Forum: Reise
BGH-Urteil: Airline soll Reisepapiere vor dem Abflug prüfen
DPA

Grenzkontrolle am Flughafen - und das nötige Visum fehlt? In Indien forderten die Behörden ein Bußgeld von der Airline. Der Bundesgerichtshof musste nun klären, wer die Kosten trägt.

flytogether 15.05.2018, 18:32
1. Danke für das „wohl durchdachte“ Urteil

jetzt wird die Schlange beim Einchecken noch länger. Und muss dir Airline jetzt auch den Impfpass kontrollieren? Und ob der Passagier ein Einreiseverbot für das betreffenden Land hat? Und eine ausreichende Krankenversicherung vorhanden ist? Hallo - was soll das? Wer zu doof ist zum Reisen soll zuhause bei Greti und Pleti bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nefe 15.05.2018, 18:42
2.

@flytogether die Airline, bzw. der Abfertiger hat schon immer die Reisedokumente nach Gültigkeit kontrolliert. Leider passieren dabei auch Fehler. Wie anscheinend in diesem Fall. Sie müssen sich wegen der langen Schlagen also keine Gedanken machen. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 15.05.2018, 21:39
3.

Die Fluggesellschaft als verlängerter Arm der Passkontrolle ? Auf sowas muß man erstmal kommen. Ich kriege bei dem Sachverhalt gleich an mehreren Stellen Fragen ... Wieso gibt es überhaupt ein Bußgeld ? Nach der Ankunft ist der Passagier im Transitbereich und wenn er das Visum nicht hat, kommt er halt in das Land nicht rein. Das ist Strafe genug und rechtfertigt mMn. kein Bußgeld. Dann verstehe ich auch nicht, warum dieses derart hoch ausfallen muß. Was soll denn mit über 1000 EUR gebüßt werden ? Und wenn schon, wieso soll dann die Fluggesellschaft was damit zu tun haben ? Die transportiert gegen Geld von A nach B. Sorry, ich versteh die Logik nicht. Das ist wie wenn ich mir ein Taxi zum Theater nehme, das Theater mir 300 EUR Bußgeld auferlegt, weil ich dachte, ich könne ein Ticket an der Abendkasse lösen und dann der Taxifahrer 100 EUR davon übernehmen soll, weil er mich nicht schon zuhause gefragt hat, ob ich ein gültiges Ticket habe, bzw. sich dieses zur Sicherheit zeigen läßt ... Nö, kann ich nicht nachvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denkdochmalmit 15.05.2018, 22:18
4. Gerade Indien!

Dort kommt man nicht einmal mit gültigen Ticket aus dem Flughafen wieder heraus, man wird gefangen gehalten.!
Selbst passiert : Flug von Delhi nach Frankfurt wurde verlegt, aber man war schon im Abfluggebäude, nur eben 7Std.zu früh. Na egal geht, geht man eben noch was essen. Nix da, man ließ uns nicht wieder aus dem Flughafen, hielt uns gegen unseren Willen dort bis zum Abflug fest... Das ist Indien!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SpitzensteuersatzZahler 16.05.2018, 08:58
5.

Zitat von denkdochmalmit
Dort kommt man nicht einmal mit gültigen Ticket aus dem Flughafen wieder heraus, man wird gefangen gehalten.! Selbst passiert : Flug von Delhi nach Frankfurt wurde verlegt, aber man war schon im Abfluggebäude, nur eben 7Std.zu früh. Na egal geht, geht man eben noch was essen. Nix da, man ließ uns nicht wieder aus dem Flughafen, hielt uns gegen unseren Willen dort bis zum Abflug fest... Das ist Indien!
Wie soll es auch anders gehen, wenn man bereits ausgereist ist - also die Passkontrolle schon passiert hat. Ich weiß nicht, wie es in Indien ist aber es gibt eben Länder, die die Anzahl der Einreisen limitieren im Visum - z. B. 2 innerhalb von 60 Tagen. Wann die verbraten sind - Pech gehabt. Ich glaube, dass Ihnen das so in vielen Ländern gegangen wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tschoggo 16.05.2018, 18:01
6. Die Kontrollen gibt's heute schon

Sonntag zum zehnten Mal die selbe Verbindung von mittlerem Osten über Istanbul Richtung Luxemburg genommen. Wie jedes Mal würde bevor das boarding begann von jedem am Gate sitzenden Passagier die Papiere gecheckt ob eine Einreise in die EU möglich ist. Wer erst während des boardings am Gate ankommt, bei dem dauert es halt beim boarding Staff ca 10 Sekunden länger. Und es sind immer ein oder zwei Kandidaten dabei, die kein Schengenvisum haben, die werden dann freundlich vom Gate wegbegleitet. Und das war kein einziges Mal anders, und ist fast überall auf der Welt so, zehn Jahre Dauergefliege, mehr als 350 Flüge, wenn es INTERnationale Flüge sind, ist solch eine Kontrolle Standard. Wohl deshalb wurde dem Carrier in diesem Falle eine Teilschuld aufgebrummt. Weil halt dieser Minimum Standard nicht eingehalten wurde. Ist n bisschen anders als das Taxi-Konzert-Beispiel oben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tschoggo 16.05.2018, 18:12
7. Die Kontrollen gibt's heute schon

Sonntag zum zehnten Mal die selbe Verbindung von mittlerem Osten über Istanbul Richtung Luxemburg genommen. Wie jedes Mal würde bevor das boarding begann von jedem am Gate sitzenden Passagier die Papiere gecheckt ob eine Einreise in die EU möglich ist. Wer erst während des boardings am Gate ankommt, bei dem dauert es halt beim boarding Staff ca 10 Sekunden länger. Und es sind immer ein oder zwei Kandidaten dabei, die kein Schengenvisum haben, die werden dann freundlich vom Gate wegbegleitet. Und das war kein einziges Mal anders, und ist fast überall auf der Welt so, zehn Jahre Dauergefliege, mehr als 350 Flüge, wenn es INTERnationale Flüge sind, ist solch eine Kontrolle Standard. Wohl deshalb wurde dem Carrier in diesem Falle eine Teilschuld aufgebrummt. Weil halt dieser Minimum Standard nicht eingehalten wurde. Ist n bisschen anders als das Taxi-Konzert-Beispiel oben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren