Forum: Reise
"Falsch und böswillig": Franzose muss Strafe wegen Restaurantkritik im Internet zahle

Eine Restaurantkritik kam einem Franzosen teuer zu stehen. Der Mann verunglimpfte das Loiseau des Ducs im Internet als überbewertet und überteuert - dabei konnte er es noch gar nicht getestet haben.

Seite 1 von 2
Hamberliner 28.10.2015, 15:33
1. Sophokles

Wenn er zu "einfach strukturiert" war um sich zu anonymisieren und bis nach der Eröffnung zu warten greift natürlich Sophokles: Die Dummheit ist meist der Bosheit Schwester.

Im übrigen ist die Bewertung nicht unbedingt nachteilig. Sie trifft doch auf alle sog. "Sternerestaurants" zu. Yuppies stehen darauf. Da kann der Kellner hinterher fragen: "Wie fanden Sie das Essen?" und der Gast antwortet: "Ganz leicht. Ich brauchte nur die Petersilie anzuheben, und - schwupp - da war es auch schon."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermanngaul 28.10.2015, 17:36
2. satt

Also ich bin noch nie hungrig aus einem Sternelokal gegangen. Und außerdem: Ich bin zwar (noch gerade so) jung aber bestimmt nicht professionell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
box-horn 28.10.2015, 17:44
3.

Einmal abgesehen davon, daß es natürlich auch für rufschädigende Spaßbewertungen eine Grenze geben muß, ist so ein Verhalten natürlich einfach saudämlich.

Im Idealfall würde man dem mit Gelächter begegnen, wenn man da nicht Gefahr liefe, wegen rufschädigender Diffamierung und Mobbing dieses intellektuellen Minderleisters in Haftung genommen zu werden...

Bei einer Klage geht man dieses Risiko natürlich nicht ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schropc3 28.10.2015, 19:32
4. #1 - Wie selbstherrlich!

Sie machen etwas Ähnliches: Urteilen, ohne zu prüfen, zusätzlich massen Sie sich an, Ihren (ggf. einfachen) Geschmack als allgemeinverbindlich zu erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tubermagnatum 28.10.2015, 23:02
5. @hamberliner

Scheinbar ist auch Ihre Aussage auf Unkenntnis und Vorurteile begründet. In der Summe auch nicht besser als der freundliche Herr aus Frankreich. Ich habe von geschätzten 100 Essen in der Sternegastronomie nur ein einziges mal nicht ausreichend zu essen gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd.Brincken 29.10.2015, 00:05
6. Aufwand und Wirkung

Die Wirkung einer anonymen Internet-Bewertung wird hier viel zu hoch gehängt. Glaubt der Restaurant-Betreiber oder der Richter wirklich, dass auch nur ein realer Gast des Restaurants nach dem Lesen des Kommentars seinen Besuch dort absagte?
Der Aufwand für die Fahndung nach dem 'Täter' und die damit demonstrierte Drohung, mit der Justiz gegen mißliebige Meinungsäußerungen ohne Rücksicht auf das vernünftige Maß vorzugehen, stehen in keinem Verhältnis.
Man hat manchmal den Eindruck, die Franzosen identifizieren sich mehr mit der staatlichen Allmacht eines Louis XIV als mit der Republik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
calinda.b 29.10.2015, 00:32
7. 7500€?

Das ist hart, besonders wenn man bedenkt, dass ein anonymisierendes Virtual Private Network bloss zwischen 3 und 5 € im Monat kostet.

Ohne diese Ausgabe kann man nicht ungestraft ü!ber andere herzieh'n.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomymind 29.10.2015, 01:29
8.

Auf tripadvisor las ich eine schlechte Beurteilung über ein sehr gutes Restaurant. Grund: Dem Gast wurde nicht geöffnet als er anklopfte. 1h vor dem öffnen. Idioten gibt es überall

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterpullin 29.10.2015, 10:53
9. ich google mich regelmässig...

und erschrecke jedes mal. was da menschen - mit denen ich nie zu tun hatte - an wichtigtuer kommentaren von sich geben ist unfassbar. "dort würde ich nie kaufen, der ist ein abzocker, wucher ( für längst und schnell ausverkauftes schnäppchen)", über " der inhaber hat keine ahnung von seinem job, finger weg..." gibts da alles. die meisten dieser pfosten lassen sich per chat leicht ermitteln. und ich kann zu 100% sicher sein: ich hatte nie mit einem dieser menschen zu tun.

ich lasse mal dahingestelllt ib das dem geschäft schadet. ich denke eher nicht. was mich entsetzt ist die tatsache dass münchhausens da draussen ohne jeden respekt frust abbauen. und dahin zielt das urteil: absolut in ordnung!!!!

ich lauf doch auch nicht durch die fussgängerzone und und schlage jedem 17ten ins gesicht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2