Forum: Reise
Flugchaos: Klagewelle gegen Airlines erreicht Amtsgerichte
DPA

Das Flugchaos des Sommers 2018 hat viele Menschen dazu bewegt, juristisch gegen Airlines und Veranstalter vorzugehen. Das Amtsgericht Düsseldorf meldet mehr als doppelt so viele reiserechtliche Klagen wie im Vorjahr.

cs01 11.02.2019, 18:25
1.

Das liegt auch daran, dass die Airlines es selbst bei glasklaren Fällen auf eine Klage ankommen lassen. Hatte ich als Anwalt auch schon oft. Auf die Frage an den Kollegen, warum man es zu Klage kommen lässt, kam nur ein Schulterzucken. Höchstwahrscheinlich machen noch zuwenig Leute ihre Rechte geltend, dass sich der Aussitzversuch noch lohnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dagmar1308 11.02.2019, 22:51
2. Von 19 Personen haben nur 4 wegen

einem Flugausfall und damit 6 Stunden Verspätung Ansprüche gegen die LH geltend gemacht von je 400 € plus 25 Verpflegung.
Die LH hat problemlos gezahlt und ich habe alle anderen ermuntert dies auch zu tun. Bei allen hat es dann auch geklappt.
Das zeigt die Quote, mit der die Gesellschaften kalkulieren. Eurowings gehört zur LH. Warum da Klagen entstehen??

Beitrag melden Antworten / Zitieren