Forum: Politik
Umfrage: Große Mehrheit für Vollverschleierungs-Verbot
DPA

Sollen Musliminnen in Deutschland eine Burka oder einen Niqab tragen dürfen? Bei einer Umfrage für den "Deutschlandtrend" der ARD sprach sich eine große Mehrheit für ein Verbot der Vollverschleierung zumindest in Teilen der Öffentlichkeit aus.

Seite 1 von 9
geirröd 26.08.2016, 00:14
1. Sollen sie doch tragen...

...was sie wollen - solange allen gegenüber Toleranz entgegengebracht wird....im Übrigen gilt das auch für Muslime - da ist es oft mit der Toleranz andersgläubiger leider nicht weit her.

Beitrag melden
neu68er 26.08.2016, 00:17
2. Ich bin auch für ein Verbot

Ich finde die Begründung der Franzosen toll:
"Es geht nicht darum, das Tragen religiöser Symbole ... zu verbieten, sondern ostentative Kleidung, die auf eine Zugehörigkeit zu terroristischen Bewegungen hinweist, die gegen uns Krieg führen"

Beitrag melden
orosee 26.08.2016, 00:17
3.

*"81 Prozent sprachen sich im neuen "Deutschlandtrend" des ARD-"Morgenmagazin" dafür aus, muslimischen Frauen das Tragen von Burka oder Niqab zumindest in Teilen der Öffentlichkeit zu untersagen." Also weiterhin legal für Männer und alle Nichtmuslime. Warum wurde dieser Satz so formuliert, daß er nicht das Kleidungsstück betrifft, sondern eine kleine Gruppe von Individuen eines bestimmten Geschlechts und einer bestimmten Religion?

Beitrag melden
Afrojüdischer_Sozi-Sinti 26.08.2016, 00:25
4. unglaublich

Wieviel Energie auf diese unsinnige Debatte aufgewendet wird. Da bei gibt es so viel wichtigeres: Ausweitung des Streikrechts, Stoppen von Rentenprivatisierung, Stoppen von Freihandelsabkommen, Stärkung des Kartellrechtes, Steuerreformen, etc. Aber Deutschland diskutiert lieber über Verbote für (extrem kleine) Minderheiten. Ich kenne niemanden der eine Burka trägt und die seltenen Begegnungen mit solchen waren immer friedlich. Ganz im Gegensatz zu Begegnungen mit gewissen Glatzköpfen. Bei denen tut man es sich mit einem Verbot ja irrsinnig schwer. Ist aber auch zu spät, denn die formieren sich ja neu mit Spießkleinbürgertum und frustrierten Arbeitern hinter der angeblichen AfD.

Beitrag melden
der_gärtner13 26.08.2016, 00:27
5. Jedes Szenario

des Afghanischen Patriachen, der seine Frau einsperrt schlägt bedroht oder unter Druck setzt, wenn sie nicht ohne Burka das Haus verlässt, ist STRAFBAR!!

Ein Verbot im Namen der Freiheit der Frau verurteilt hier eine ganze Ethnie grundsätzlich als Verbrecher und Nötiger!
Das ist mit einem Rechtsstaat nicht zu vereinbaren!


Es MUSS davon ausgegangen werden, dass die Burka freiwillig getragen wird, alles andere muss im EINZELFALL BELEGT und dann sanktioniert werden.


Der Deutsche wird zunehmend totalitärer mit der Begründung ja Recht zu haben! Das denken die Scheichs auch...

Beitrag melden
cynicalcynic 26.08.2016, 00:29
6.

Die Diskussion um Burku, Nikab und Co. ist eigentlich nur ein großangelegtes um den heißen Brei herumreden. Wie viele Muslima würde das am Ende betreffen? Ein paar Tausend? Natürlich ist die Vollverschleierung ein Integrationshemmnis und ein Affront an die offene Gesellschaft (wer sich so kleidet, verweigert die Integration und die Teilnahme an der Gesellschaft), aber eigentlich geht es doch um etwas ganz anderes: Wir haben ein Problem mit dem Islam und dieser erweist sich als Integrationshemmnis insgesamt. Der Islam ist zutiefst intolerant, gewaltverherrlichend und trennt strikt in "Wir" und "die anderen", wobei "die anderen" natürlich schlechter behandelt werden dürfen. Aber das will kein Politiker offen ansprechen, da der politisch korrekte Mob vermutlich die Familie als Warnung lynchen würde. Also reitet man ein Thema zu Tode, um durch die Blume zu kommunizieren, dass man die Gesellschaftsvorstellungen des Islams und der Muslime nicht in Deutschland tolerieren wird.

Beitrag melden
Barillapestoistliebe 26.08.2016, 00:29
7. In der Ruhe liegt die Kraft

Ist ja ein ganz interessantes Thema und man kann viel darüber reden.
Aber bitte, es gibt wirklich wichtigeres - trotzdem sind gleichzeitig drei Artikel zur Verschleierung auf der Startseite von SPON.
Einer würde wirklich reichen.
Hier macht man aus einer Mücke einen Elefanten. Sommerloch? Naja, gerade passiert so viel, da könnte man auch einfach über sinnvolle Themen schreiben.
Danke.

Beitrag melden
alicesprings 26.08.2016, 00:30
8. Vollverschleierung verbieten

Die Vollverschleierung sollte verboten werden. Frauen, die in einem Kulturkreis aufgewachsen sind, wo sie sich verschleiern muessen, wenn sie nicht rigoros bestraft und ausgegrenzt werden wollen, haben dies verinnerlicht. Also hat es nichts mit freier Entscheidung zu tun, sondern mit Zwang. Natuerlich fuehlen sie sich verunsichert und man weiss ja auch nicht, was hinter verschlossenen Tueren passiert, aber wen ich in ein anderes Land gehe, sollte ich mich anpassen. We sich bewusst ausgrenzt, sollte sich nicht wundern entsprechend behandelt zu werden.

Beitrag melden
woric 26.08.2016, 00:34
9. Vollverschleierung

In der letzten Zeit habe ich öfter Berichte über die Krisengebiete im nahen Osten gesehen. Überall wo Frauen als Journalistinnen in diesen Ländern tätig waren mussten sie ihren Kopf bedecken und hochgeschlossene Kleidung tragen. Als Respekt auf die Tradition dieser Länder. Wenn dem so ist, warum sollen wir dann nicht von den Frauen aus diesen Ländern die zu uns kommen verlangen sich wie unsere Frauen zu kleiden und zu benehmen. Ob in der Gesellschaft oder am Strand.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!