Forum: Politik
Ukraine: Neue Regierung lässt nach Janukowitsch fahnden
REUTERS

Vor zwei Tagen war er noch Präsident, jetzt steht Wiktor Janukowitsch auf der Fahndungsliste der ukrainischen Polizei. Die neue Regierung will ihn vor Gericht stellen - wegen "Massenmords". Er soll auf der Krim gesichtet worden sein.

Seite 1 von 29
dschungelmann 24.02.2014, 09:54
1. Nicht nur das : Weitere

Den Russen im Osten wird die Staatsbuergerschaft entzogen. Die russische Sprache wird verboten.
DAS sind echte Demokraten. Jawoll, Herr Steinmeier. Das wird eine blutige Angelegenheit, gegen die der "Maidan" ein Grillfest war. Gut gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nouwo 24.02.2014, 09:59
2. Er wird sterben müssen

Zitat von sysop
Vor zwei Tagen war er noch Präsident, jetzt steht Wiktor Janukowitsch auf der Fahndungsliste der ukrainischen Polizei. Die neue Regierung will ihn vor Gericht stellen - wegen "Massenmords". Er soll auf der Krim gesichtet worden sein.
Wie Saddam und Gaddafi. Er weiß zuviel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e-ding 24.02.2014, 10:00
3. ...

Trauriges Spektakel. Fahndung wegen Massenmordes!? Bin wirklich gespannt, was in 50 Jahren in den Geschichtsbüchern stehen wird. Mit der Wahrheit wird das allerdings nicht so viel zu tun haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hirnblaehung 24.02.2014, 10:00
4.

Was in der EU erlaubt ist darf doch wohl bitte auch in der Ukraine erlaubt sein oder ?

http://www.zuerst.de/2013/06/27/tode...t-ins-gericht/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
capote 24.02.2014, 10:03
5. Kasperletheater

Das Janukowitsch sich unmittelbar nach den "Verhandlungen" abgesetzt hat und geflohen ist, zeigt, dass es nichts zu verhandeln gab. Offensichtlich haben sind das Militär und die sogenannten Sicherheitskräfte Ihm nicht mehr gefolgt, so dass nur noch die Flucht blieb. Was unser Aussenminister Steinmeier da mit seinem französischen Amtskollegen gemacht haben war kein Diplomatischer erfolg, sondern Kasperletheater, während im Hintergrund alles zusammenbrach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eppelein von Gailingen 24.02.2014, 10:05
6. Die Festnahme dieses Schlächters hätte unmittelbar nach seiner Absetzung eingeleitet

gehört.
Die korrupten Reste warten 3 Tage, bis sich der Täter abgesetzt hat. Kaum zu glauben, diese Missstände.
Diese Timoschenko flötet bereits, sie sähe die Ukraine bald in der EU. Ausgerechnet sie, die wegen Korruption abgesetzt wurde. Die liegt so lange in die Ohren ihrer Wähler, bis die wieder als Präsidentin ausgerufen wird.
In dem Fall keinen müden Cent an Krediten für die Schwarzen Löcher dieser Korrupten.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-955249.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vinzent_Vega 24.02.2014, 10:05
7.

Zitat von sysop
Vor zwei Tagen war er noch Präsident, jetzt steht Wiktor Janukowitsch auf der Fahndungsliste der ukrainischen Polizei. Die neue Regierung will ihn vor Gericht stellen - wegen "Massenmords". Er soll auf der Krim gesichtet worden sein.
Klassischer Fall von Siegerjustiz. Zunächst wird zusammen verhandelt, dann verfolgt und nach Möglichkeit eingeknastet. Unabhängig was ich von dem ganzen halte, wirft das für mich ein befremdliches Licht auf das Ganze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrlicht 24.02.2014, 10:05
8. Bald ethnische Säuberungen?

Nachdem Russisch als 2.Amtsprache vom Parlament gestrichen wurde, russische Journalisten auf eine Liste gesetzt wurden um sie aus dem Land zu jagen, geplant wird Parteien zu verbieten, Abgeordnete im Parlament physisch unter Druck gesetzt werden, fragt man sich ob es bald ethnische Säuberungen geben wird . Schöne neue Demokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrkunstprodukt 24.02.2014, 10:05
9.

"Auf dem Unabhängigkeitsplatz wurden Berichten zufolge zahlreiche Demonstranten mit offenbar gezielten Schüssen in Kopf und Brust getötet."

Dieser Artikel ist voller (absichtlicher?) Fehler...Zu dem zustammenstoss des rechten Mobs und der Sicherheitskraefte kam es NICHT auf dem Maidan, sondern zwischen dem Maidan und dem Regierungsgebaeude, nachdem diese den Befehl erhielten nach vorne zu stuermen.
Siehe Karte dazu :
http://binged.it/OspPrh und das 40 Minuetige Video:
http://www.youtube.com/watch?v=qSvj8F_Br4M
(Vorsicht bitte, sehr gewalttaetig).

Wieso behauptet die Presse immer wieder das die Scharfschuetzen die Leute AUF dem Maidan abgeschossen haetten? Wahllos in die Menge die Menschen dort erschossen haetten? Was soll der bloedsinn?

Tatsache ist: Der rechte Sektor ist bei Waffenstillstand ueber die Barikaden bewaffnet! richtung Regierungsgebaeude vorgestossen... Die Faschisten wurden dann aufgehalten.


ps.
bin gespannt ob dieser Beitrag zugelassen wird... Ist er doch kritischer natur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 29