Forum: Reise
Checkliste für die Reise: So wird der Urlaub günstiger
DPA

Der grandiose Urlaub für den kleinen Geldbeutel ist möglich - verlangt aber eine Menge Planung. Das geht schon mit den Vorbereitungen los. 15 Tipps für eine günstigere Reise.

Seite 1 von 2
justine37 07.07.2018, 12:54
1. Stimmt nicht ganz

Flüge sind billiger bei spezialisierten Reisebüros.
Die kennen sich besser aus, und bekommen Sonderkonditionen,
die Sie an die Kunden weitergeben.
Eine direkte Buchung bei der Airline ist nicht immer billiger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thecrow123 07.07.2018, 13:42
2. Gute Zusammenstellung

Zu Flügen sollte man erwähnen, dass es gerade Geld spart, wenn man flexibel ist, also nicht direkt zum Ferienbeginn in den Urlaub fliegt oder einen etwas entfernteren Flughafen in Betracht zieht.
Und zur Telefonie außerhalb der EU:
Mit neueren Smartphones kann man zumindest bei O2 über WLAN zu Inlandskonditionen telefonieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malcom1 07.07.2018, 14:42
3.

Dieser Artikel geht an der Realität meilenweit vorbei. Bis auf die Frühbucherpreise. Der "normale" Pauschalurlauber tickt ganz anders. Er will alles vorher organisiert haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanehaas 07.07.2018, 17:03
4. Mietwagenversicherung - genau hinsehen!

Oft kann man direkt beim Buchen des Mietwagen gleich eine Versicherung mit abschließen, die weniger kostet als vor Ort - das ist zwar unterm Strich richtig, ABER Achtung: Bei der Vermittlerversicherung darf man im Schadenfall zuerst die VOLLE Selbstbeteiligung (häufig > 1000 EUR) sofort zahlen, um danach nach vielen Wochen und viel Hin- und Her weniger als 100% zurück zu bekommen. Wenn man wirklichen "Schutz" haben will, dann ist es sicherer, die (zu Recht) teurere Versicherung des Anbieters zu wählen. Also genau die Versicherungsbedingungen lesen, bevor man sich für wenig Geld viel Ärger einhandelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ka.lauer 08.07.2018, 00:51
5. Tipp Nr. 16

Verreisen Sie NIEMALS mit Kindern innerhalb der Ferien. Zu dieser Zeit sind viele Reiseangebote absolut überteuert. Sie zahlen mitunter den 3fachen Preis gegenüber einer Buchung ausserhalb dieser Wochen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 08.07.2018, 07:42
6. ...

Zitat von stefanehaas
Oft kann man direkt beim Buchen des Mietwagen gleich eine Versicherung mit abschließen, die weniger kostet als vor Ort - das ist zwar unterm Strich richtig, ABER Achtung: Bei der Vermittlerversicherung darf man im Schadenfall zuerst die VOLLE Selbstbeteiligung (häufig > 1000 EUR) sofort zahlen, um danach nach vielen Wochen und viel Hin- und Her weniger als 100% zurück zu bekommen. Wenn man wirklichen "Schutz" haben will, dann ist es sicherer, die (zu Recht) teurere Versicherung des Anbieters zu wählen. Also genau die Versicherungsbedingungen lesen, bevor man sich für wenig Geld viel Ärger einhandelt.
Man sollte stets ein Auto vor Ort mieten, ist zwar (nicht relevant) teurer, wiederspricht der Geiz ist geil Mentalität, kann aber viel Streß und Ärger ersparen.
Ein guter Tip ist sein Geldinstitut vorab über das Reiseziel zu
informieren. Wir haben es erlebt, das man an der Kasse steht und nichts geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
borsborka 08.07.2018, 15:46
7. Navi-App und co

Ich benutze seit einiger Zeit die kostenlose "here we go"-App um per Smartphone im Ausland zu navigieren.
Die Karten kann man runterladen und anschließend im offline-modus problemlos benutzen.
Flüge buche ich immer selbst im Netz. Das erfordert zwar ein wenig Zeit für die Recherche, macht aber auch Spaß und ist weniger nervenaufreibend als der Besuch im Reisebüro (Ende letzten Jahres wollte man mir erzählen, daß es keine Direktflüge TXL-LHR gibt).
Mietwagen buche ich ebenfalls online vorab mit sämtlichen Versicherungen. Eine Autoversicherungspolice z.B. in englischer Sprache zu lesen,zu verstehen und abzuschließen traue ich mir dann doch nicht zu.
Grundsätzlich habe ich gute Erfahrungen damit gemacht, mich so früh wie möglich
um die Organisation und Buchung einer Reise zu kümmern. Das schont nicht nur den Geldbeutel, sondern steigert auch die Vorfreude.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
terramare 08.07.2018, 17:33
8. Urlaubsfreude

Es ist nicht der erste Typ des Autors. Ich hoffe die Urlauber sind klüger als dieser Amateur denkt. Nach über 40 Jahre in der Reisebranche kann ich nur sagen; geht ins Reisebüro, nur ein Beispiel; nur ein IATA Reisebüro hat im Portal ALLE Flüge, diese sogenannten " Billiganbieter " haben das nicht, es dauert immer viel länger, zusätzlich kommen immer wieder die Hinweise- sofort buchen, nur noch 2 Plätze was eine einfache Lüge ist. Auch die anderen Tipps sind mit Vorsicht zu genießen genau so wie der Autor. Ihm geht es nur um Geld, und de Spiegel möchte zum " Reiseprofi " werden. Hier wurden die wichtigsten Details für eine gelungene Buchung und einen gelungenen und Stressfreien Urlaub nicht mal erwähnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halverhahn 08.07.2018, 18:19
9. Viele Tipps hier nur halbgar oder völliger Mumpitz!!

Zu 2: Wenn man Flüge über sog Flugsuchplattformen in Internet buchen will, sind vielfach sog Drittanbieter dort viel günstiger als wenn man den speziellen Flug dann direkt bei der Airline bucht!! Kleines Restrisiko bleibt aber dabei. Diese Drittanbieter befinden sich vielfach im Ausland. Hat man dann ein Problem mit seinem gebuchten Flug, dann kann es bei der Kommunikation schwierig werden, teure Hotlines oder/und schwere Erreichbarkeit etc.. Will man gar sein Geld zurück, dann wird es manchmal richtig schwierig.
Günstig sind die aber auf jeden Fall. Und ich bin bisher damit bestens gefahren und hab so manchen Euro oder hunderte Euros und mehr schon dabei gespart!

Zu 6: Auslandskrankenversicherung. Bitte vorher bei der betr. Krankenkasse abklären, ob bspw. stets ein Kranken-Rücktransport gewährleistet wird! Viele KK erlauben dies nämlich nur bei medizinisch notwendig.
Ansonsten muss man den Rücktransport aus eigener Tasche bezahlen. Der Teufel steckt im Detail, Herr Tenhagen!!

Zu 8: Kreditkarte für im Ausland Bargeld am ATM abholen: Ich kann da nur für die DKB sprechen! Dort muss man inzwischen ein sog Aktiv-Kunde sein. Bedeutet, man muss dort monatlich mind 700€ an Geldeingang haben sonst war es das mit dem weltweit kostenlosen Bargeldabheben an Geldautomaten! Das sollten sie auch nicht verschweigen, Herr Tenhagen!!
Und manche ausländische Banken nehmen vor Ort auch noch extra Gebühren fürs Cash-Abheben an deren Geldautomaten. Zum Teil sind das mehr als 3-4€ pro ATM-Abhebungen. Das zahlt die DKB generell nicht mehr ihren Kunden zurück!

Zu 13 Telefonieren im Ausland: falls man nur wenig im Ausland telefonieren möchte bzw muss, braucht man sich auch gar keine Simkarte dort zu holen. WLAN hat fast jedes Hotel im Urlaubsort. Darüber kann man dann auch völlig kostenlos telefonieren oder gar Videocalls machen. WhatsApp, Facebook Messenger und Co. machen dies möglich. Sollte eigentlich jeder wissen, auch Sie Herr Tenhagen!

Fazit: manche Tipps hier sind nur halbgar recherchiert oder völlig für die Tonne !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2