Forum: Reise
Crystal Cabin Awards: Schöner fliegen
PriestmanGoode

Die Crystal Cabin Awards küren Erfindungen, die Ihre Flugreisen in Zukunft komfortabler gestalten sollen. Wir stellen die acht Ideen vor.

Seite 1 von 4
eunegin 12.04.2018, 06:16
1. und die Realität...

... sieht anders aus. Fliegen wird immer stressiger, von den Sicherheitskontrollen über das Boarding zum gequetschten Flug und dem Becherlein Wasser. Ich fliege regelmäßig dienstlich und ab und an privat - die Luxusbildchen im Artikel (mitsamt strahlender Models) lassen mich angesichts der Realität nur auflachen. Auch hier geht eben die Schere auseinander und man sollte einmal darüber nachdenken, wie man der Masse das Fliegen erträglicher macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackermart 12.04.2018, 07:00
2. Wahre und wahne EIN-Bildung

Was uns hier wie ein fliegender D-Zugwaggon scheinbar nur scheinbar so erscheint, trifft es energetisch indes ziemlich genau, da der ja seine eigene Lokomotive als auch Tank-Tenderwagen ist. Im Zuge dieser nun bildlich korrekt gewordenen Vorstellung sollten wir uns auch nichts leichter als das denken, womit wir fliegen - EINEM Eisenbahnwaggon! Das "erleichtert" so dann das Vorstellungsvermögen für die sonst nur "schwer" fassbare Energieeffizienz, in der die beiden ("...") markierten Worte eigentliche ausgetauscht gehören. Mit diesem inneren Gegensatz spricht der Satz so dann Bände - vom Binden unseres abstrakten Denkens mit dem - wie wir es wahnhaft - Sehen. Es ist also mehr als die wahnwitzige Massendüserei, in Be-ZUG wo RAUF es (wortwörtlich wahr hier nur speziell) HÖCHSTE Eisenbahn ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kloppskalli 12.04.2018, 07:40
3. economy

Kino, toll - riesen Badezimmer, fantastisch! ...was praktisches fuer die economy Gaeste waere schoen, zB die Laermschutzkopfstuetze ist gut, bequemere sitze die trozdem wenig platz wegnehmen .. oder eine Glasglocke fuer scheiende Kinder :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 12.04.2018, 07:45
4. naja...

....in der Holzklasse ändert sich wohl nur wenig. Der Sitzabstand und die Sitzbreiten werden immer kleiner...ich warte noch auf den "Stehplatz" im Flieger. Alles andere ist First/Business-Class und muss mit dem 3 bis 10 fachen des Preises der Holzklasse bezahlt werden...also für Otto-Normalverbraucher nicht zu stemmen. Im Prinzip lohnt das aber nur auf Mittel-und Langstrecke....Flüge bis 4 Stunden sind auch gerade mal so in der Holzklasse zu ertragen (so man einen verträglichen Mitreisenden neben sich hat). Übrigens die Hundemitnahme ist glücklicherweise (bis auf Blinden- und Spezialhunde) hoffentlich weiterhin untersagt. Ich kann mich noch gut an Flüge erinnern in denen dann die "Taschenhunde" während des Essens herausgenommen und dem Sitznachbarn auf den Tisch gestellt wurden....hoffentlich ist das endlich vorbei.
Neue Konzepte sollten vor allem Konzepte für mehr Platz auf dem Sitz stehen....da ist aber kein Konzept zu erkennen...jedenfalls nicht in der Holzklasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pixopax 12.04.2018, 07:53
5. Das meiste hat nur eines zum Ziel: Mehr Sardinen in die Dose bekommen

So schön die tollen Abteile für die Businiessclass sind, die meisten anderen Erfindungen dienen dem einen Zweck, noch mehr Passagiere in einen schon überfüllten Raum zu quetschen.
Das fing schon an mit der genialen Idee das Netz am Sitzrücken zu entfernen, das hat sicher eine Reihe mehr gebracht, der Passagier kann nun aber leider nichts mehr verstauen.
Jetzt haben wir bald Wasserhähne die nur noch Nebel machen (das eingesparte Wasser lässt mehr Passagiere zuladen), hinter der Businesswand passt noch eine Reihe, eng, aber die Füsse passen jetzt immerhin.
Und der Gebetsraum..mal ehrlich, wer fliegt sollte besser an Ingenieure glauben als an einen Gott

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sterbenswörtchen 12.04.2018, 07:53
6. Gebetsräume? Größere Toiletten!

Statt unsinniger Gebetsräume wären mal größere Toiletten angesagt, in denen man sich beim Umdrehen nicht alle Knochen anstößt und ohne Verrenkungen das Gesicht waschen bzw. nach dem Zähne putzen den Mund ausspülen kann. Beten kann man vor dem Crash und dann brauche ich kein Klo mehr, weil ich mir eh in die Hose mache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kudi 12.04.2018, 09:44
7. Gebetsraum?

Wer mit einer zuverlässigen Airline fliegt braucht keinen Gebetsraum im Flieger!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derBob 12.04.2018, 09:50
8. Einspruch

Zitat von eunegin
Auch hier geht eben die Schere auseinander und man sollte einmal darüber nachdenken, wie man der Masse das Fliegen erträglicher macht.
Wer meint, für das Fliegen nicht mehr bezahlen zu müssen, wie für ein gutes Mittagsessen, hat nichts anderes verdient.
Ich gebe Ihnen Recht, dass die Schere auseinander gehen wird, wie es ja auch bei den Autos oder Hotels der Fall ist und dort eigentlich allgemein akzeptiert ist.

Die einen fahren eben rumänische Rudimentärautos, übernachten in Hotels mit dem Charme einer Ausnüchterungszelle und fliegen mit der Harfe am Leitwerk. Da werden sie eben nicht wie Passagiere behandelt, sondern als selbstladende Fracht.
Die anderen geben ein mehrfaches für ihr Auto (egal, ob dies nun in Deutschland, Schweden, Japan oder Korea oder sonst wo gefertigt wird), legen auch für die Hotelübernachtung einiges drauf und wären auch bereit, Fluggesellschaften mehr zu zahlen, der Interieur sich von dem einer U-Bahn unterscheidet.

Es gibt kein Grundrecht auf billiges Fliegen!
You get, what you pay for

Beitrag melden Antworten / Zitieren
te36 12.04.2018, 10:39
9. Wer will das Lesen ?

Ich kapiere ja schon nicht wie solche Magazine wie Gala funktionieren. Warum will ich von Reichen und Schoenen Leuten lesen ? Oder wie die ihr Geld mit Luxux auf Langstreckenfluegen verbrauchen koennen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4