Forum: Politik
Umfrage: Unionsvorsprung auf SPD schmilzt
dapd

Die SPD profitiert auch im Bund von ihrem Wahltriumph in Nordrhein-Westfalen: Die Sozialdemokraten klettern einer Umfrage zufolge auf 32 Prozent - und liegen damit nur noch einen Punkt hinter der Union.

Seite 1 von 2
Lorbeerblatt 22.05.2012, 14:10
1. Ursache und Wirkung - Henne und Ei

"Das Wahlergebnis im bevölkerungsreichsten Bundesland und der Rauswurf von Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) durch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hätten der Union "offensichtlich geschadet", sagte Insa-Chef Hermann Binkert. "

Hat die Wahl Merkel geschadet oder hat Merkel auch der Wahl geschadet? Und könnte nicht auch ergänzend zum Rauswurf Röttgens eine Rolle spielen, dass das einseitige Abwälzen der Schuld auf Röttgen weder der Sache gerecht wird noch gut ankommt, wenn man nur die Schuld bei anderen sucht? Röttgen hat das gemacht / versucht und ist abgewatscht worden. Merkel sollte vielleicht auch ein wenig selbst kritischer werden, wenn Sie noch was reißen will. Die Gutsherrinnen-Attitüden, die sie hier zunehmend an den Tag legt, kommen im Zweifel nicht gut an. Das wird international längst schon so gesehen, zum Glück immer mehr auch im Inland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cemi 22.05.2012, 15:15
2.

Nie vergessen: Wenn BILD irgendetwas schreibt, ist es immer eine Kampagne. Und natürlich auch diese Umfrage. Hier mal zum Vergleich seriöse Zahlen: Sonntagsfrage – Umfragen zur Bundestagswahl (Wahlumfrage, Wahlumfragen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
box-horn 22.05.2012, 15:47
3. Preisfrage

Zitat von sysop
Die SPD profitiert auch im Bund von ihrem Wahltriumph in Nordrhein-Westfalen: Die Sozialdemokraten klettern einer Umfrage zufolge auf 32 Prozent - und liegen damit nur noch einen Punkt hinter der Union.
Jetzt muß sie dringend Strecke machen, um ihre Popularität zu steigern.
Wen schaßt Merkel als nächstes? Fräulein Farblos-Schröder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
XXYYZZ 22.05.2012, 16:32
4.

Zitat von cemi
Nie vergessen: Wenn BILD irgendetwas schreibt, ist es immer eine Kampagne. Und natürlich auch diese Umfrage. Hier mal zum Vergleich seriöse Zahlen:
BILD eine Kampagne gegen MERKEL oder die CDU? Ist die Erde also doch eine Scheibe??? Sie sehen doch die Schwankungsbreite, Infratest Dimap vs Emnid beispielsweise. Infratest hat z.B. den gleichen Trend wie Insa: CDU runter, SPD rauf. Und keines der Institute sagt auf der Seite, von wann bis wann die Zahlen erhoben wurden, nur, wann die Umfrage veröffentlicht wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
XXYYZZ 22.05.2012, 16:44
5.

Zitat von box-horn
Jetzt muß sie dringend Strecke machen, um ihre Popularität zu steigern. Wen schaßt Merkel als nächstes? Fräulein Farblos-Schröder?
Bis auf De Maiziere und Schnarri und mit großen Abstrichen Schäuble müßte sie alle rausschmeißen und sich selbst noch dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bert.hagels 22.05.2012, 16:48
6. Nix da ...

Zitat von box-horn
Jetzt muß sie dringend Strecke machen, um ihre Popularität zu steigern. Wen schaßt Merkel als nächstes? Fräulein Farblos-Schröder?
Frau Schröder ist nicht farblos, sie ist schwarz ... was soviel heißt, dass ihr Politikverständnis entweder Nichtstun oder (wenn doch aktiv) zurück in die 50er meint. Sie hat das ja in ihrem Buch und ihrem Tun deutlich genug dargelegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bert.hagels 22.05.2012, 16:51
7. Vorm Schreiben ...

Zitat von cemi
Nie vergessen: Wenn BILD irgendetwas schreibt, ist es immer eine Kampagne. Und natürlich auch diese Umfrage. Hier mal zum Vergleich seriöse Zahlen:
... sollte man sich die Links, die man einstellt, auch mal genauer anschauen; da steht nämlich auch die INSA-Umfrage: Sonntagsfrage – Umfragen zur Bundestagswahl weiterer Institute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Palmstroem 22.05.2012, 16:56
8. Rauf auf´s Eis

Zitat von sysop
Die SPD profitiert auch im Bund von ihrem Wahltriumph in Nordrhein-Westfalen: Die Sozialdemokraten klettern einer Umfrage zufolge auf 32 Prozent - und liegen damit nur noch einen Punkt hinter der Union.
Wie heißt es so schön ...
Wenn es dem Esel zu gut geht, geht er auf´s Eis!
Warum sollte es den Deutschen auch besser gehen als dem Rest Europas!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viersener 22.05.2012, 17:02
9. Euphorie

und Wunschdenken.
Sobald Frau Kraft in der Realität angekommen ist wird die SPD wieder das, was sie ist:
Eine Partei die das Wort "SOZIALDEMOKRATISCH" nur im Namen führt und eigentlich schon mehr FDP Geankengut umsetzt als Union und FDP zusammen.
Und wenn die potentiellen SPD Wähler und Wählerinnen wieder aus ihrem Überschwang und der Schwärmerei für Frau Kraf erwachen und die Realitäten sehen ist es vorbei.
Immerhin und das werden die neuen SPD -Schwärmer schnell begreifen, steht dies SPDi zu den Euro Bonds und den Ausverkauf Deutschlands. Das die große Mehrheit der Bevölkerung diese Bonds nicht will ist Tatsache.
Was hat die SPD dagegen zu setzen ?
Über den Kopf der Bevölkerung wieder einmal Entscheidungen treffen ? Dazu wird es nicht kommen solange die Regierungsparteien an ihrem "NEIN" zu Euro-Bonds festhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2