Forum: Politik
Wahlkampf: Bundestag prüft Steinbrücks Weblog
DPA

Neuer Ärger für Peer Steinbrück: Der Bundestag will prüfen, ob es sich beim Blog des SPD-Kanzlerkandidaten um eine verdeckte Form der Parteienfinanzierung handelt.

Seite 1 von 4
sweety007 06.02.2013, 15:33
1. Grundsaetzliche Klaerung..

Dieses Thema sollte mal grundsaetzlich, nicht nur fuer PS geklaert werden, bevor wir US Verhaeltnisse bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 06.02.2013, 15:44
2. von ...

Zitat von sweety007
Dieses Thema sollte mal grundsaetzlich, nicht nur fuer PS geklaert werden, bevor wir US Verhaeltnisse bekommen.
... USA-Verhältnissen sind wir weiter entfernt als von Merkels Knüssel-Verhältniss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kstbremen 06.02.2013, 15:46
3. es ist wahlkrrrampf

schon vergessen! ob nun rücktrittsforderungen hier und blogvorwürfe dort, ist reine rhetorik und irgendein schlauer prof. oder wissenschaftler findet sich immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dig 06.02.2013, 15:51
4. Bitte was?

Zitat von Hilfskraft
... USA-Verhältnissen sind wir weiter entfernt als von Merkels Knüssel-Verhältniss.
Was bitte ist ein "Knüssel-Verhältniss"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gekreuzigt 06.02.2013, 15:53
5.

[QUOTE=sysop;11949059]Neuer Ärger für Peer Steinbrück: Der Bundestag will prüfen, ob es sich beim Blog des SPD-Kanzlerkandidaten um eine verdeckte Form der Parteienfinanzierung handelt.
Warum braucht der Millionär denn Unternehmer-Unterstützung für seinen Blog? Spenden die SPD-Mitglieder keine Beiträge mehr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürger 29 06.02.2013, 15:58
6. Weg mit dem

Kandidaten. Einfach unverzeihlich, was Herr Steinbrück so abzieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schillerfocke 06.02.2013, 16:05
7. Ernst gemeinte Frage?

@gekreuzigt: soll das wirklich eine ernstgemeinte Frage sein, ob SPD-Mitglieder keine Beiträge mehr zahlen? Im Gegensatz zu den zahlungsunwilligen CDU-Mitgliederrn bezahlen SPD-Leute sehr viel höhere Mitgliedsbeiträge und dies auch pünktlich und sehr gerne, denn mit dem Geknüssel der Merkel'schen Dilettanten-Regierung muss endlich Schluss sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Babel 06.02.2013, 16:08
8. Endlich

Zitat von sysop
Neuer Ärger für Peer Steinbrück: Der Bundestag will prüfen, ob es sich beim Blog des SPD-Kanzlerkandidaten um eine verdeckte Form der Parteienfinanzierung handelt.
na endlich!! Ich dachte schon SPON und Focus Online würden beim gemeinsamen Steinbrück bashing nachlassen.
Aber Gott sei Dank ist die Welt jetzt wieder in Ordnung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erizodom 06.02.2013, 16:14
9. Wer will es

mir verbieten, einen Politiker zu unterstützen, indem ich Anzeigen schalte oder Publikationen unterstütze. Solange dies nicht dem Einfluß der Partei und des Politikers unterliegt? Darf ich noch öffentlich dazu auffordern, einen Politiker zu unterstützen durch Aufkleber, Button oder Anzeigen? Wer ist Herbert Arnim? Wer gibt diesem Marktschreier immer das Recht seine Meinung abzuseichen und dies mit dem Verweis auf den "Verfassungsrechtler". Wer hat diesen Herrn zur moralischen Instanz bestellt? Wenn ich Peer Steinbrück unterstützen will außerhalb der Parteischiene, dann werde ich dies machen, ohne den Verfassungsrechtler Herrn Armin um Erlaubnis zu fragen. Allerdings wird mir diese Unterstützung unabhängig von immerpräsenten Kritikastern der gesunde Menschenverstand verbieten. Genauso wie mir die Unterstützung der anderen Block-Parteien verboten würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4