Forum: Reise
Kunstinstallationen im Schweizer Safiental: In die Erde gehorcht
Ueli Alder

Im Safiental kann man hervorragend wandern - und dabei sogar noch eine Kunstausstellung besuchen. Bis Ende Oktober sind vor der Schweizer Bergkulisse Skulpturen und Installationen ausgestellt.

Papazaca 10.08.2018, 08:19
1. Gute Kunst, schlechte Kunst, oder besser nichts ....

Ich habe viel für moderne Kunst über, selbst für Künstler, mit denen viele nichts anfangen können (Beuys).
Diese Installationen in der Natur können natürlich gut sein, genauso gut wie Kunst in Museen (oder genau so schlecht).

Die meisten Kunstwerke - zum Beispiel die "Schanze" verschandeln für mich nur die Natur, hier die Alpen. Es erinnert mich an Mobiltelefone, die aus der ganzen Welt eine einzige Telefonzelle gemacht haben. Hier wird die ganze Welt zum Kunstwerk.

Komischerweise gefiel mir das schwimmende Bassin im Stausee. Aber grundsätzlich kann ich auf Kunst in der Natur verzichten, Natur pur gefällt mir besser. Ich brauche keine blau angemalte Schaufensterpuppe auf einem kleinen Pfad mitten in der Wildnis. Die stört mich eher.

Man kann ziemlich oft begründen, warum einem etwas gefällt und warum nicht. Hier fällt es mir schwer. Ich freue mich einfach, in der Natur "alleine" zu sein und betrachte die Kunst als Eindringling in einem der letzten Rückzugsgebiete und will einfach nicht teilen ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren