Forum: Politik
Trump-Auftritt: Einen Arzt, bitte!
AFP

Donald Trump hat eine denkwürdige Pressekonferenz gegeben. Sie war auch sehr hilfreich. Man weiß jetzt: Es ist an der Zeit, am Verstand des US-Präsidenten zu zweifeln.

Seite 1 von 63
hastdunichtgesehen 17.02.2017, 06:59
0. Da sind wir doch erleichtert, dass jemand

die ganze Wahrheit kennt und verteidigt, der Spiegel.

Beitrag melden
roulaison 17.02.2017, 07:04
1. quoted for truth!

Danke für die bündige Einschätzung...

Beitrag melden
thomas_gr 17.02.2017, 07:06
2.

Es wird für die sogenannten etablierten Medien nicht besser, wenn sie versuchen andere durch den Kakao zu ziehen. So oft haben die Medien versagt oder wissentlich falsche Meldungen gebracht, dass der Glaube an eine wahrheitsgemäße Kontrolle durch die Medien nicht mehr glaubwürdig ist. Wie waren die Meldungen vor dem Kosovo-Krieg? Was wurde zum Irak berichtet? Was wird über Putin und alles russische berichtet? Wie hoch wird Obama gelobt? Wie sehr betrauern die Medien Hillarys Niederlage? Korruption? Vergessen. Also wer so einseitig und plakativ berichtet, braucht hier nicht anzufangen einem Trump Realitätsverlust vorzuwerfen. Der deutsche Journalismus hat keinen Realitätsverlust erlitten, sondern lebt schon lange in einer Parallelwelt.

Beitrag melden
pegasos2010 17.02.2017, 07:06
3. Der letzte komische Clown...

.... im Weißen Haus bekam NACH 9/11 plötzlich formidable Zustmungswerte und galt im Land auf einmal als seriös und vertrauenswürdig. Man stelle sich vor, welche Ausmaße ein Ereignis haben müsste, um Donald Mussolini eine ähnliche Trendwende zu bescheren. Und schon wird's einem speiübel.

Beitrag melden
roland.vanhelven 17.02.2017, 07:06
4. ach wirklich ?

dann empfehle ich, die pressekonferenz einmal im original anzuschauen. danach wird man nicht mehr zweifeln sondern seinen ausfuehrungen zustimmen. besonders interessant ist, dass CNN, Washington Post und NY Times ihre vorwuerfe offiziell zureucknehmen mussten, weil sie aus der luft gegriffen waren. soviel zum thema fake news...

Beitrag melden
olli08 17.02.2017, 07:08
5. Leider ...

... ist DT, egal wie skurril es noch werden wird, die Lachnummer mit dem Atomkoffer. Um das witzig zu finden, reicht mein Galgenhumor einfach nicht aus ...

Beitrag melden
aquanaut2004 17.02.2017, 07:11
6. es ist noch viel schlimmer!

Dass auch ein Hr. Medick den Spiegel bei den "präzise arbeitenden Kontrollorganen" von Regierungen miteinbezieht, zeigt das wahre Ausmaß der Wirklichkeitsverdrängung. Diese Epidemie bedarf in der Tat umfangreicher medizinischer Betrachtung.

Beitrag melden
habenix 17.02.2017, 07:14
7.

Egal wie sehr sie gegen Herrn Trump hetzen, er ist und bleibt für alle Patrioten der einzige Hoffnungsträger der den EU Wahnsinn und die Globalisierung stoppen kann.

Beitrag melden
pepe1955 17.02.2017, 07:14
8. Lachnummer?

Na wenn diese Einschätzung mal nicht zur fatalen Fehleinschätzung mutiert. Man mag ja über dieses pathologische Gehabe lachen, aber das ist dann eher einem gewissen Galgenhumor geschuldet. Man frage sich nur, wie dieser "so-called President" agiert, wenn mal wirklich eine Krise vorliegt und sein Stress nicht auf von ihm selbst ausgehenden Unfug beruht. Wenn uns diese Erfahrung nur erspart bliebe ...

Beitrag melden
Seite 1 von 63
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!