Forum: Reise
Klettergebiete in Europa: Wo es im Frühling an den Felsen geht
Josito Guesthouse/ Klaas Willems

Raus aus der Halle, ran an den Felsen: In einigen Teilen Europas können Sie an Ostern schon im T-Shirt klettern. Wir stellen die schönsten Klettergebiete zwischen Ägäis und Atlantik vor.

Christina444 12.04.2017, 06:57
1. El Chorro

Der caminito del Rey wurde im Jahr 2014 renoviert und hat nun nicht mehr viel mit einem Klettersteig gemeinsam. Es ist sicherlich immer noch ein tolles Erlebnis, aber als spektakulären Klettersteig kann man ihn leider nicht mehr bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnucki17 12.04.2017, 08:30
2. Zielgruppe?

Schon bei der Einleitung fragt man sich ernsthaft, wer hier welche Zielgruppe anspricht: "mit einarmigen Klimmzügen von der Halle an den Fels" lässt eher nicht auf Vollblut-Kletterer schließen, die sowieso schon den ganzen Winter in Südeuropa verbracht haben (wo es übrigens noch deutlich schönere und wärmere Gebiete gibt als die oben beschriebenen) und sicher auch ohne einarmige Klimmzüge, dafür mit guter Technik, richtig schwer unterwegs sind. Das klänge natürlich nicht so schön medial wirksam und lässt den blasshäutigen, zahlungswilligen Großstädter ziemlich kalt.
Lieber DAV, höre ich da etwa die nächste PR-Aktion durchklingen, um weitere solvente Mitglieder für den "größten Naturschutzverein" zu werben, die sich mit ihrer Gast-Rolle in der Natur nur schwer anfreunden können? Jetzt, da sie doch endlich den einarmigen beherrschen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waeller1 12.04.2017, 10:58
3. Livestyle Klettern

Ja wenn schon der Spiegel von den Winterasylen für Kletterer berichtet…

Vorbei die schönen Zeiten, als ein paar abgerissene T y p e n im Frühjahr mit ihren schrottreifen Kisten nach Süden bretterten um anzuklettern – bei ein paar Bier oder anderen Genussmitteln zusammen unter den Felsen abhingen um die dicken Unterarme abkühlen zu lassen, die Nächte in Felsnähe unter dem großen Bären – nach Gelagen bei Pedro in der örtlichen Taverne…

Heute gefühlte Milliarden von Leuten, die unter den Felsen Ihre dicken Audi und BMW´s parken, mit fuschneuer Ausrüstung sich brav am Einstieg anstellen, sich beschwerend über die riesigen Abstände der Bolts und all dem Ungeziefer, um Abends im Sterne Hotel von Ihren verwegenen Bergabenteuern zu berichten…

Beitrag melden Antworten / Zitieren
supereks 12.04.2017, 21:55
4. Ihre Angaben über Paklenica sind inkorrekt

In der Kleinen Paklenica ist das Klettern nicht erlaubt.

Eine neue Autobahn geht von Zagreb in Richtung Zadar und kommt bis 10 km an die Paklenica Schluchten. Man muss die alte Küstenstrasse überhaupt nicht mehr benutzen. Obwohl diese Küstenstrasse nur Zeit ziemlich leer ist und eigentlich einen sehr schönen Ausflug möglich macht, falls man dazu Zeit hat. Die Gegend is atemberaubend und relativ dünn bevölkert. Sehr empfehlenswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BadTicket 13.04.2017, 06:21
5. Ruhe in den Felsen

Aber bitte, wenn ihr jetzt aus den lauten Hallen in die ruhige Natur kommt, verhaltet euch auch so. Beim Klettern in einer Seilschaft ist eine verbale Kommunikation nur bei Problemen notwendig, wenn alles richtig gemacht wird muss man nie durch die Felsen brüllen. Eine eingespielte Seilschaft braucht kein Wort um zu wissen was Sache ist, das könnte man schon in der Halle üben. Die Ruferei ist gefährlich und nervt andere Kletterer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cherea 13.04.2017, 06:55
6. Franken

Zitat von waeller1
sich beschwerend über die riesigen Abstände der Bolts und all dem Ungeziefer, um Abends im Sterne Hotel von Ihren verwegenen Bergabenteuern zu berichten…
Des doch immer lustig in Franken die Hallenkletterter zu beobachten, wenn der erste Bould auf knapp 4 Metern ist. Halle versaut Moral, ist so ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123456789abc 06.05.2017, 06:58
7. Schlimm ist eigentlich nur,

dass eine Autorin, die sowenig wenig Ahnung vom Klettern ausserhalb der Halle hat sogar
über U.Stecks Unfall schreiben darf.

Nehmen wir nur mal
-"sehr gut abgesicherte Alpinrouten " (bei Chamonix) ... ist so ungefähr wie die schwangere Jungfrau
-"La Rambla 9a+ A.Huber"...wobei es doch bekannt ist, dass er 1994 eine 8c+ Variante einrichtete - wobei 1991
bereits in der Fränkischen die weltweit erste 9a (und seltener wiederholt) entstand. Die war ein wirklicher Meilenstein des Kletterns...auch wenn sie manchmal länger im Nebel ist.

Wie gesagt, wenn ein solch anhnunglose Autorin das so mit ihren Kletterfreunden aus der Halle durchhechelt ist es mir recht egal...aber über den Steck hättet Ihr sie nicht schreiben lassen sollen.
aber

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matteo51 04.06.2017, 13:49
8. Augen roll....

Zitat von schnucki17
Schon bei der Einleitung fragt man sich ernsthaft, wer hier welche Zielgruppe anspricht: "mit einarmigen Klimmzügen von der Halle an den Fels" lässt eher nicht auf Vollblut-Kletterer schließen, die sowieso schon den ganzen Winter in Südeuropa verbracht haben (wo es übrigens noch deutlich schönere und wärmere Gebiete gibt als die oben beschriebenen) und sicher auch ohne einarmige Klimmzüge, dafür mit guter Technik, richtig schwer unterwegs sind. Das klänge natürlich nicht so schön medial wirksam und lässt den blasshäutigen, zahlungswilligen Großstädter ziemlich kalt. Lieber DAV, höre ich da etwa die nächste PR-Aktion durchklingen, um weitere solvente Mitglieder für den "größten Naturschutzverein" zu werben, die sich mit ihrer Gast-Rolle in der Natur nur schwer anfreunden können? Jetzt, da sie doch endlich den einarmigen beherrschen...
Hier schließe ich mich an - beim Lesen der ersten Zeilen rollten meine inneren Augen: einarmiger Klimmzug und: blasse Haut, etc.
was für ein blödes Klischee. Ich will nicht unken (ok, tue es hier trotzdem):solche Artikel zeigen diesen "Sport" in einem Licht, der dazu führt, dass Menschen klettern, die falsche Vorstellungen haben, wie klettern geht. Und die dann Unfälle haben, weil sie nicht sichern können, sich falsch einschätzen, nicht verstehen, dass es nicht so einfach ist, zu klettern, und, die denken, schwer klettern ist doch gar nicht so schwer. Bitte, bitte, recherchiert doch mal in bisschen genauer, bevor solche Artikel verfasst werden. Insgesamt finde ich es aber eine schöne Idee, die Klettergebiete mal aufzulisten. Allerdings: wer klettert, hat andere Quellen;)....

Beitrag melden Antworten / Zitieren