an den Militäreinsätzen gegen den IS beteiligen. Doch nach den Anschlägen in Paris gibt Berlin diese Zurückhaltung offenbar auf. Die Rede ist nun von "Tornado"-Einsätzen der Bundeswehr.

Seite 1 von 26
fussball11 26.11.2015, 14:04
1.

Endlich wieder Krieg.

Aber nicht vergessen:
Krieg bedeutet das der Krieg auch in die Heimat kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drreggie 26.11.2015, 14:06
2. Na Bravo

Damit rückt Deutschland noch mehr ins Visier der Islsmisten..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_alexander_ 26.11.2015, 14:06
3. Was ist mit den anderen...

Terroristen in Syrien, den sogenannten gemäßigten Rebellen, denen wir ebenso die Flüchtlingskrise zu verdanken haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruelan 26.11.2015, 14:06
4.

Na mal schauen ob die Logistik es in die Nähe Syriens schafft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rucksack 26.11.2015, 14:09
5. Tolle Idee

Da diese Verrückten ja besonders gerne Anschläge in Ländern planen, die sich an so etwas beteiligen und generell eh so gut wie immer erfolglos rumgebombt wird, bin ich sehr begeistert von dieser Entscheidung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cowsrnotevil 26.11.2015, 14:09
6. Es war vorauszusehen...

...jedoch ist und bleibt es falsch. Bomben schaffen weder Frieden noch verhindern sie Anschläge. Es ist ein Resourcen Krieg wie alle vorherigen auch. False flag strategy of tension wird hier zur Rechtfertigung dieser Kriege genutzt. Es ist nicht mehr zu ertragen was die Nato unter der Führung der USA hier veranstaltet. Siehe auch Dr. Daniele Ganser zum Thema Nato. Oder KenFM zu den Anschlägen von Paris.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hapebo 26.11.2015, 14:10
7. Bleibt daheim,es ist besser!

Seit wann ist denn dieser Blechhaufen überhaupt Flugfähig? Man muss Angst haben,das diese Maschinen beim Start ihre Raketen verlieren und dann beginnt das große Suchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olicrom 26.11.2015, 14:10
8. Das größte Risiko...

... dürfte dann mittlerweile sein, nicht mit Franzosen Russen, Amerikanern, Syrern oder Türken in der Luft zusammen zu stoßen. Oder gar von Nato-Verbündeten abgeschossen zu werden.

Und ernsthaft: Die Amerikaner haben Vietnam bombardiert bis kein Stein mehr auf dem anderen stand. Gewonnen haben trotzdem die anderen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bürger Icks 26.11.2015, 14:11
9. Was plötzlich so alles möglich ist...

Man könnte glatt auf die Idee kommen, solche Dinge wie 9/11 oder Folgeanschläge in Europa kommen bestimmten Kreisen immer und immer wieder gelegen.
So will man also dem Terror IN Deutschland vorbeugen?
Indem man sich in die neue "Koalition der Willigen" hereinziehen lässt und dabei hilft, noch mehr Flüchtlinge und Aufständische zu produzieren?
Aber die "Sicherheits"behörden und all die dafür Verantwortlichen werden sicher wissen was sie tun.
Zwar leider nicht in dieser Dimension, höchstens in einem Paralleluniversum, aber villeicht ist diese Handeln ja wenigstens dort logisch...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 26