Forum: Politik
Türkische Offensive: Erdogan droht mit Angriff auf Kurden im Nordirak
REUTERS

Im Kampf gegen die Kurdenmiliz YPG hat die Türkei Fortschritte gemeldet - und droht mit einer Ausweitung der Offensive auf den Irak. Die humanitäre Lage in der belagerten Stadt Afrin spitzt sich zu.

Seite 1 von 4
John.Miller 14.03.2018, 17:14
1. richtig so

Erdogan macht es richtig, es sollte auf diesem Planeten keinen sicheren Ort für Terroristen geben.
Egal ob IS/PKK/PYD/al qaida oder sonst was

Beitrag melden
womo88 14.03.2018, 17:16
2. Für jeden getöteten Kurden wird ein neuer Kämpfer nachrücken

Für jeden getöteten Kurden wird ein neuer Kämpfer nachrücken. Man kann dies nur politisch lösen, nicht mit Abschlachten, wie der kleine Sultan das tut, oder er muss die gesamte Ethnie Kurden abschlachten.

Beitrag melden
lupenreinerdemokrat 14.03.2018, 17:18
3.

Wann kommt das Leid der Frauen und Kinder in Afrin endlich auch vor die UN?
Zumindest um der Glaubwürdigkeit der UN Willen!
Dass UN-Resolutionen oftmals keinerlei Wirkung haben, weiß man ja aus der Geschichte der letzten 60 Jahre.

Beitrag melden
unzensierbar 14.03.2018, 17:26
4. Irak

Hoffentlich wird sich der Irak das nicht gefallen lassen. Bei Syrien ist verständlich, dass kein Krieg erklärt wird, wenn das Militär zum großen Teil nur noch aus Söldner und Warlords besteht. Aber hoffentlich können der Irak und Syrien zusammen der Türkei offiziell den Krieg erklären und sich Unterstützung von anderen Staaten zu sichern. Das einzige Problem und die Wildcard wäre die NATO.
Würde diese sich auf die Seite der Kurden, Syrer und Iraker stellen, könnten wir Erdogan stürzen und die NATO könnte einfach eine neue Marionette in der Türkei aufstellen.

Beitrag melden
guenther2009 14.03.2018, 17:31
5. Sind alle westl. Politiker, incl. Trump

so geistig behindert, dass sie den Pascha vom Bosporus, tun und machen lassen was er will. Er bzeichnet jeden der ihm nicht genehm ist als terroristen, dbei ist er selbst der Größte. Da hat Herr Maas gleich was zu tun. Wenn sie der Psch so weiter machen lassen, wird er uns bald noch viel mehr diktieren. Soll er doch zu Putin gehen, da kann man ihn auch glich aus der Nato hinauswerfen. Wehret den Anfängen.

Beitrag melden
miklo.velca 14.03.2018, 17:42
6. Für den Michel der es noch immer nicht versteht

Es ist ein Völkermord! Es geht nicht um die PKK. Es finden ethnische Säuberungen statt. International gesuchte Terroristen wie Mslm Al Shishani und Organsiationen wie Mujahidin wal Ansar sind am Völkermord beteiligt. Was macht Merkel? Ganz klar, es gibt wieder Geld für Erdogan, damit er seine chinesischen Türken in Afrin ansiedelt. Mit freundlichem Segen des Papstes. Ach schlaft einfach weiter.

Beitrag melden
buddha2709 14.03.2018, 17:46
7. Terrorist

Erdogan ist der Oberterrorist. Er terrorisiert seine eigene Bevölkerung und die anderer Staaten. Zudem hat er mit dem angeblichen Terroristen Gülen selbst gemeinsame Sache gemacht und sich früher mit Vertretern der YPG getroffen. Nach seiner eigenen dummdreisten Logik müsste er sich selbst lebenslänglich einsperren.

Beitrag melden
womo88 14.03.2018, 18:06
8. Völkermord

In Sachen Völkermord kennt sich die Türkei ja aus, damals die Armenier und jetzt die Kurden ... und der Rest der Welt sieht tatenlos zu!
Ex-Außenminister Gabriel befürwortete ja noch vor kurzem eine Aufrüstung des Leo 2, damit die Türken nicht so viele Leo 2 bei der ethnischen Säuberung gegen die Kurden verlieren.

Beitrag melden
gerollheimer 14.03.2018, 18:06
9. Wo bleibt die Reaktion

der deutschen Regierung, der UNO, der Nato. Sind wir wirklich so abhängig von der Regierung dieses Landes, das ich sonst sehr schätze? Es erinnert an die Apeacement-Politik der dreissiger Jahre. Wir alle wissen, was der bekannteste Diktator dann alles vom Zaum gerissen hat, auch weil man ihn einfach gelassen und die umgebenden Staaten geopfert hat. Die oben genannten machen m.E.n. einen großen historischen Fehler, diesem türkischen Regime nicht die Stirn zu bieten. Gelassenheit im Umgang mit Despoten ist gut, aber es scheint hier die völlige Gleichgültigkeit zu herrschen.

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!