Forum: Politik
Wohin steuert die schwarz-gelbe Republik?

Streit in den ersten Wochen, ein Koalitionsvertrag, in dem Kritiker konkrete Aussagen vermissen - und Reformen, die noch lange auf sich warten lassen: Die schwarz-gelbe Regierung hatte nicht den besten Start. Wohin soll die Koalition die Republik steuern?

Seite 1 von 286
berther 10.11.2009, 00:09
1.

Zitat von sysop
Streit in den ersten Wochen, ein Koalitionsvertrag, in dem Kritiker konkrete Aussagen vermissen - und Reformen, die noch lange auf sich warten lassen: Die schwarz-gelbe Regierung hatte nicht den besten Start. Wohin soll die Koalition die Republik steuern?
Schwarz sehen sollte man noch nicht , Gelb sehen vor dem Umschalten auf Rot oder Grün wäre zu witzig , aber die Situation Dunkelgrau zu sehen trifft es wohl am besten.

Beitrag melden
kdshp 10.11.2009, 00:39
2.

Zitat von sysop
Streit in den ersten Wochen, ein Koalitionsvertrag, in dem Kritiker konkrete Aussagen vermissen - und Reformen, die noch lange auf sich warten lassen: Die schwarz-gelbe Regierung hatte nicht den besten Start. Wohin soll die Koalition die Republik steuern?
Hallo,

wo bin ich den hier bei wünsch dir was ? Die frage sollte lauten : Wohin steuert die Koalition die Republik ?

Beitrag melden
MarkH 10.11.2009, 00:42
3. ooo

Zitat von sysop
Streit in den ersten Wochen, ein Koalitionsvertrag, in dem Kritiker konkrete Aussagen vermissen - und Reformen, die noch lange auf sich warten lassen: Die schwarz-gelbe Regierung hatte nicht den besten Start. Wohin soll die Koalition die Republik steuern?
Sachwertdeckung, Geburtenrate steigern.. was sonst ? :)

Beitrag melden
aretana 10.11.2009, 02:59
4. Leider in eine Gesellschaft,

Zitat von sysop
Streit in den ersten Wochen, ein Koalitionsvertrag, in dem Kritiker konkrete Aussagen vermissen - und Reformen, die noch lange auf sich warten lassen: Die schwarz-gelbe Regierung hatte nicht den besten Start. Wohin soll die Koalition die Republik steuern?
in der die Armen ärmer und die Reichen reicher werden.
Beispiel: Kranken- und Pflegeversicherung-Kopfpauschale.
Durch den Steuerfreibetrag zahlen Gutverdienende minimale Beiträge, während Geringverdiener und Rentner den vollen Beitrag zahlen müssen, da sie kaum Steuern zahlen. Sehr sozial.

Beispiel: Reduzierung der Mehrwertsteuer für Hotels auf 7%, übrigens für Hundefutter zahlte man immer schon 7%.

Für Kinderartikel,-nahrung und Schulspeisung müssen 19% bezahlt werden. Ja, noch sozialer, leider nicht für diejenigen, die es nötig hätten, die werden mit 20.-€ Kindergeld abgespeist.

Damit ist die Frage doch wohl beantwortet.

Beitrag melden
Roter Teufel 10.11.2009, 07:52
5. Schwarz-Gelb steuert nicht

Schwarz-Gelb taumelt ideenlos so von Baustelle zu Baustelle.
Ein liberales "Weiter So", mit finanzpolitischer Geisterfahrt.

Kinderbetreuung und Schulsystem bleiben "Altbacken".
siehe Herdprämie
Weiterhin Kriegsbeteiligung
Es bleibt der Moloch BA

Im Gesundheitswesen Tendenzen zur Kopfprämie
Ausstieg aus der paritätischen Finanzierung



Vor Ablauf der Legislaturperiode ist die Schwarz-Gelbe Mehrheit (Landtagswahlen) dahin.

Uns steht ein 4-Jähriges-Abwärtstaumeln bevor.
Eine echte Enttäuschung.

Beitrag melden
Beutz 10.11.2009, 08:16
6. !

Zitat von sysop
Streit in den ersten Wochen, ein Koalitionsvertrag, in dem Kritiker konkrete Aussagen vermissen - und Reformen, die noch lange auf sich warten lassen: Die schwarz-gelbe Regierung hatte nicht den besten Start. Wohin soll die Koalition die Republik steuern?
Das Wohl des Volkes mehren.
Liebe Grüße

Beitrag melden
localpatriot 10.11.2009, 08:19
7. Wer kein Geld hat kann keine grossen Spruenge machen

Zitat von sysop
Streit in den ersten Wochen, ein Koalitionsvertrag, in dem Kritiker konkrete Aussagen vermissen - und Reformen, die noch lange auf sich warten lassen: Die schwarz-gelbe Regierung hatte nicht den besten Start. Wohin soll die Koalition die Republik steuern?
Es wird eine Zeit der kleinen Schritte.

Wenn Landsmann Wolfgang den Haushalt im Griff hat, wird man erst sehen was man sich leisten kann und auf was er sich einlaesst.

Natuerlich will man sich an die wesentlichen Wahlvesprechen halten aber Wirtschafliches denken bedeuted dass da ein Wirt ist der die Rechnung macht. Ohne den geht es nicht.

Abwarten und Teetrinken ist das Motto, Jetzt kommt Weihnachten und dann Fruehling und bis dahin wird sich einiges in der Weltwirtschaft (wieder ein Wirt der dieses mal China heisst) klaeren.

Beitrag melden
lemming51 10.11.2009, 08:30
8. ##

Und das Wohl des Kapitals mehren .

Beitrag melden
achim-bonn 10.11.2009, 08:32
9.

Zitat von Beutz
Das Wohl des Volkes mehren. Liebe Grüße
Die mehren eh nur ihr eigenes Wohl und das ihrer Klientell, ist in der Politik so üblich. Warum sollte Schwatz-Geld da eine Ausnahme machen?

Beitrag melden
Seite 1 von 286
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!