Forum: Politik
Verfassungsschutzchef Maaßen: Ex-Außenminister Gabriel warnt vor Bruch der GroKo
DPA

Das Klima zwischen SPD und Union verschlechtert sich wegen des Streits um Hans-Georg Maaßen. Ex-Außenminister Gabriel sieht die Regierung gefährdet, eine SPD-Politikerin nennt Innenminister Seehofer im SPIEGEL "wilde Sau".

Seite 1 von 13
YoRequerrosATorres 14.09.2018, 12:06
1. Pistole auf die Brust!

Entweder ihr tut, was wir wollen und was unsere zweit- und drittklassigen Vertreter in der Presse sagen und schreiben lassen oder es gibt Neuwahlen und wir bringen uns damit dann um.

SPD droht mit Selbstmord.
Da bekommt das Land aber Angst!

Beitrag melden
michakra 14.09.2018, 12:14
2. Porzellan zerschlagen

Vielleicht macht es Seehofer Spaß, jetzt am Ende seiner Laufbahn noch einmal richtig Porzellan zu zerschlagen. So als kleiner Racheakt gegenüber Söder und Merkel. Nach dem Motto: "Wenn ich jetzt die Regierung platzen lasse, wird Söder auch abschmieren. Und Merkel ist ihren Job los. Dann habe ich es denen auch gezeigt." Eine Rechtfertigung das er Maaßen deckt gibt es ansonsten nicht.

Beitrag melden
JeanGerard 14.09.2018, 12:14
3. Herr Gabriel ist offenbar einer der wenigen Politiker,

welche derzeit noch rational denken können - es ist schade, dass er sich aus der aktiven Politik weitgehend zurückgezogen hat.

Beitrag melden
fridericus1 14.09.2018, 12:14
4. Die Sozis ...

... werden niemals die GroKo aufkündigen. Sie wissen ganz genau, dass die dann anstehenden Neuwahlen sie auf die Hinterbänke der Opposition spülen. Außerdem steht zu fürchten, dass dann die Zersplitterung des Parlaments und das Erstarken der Rechten weiter voranschreitet und eine Regierungsbildung noch schwieriger wird. Daher ist das Klammern von Nahles und Co. sogar in gewisser Weise staatspolitisch wertvoll.

Beitrag melden
liberalerfr 14.09.2018, 12:16
5. Völlig losgelöst ...

Die SPD befindet sich im outer space. Ein Behördenchef soll nach stalinistischem Muster abgesetzt werden und die Union will diesem Wahn nicht folgen.... Regierungskrise! Die Probleme, die zu den Äußerungen von Maaßen führten - nicht relevant für diese Regierung und noch weniger für die SPD. Unsere politische Elite zerlegt sich selbst und die Bevölkerung fühlt sich im Stich gelassen. Kein Wunder, dass sich im Land eine Wechselstimmung entwickelt, deren Auswirkungen wir vielleicht noch bedauern werden.

Beitrag melden
*Querdenker* 14.09.2018, 12:18
6. Meldet sich Gabriel eigentlich selbst?

Meldet sich dieser abgehalfterte Außenminister Gabriel eigentlich selbst und bittet darum interviewt zu werden, oder wird der wirklich noch gefragt? Zu Wirtschaftsfragen kann er sich ja auch melden; er war ja auch mal Wirtschaftsminister. Vielleicht noch ein paar Kommentare zu Nahles, denn er war ja auch mal SPD-Vorsitzender. Er hat es anscheinend immer noch nicht verdaut, dass er jetzt kein Außenminister mehr ist, der kleine Springteufel und Narzist.

Beitrag melden
zeitgeist☆ 14.09.2018, 12:20
7. Grande finale

Die SPD hat recht...Seehofer soll gehen...aber anders als sich die spd das vorstellt. Die CSU sollte nun endlich mal die Union aufkündigen...was kann der CSU schon noch passieren? Der Befreiungsschlag könnte der CSU in Bayern helfen. Deren Wähler laufen nämlich über zu den Grünen oder hauptsächlich aber zur AfD da sie wissen dass sich nichts ändern wird solange csu mit cdu unter Merkel in der Union ist. Also mach et Horst!

Beitrag melden
wallaceby 14.09.2018, 12:20
8. Es ist peinlich, wie sich die SPD gerade aufführt...

Diese SPD Politiker führen sich auf, als ob sie alleine bestimmen möchten, welche Personen in Ministerposten von ihres Gnaden akzeptiert werden. Es darf gelacht werden!
Was diese Leute dort gerade aufführen, ist an Hysterie nicht mehr zu überbieten!
Seehofer hat im Prinzip nichts Verwerfliches getan. Er weigert sich aber jetzt eben, nur aufgrund des Drucks von ein paar SPD-Leuten hier sich als der Verlierer auf der Bühne zu präsentieren, was die SPD ja ausschließlich möchte. Es geht ihnen doch nur noch um ein Machtspielchen..., wer hat wann was getan, dass Seehofer seinen Stuhl räumen musste, um hinterher ein paar Zehntel Prozentpünktchen in der Wählergunst zu steigen. Das ist es, was diese Partei möchte. Es geht hier doch gar nicht mehr um sachliche Dinge.
Es ist eine Schande, was diese paar SPD Sitzriesen gerade aufführen! Deutschland verkommt immer mehr zum Irrenhaus!
Wenn der Verfassungsschutzpräsident eine Einschätzung über ein angeblich nicht authentisches Video aus Chemnitz abgibt, das dann aber etwas später wieder korrigiert, dann ist das für diese SPD Leute also der Grund, dass Seehofer schliesslich seinen Stuhl räumen muss, um Neuwahlen zu vermeiden. Der Wahnsinn bricht sich langsam Bahn in diesem Land!

Beitrag melden
Fuscipes 14.09.2018, 12:22
9.

Warnt vor Bruch der GroKo, welche keine ist, weder groß noch Koalition, sondern ein desolates Bündnis aus Parteioberen, die Macht und Regieren verwechseln.
Also ein Streithaufen, der an der denkbar ungünstigsten Stelle sitzt, und eigentlich schleunigst ausgetauscht werden sollte.
Das Allerschärfste ist, das die Politik genau dieser "GroKo" dazu geführt hat.

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!