Forum: Politik
Tote Frauen und Kinder: Afghanen werfen Nato Angriff auf Hochzeit vor
AFP

Die Wut auf die Nato wächst. In Afghanistan sollen 18 Zivilisten beim Beschuss einer Hochzeitsfeier getötet worden sein. Ein westlicher Fotograf bezeugt die Leichen zahlreicher Frauen und Kinder. Das Militärbündnis bestätigt die zivilen Opfer bisher nicht.

Seite 1 von 3
DasBrot 06.06.2012, 17:02
1. Komisch das angeblich....

Zitat von sysop
Die Wut auf die Nato wächst. In Afghanistan sollen 18 Zivilisten beim Beschuss einer Hochzeitsfeier getötet worden sein. Ein westlicher Fotograf bezeugt die Leichen zahlreicher Frauen und Kinder. Das Militärbündnis bestätigt die zivilen Opfer bisher nicht.
...immer sogenannte Hochzeitsgesellschaften bombardiert werden. Wärs glaubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ofelas 06.06.2012, 17:07
2. Kundus 200 Tote

Zitat von DasBrot
...immer sogenannte Hochzeitsgesellschaften bombardiert werden. Wärs glaubt.
Tote Frauen und Kinder, anscheinend muessen einige dabei sein um es zu glauben, am besten mitten drin DasBrot dann wuerden solche Kriege endlich aufhoeren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.raymond 06.06.2012, 17:07
3. Assad lässt grüssen...

Obama hat vor kurzem die neue amerikanische Militärpolitik abgesegnet, dass für gezielte Tötungen die gesuchte Person nicht länger verifiziert werden muss, sondern auch auf Verdacht hin getötet werden darf, inklusive möglicher ziviler Kollateralschäden. Das mag im Hinblick auf El Qaida noch plausibel erscheinen --- bedauerlich, dass man das nicht anfänglich mit Osama bin Laden gemacht hat anstatt das ganze Afghanistan in einen grausamen Krieg zu stürzen. Aber für Talibanführer erscheint das absurd, weil die doch angeblich in den politischen Prozess für die Zukunft Afghanistans eingeschlossen werden sollten. Das amerikanische Primat ist und bleibt militärische Gewalt. Auch in Syrien, wenn auch bisher nur über die Rebellen, denen man Waffen und Aufklärungsdaten aus der Drohnenüberwachung zukommen lässt. Was für eine Dummheit. Während China sich weltweit, besonders in Afrika, durch ökonomische Kooperationen ein neues Partnernetz aufbaut, zerschlägt der amerikanische Elephant einen Porzellanladen nach dem anderen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freiheit05 06.06.2012, 17:08
4. Das ist der feine Unterschied

zwischen den Mächten. Die einen sind ganz böse und die Anderen grundsätzlich die lieben. Die Angelsachsen sind ein rohes Volk, bestreiten es aber ständig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Genderama 06.06.2012, 17:12
5. Oh nein ...

Zitat von sysop
Die Wut auf die Nato wächst. In Afghanistan sollen 18 Zivilisten beim Beschuss einer Hochzeitsfeier getötet worden sein. Ein westlicher Fotograf bezeugt die Leichen zahlreicher Frauen und Kinder. Das Militärbündnis bestätigt die zivilen Opfer bisher nicht.
... es sind also nicht bloß Männer gestorben, sondern auch Frauen!? Das MUSS man natürlich extra erwähnen, ist doch klar.
Getötete Männer sind ja irgend wie nicht so schlimm, was, liebe Spiegelette?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brakelmann 06.06.2012, 17:24
6. Abzug

Zitat von sysop
Die Wut auf die Nato wächst. In Afghanistan sollen 18 Zivilisten beim Beschuss einer Hochzeitsfeier getötet worden sein. Ein westlicher Fotograf bezeugt die Leichen zahlreicher Frauen und Kinder. Das Militärbündnis bestätigt die zivilen Opfer bisher nicht.
Sofort raus aus Afghanistan. Sollen die doch zusehen, wie sie zurecht kommen. Diese Soldateneinsäütze dort sind reine Geldverschwnedung. Aueßrdem wird das Leben der Soldaten vollkommen unnütz gefährdet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DasBrot 06.06.2012, 17:26
7. Was mich auch jedesmal wundert....

Zitat von ofelas
Tote Frauen und Kinder, anscheinend muessen einige dabei sein um es zu glauben, am besten mitten drin DasBrot dann wuerden solche Kriege endlich aufhoeren
...ist das es die Afghanen immer so wütend reagieren wenn es angeblich die NATO war. Wenn sie sich selber zu tausenden in Luft sprengen dann ist das wohl Schiksal oder was ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reqonquista 06.06.2012, 17:26
8. Ist es ...

Zitat von sysop
Die Wut auf die Nato wächst. In Afghanistan sollen 18 Zivilisten beim Beschuss einer Hochzeitsfeier getötet worden sein. Ein westlicher Fotograf bezeugt die Leichen zahlreicher Frauen und Kinder. Das Militärbündnis bestätigt die zivilen Opfer bisher nicht.
.. nicht egal was die NATO in Afghanistan tut? Die WUT wächst immer, da sie als Besatzer angesehen werden.

Schade um Afghanistan!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DJ Doena 06.06.2012, 17:27
9.

Unter Obama wird jeder Mann im kampffähigen Alter in einer Kampfzone (die natürlich von der Nato festgelegt wird), als feindlicher Kämpfer eingestuft.

Und mindestens der Bräutigam wird doch wohl auf der Hochzeit gewesen sein?

Na also, Angriff gerechtfertigt, nur Aufständische getötet...

“Militants”: media propaganda - Salon.com

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3