Forum: Politik
USA: Trump will Sicherheitsregeln nach "Deepwater"-Katastrophe abschaffen
DPA

780 Millionen Liter Öl flossen 2010 nach der Explosion der Bohr-Plattform "Deepwater Horizon" ins Meer. Als Reaktion wurden die Vorschriften verschärft. US-Präsident Trump will das nun wieder rückgängig machen.

Seite 1 von 8
pirx64 30.12.2017, 08:45
1.

Man könnte ihn den Sohn einer Frau nennen, die dem ältesten Gewerbe nachging

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wokri 30.12.2017, 08:49
2. Was für eine kranke

Ideologie! Die nächste Umweltkatastrophe wird die USA treffen! Ich werde mir diese mit eine Tüte Popcorn aus der Ferne genüsslich ansehen. Liebe Amis ihr habt ihn gewählt ihr steht immer noch in großen Teilen zu ihm, nun seht was ihr davon habt. Da sind 20 Merkel erträglicher als 1 Trump!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rechtschreibkorrektur 30.12.2017, 08:54
3. 780 Millionen Liter verloren

Wegen der fehlenden Sicherheitsregelungen sind 780 Millionen Liter Öl verloren gegangen. Ohne den Unfall hätte BP 780 Millionen Liter Öl mehr fördern können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli08 30.12.2017, 08:58
4. Dieser MANN ...

... führt sein Land auf direktem Wege zurück ins Mittelalter.

Oder gibt es noch irgendeinen deutschsprachigen Fanboy (bezahlte Trolle einmal ausgenommen), der den jüngsten Erguß des DJT plausibel rechtfertigen kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
captain_chaos 30.12.2017, 09:00
5. Wirrer planloser Stil

Wiell er nur einfach alle Obama Errungenschaften auslöschen oder hat er einen großen Plan für das Land ausser sich noch mehr die Taschen zu füllen?
Es ist mir nicht bekannt, dass wegen der verschörften Gesetze für die Ventile irgendeine Bohrinsel geschlossen wurde. Es ist seitdem aber auch keine neue Katastrophe aufgetreten.
Welche Begründung hat er denn ausser das Sicherheit etwas Geld kostet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lilioceris 30.12.2017, 09:02
6. Richtig so!

Diese Regulierungen verringern den Gewinn.
Was schert uns da die Umwelt ! Der Ozean ist gross, das Öl wird sich schon irgendwie verteilen. Die Natur macht das schon. Believe me !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bryanthelion 30.12.2017, 09:07
7. Ein typischer Donnie

Es ist glaube ich zu diesem Präsidenten längst alles gesagt worden. Anfangs habe ich mich noch über solche „Meldungen“ gewundert, jetzt ist es schon beinahe Normalität.

Eins stimmt mich positiv: Es sind „nur“ noch drei Jahre (bitte korrigieren wenn falsch) bis zur Präsidentenwahl in den USA *lach*.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tadano 30.12.2017, 09:10
8.

Trump ist einfach nur eitel und extrem dumm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
butzibart13 30.12.2017, 09:13
9. America first ins Mittelalter

Alles, was Sicherheit in der Industrie sowie Gesundheitsvorsorge für die Bevölkerung angeht, wird abgeschafft. Wie kleinkariert muss ein solcher Mensch sein. Natürlich hat er keine Strategie oder doch, den radikalen Rundumschlag. Seine eigenen kuschenden Leute schaffen es nicht ihn zu bremsen. Man hat das Gefühl, er handelt aus Wut über seinen Vorgänger Obama.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8