Forum: Reise
Herbstwandern in den bayerischen Alpen: Unten Nebel, oben Krautkrapfen
Stefan Herbke/ SRT

Bergwandern schön und gut, aber haben die Hütten nicht schon geschlossen? Hier sind fünf Touren in den bayerischen Alpen, die auch im Oktober noch zu Kaiserschmarrn, Speckknödeln und tollen Aussichten führen.

elkemeis 01.10.2017, 11:24
1. Benediktenwand

Die Bildunterschrift von Bild 3 - Latschenkopf - ist nicht korrekt.
Auch wenn er im Internet mehrfach falsch benannt wird, heißt der Berg im Hintergrund BENEDIKTENWAND.
https://de.wikipedia.org/wiki/Benediktenwand

Beitrag melden Antworten / Zitieren
streifenpuppe 01.10.2017, 22:28
2. Stulle...

Schon in der ersten Zeile das Unwort...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paysdoufs 02.10.2017, 10:54
3. Nun denn

Wem beim "Berg"wandern die Seilbahn- und Hüttenöffnungszeiten am wichtigsten sind, der ist den bayrischen Hügeln sicher gut aufgehoben. Alle anderen gehen eben in die Berge wo sie wollen... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
honey_d 02.10.2017, 19:20
4. wieso Unwort?

Zitat von streifenpuppe
Schon in der ersten Zeile das Unwort...
da kommt wahrscheinlich einfach jemand aus Berlin; und dort ist das ein knorkes Wort :) So'ne Stullen sind richtig dufte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ksail 03.10.2017, 13:14
5. @paysdoufs

Natürlich gibts unterschiedliche Bedürfnisse bei Herbstwanderungen, aber wenn im Spiegel zb der Berchtesgadener Weg empfohlen würde, der im Oktober ja wunderschön ist, dann bekommt mich meine Familie gar nicht mehr zu sehen.

Jeder, wie ers mog und ko, dod i sogn...

Beitrag melden Antworten / Zitieren