Forum: Reise
"National Geographic"-Fotowettbewerb: Walverwandtschaft
/ National Geographic Travel Photographer of the Year Contest

Ein Walkalb mit seiner Mutter, Häuserschluchten in Hongkong, Zwillinge in Brasilien: Das Magazin "National Geographic" hat die besten Reisefotos des Jahres gekürt.

Reg Schuh 05.07.2018, 09:50
1. Drohnen-Fotos

Die Drohnen-Fotos sind toll, aber sie können allenfalls dann noch als "Reisefotos" gezählt werden, wenn es als eine "Reise" gilt, daß die Fotografen in primärer Absicht, ganz bestimmte Fotos mit ihrer schicken Flugdrohne zu machen, dort waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 05.07.2018, 10:47
2. Viele perfekte Fotos, die mich selten berühren

Unabhängig von eingesetzen Drohnen sind viele Fotos mit sehr viel Aufwand gemacht worden. Aber auf wirken sie eher beschreibend, ohne viel auszulösen. Wirklich berührt hat mich das Foto der Bahnreisenden in Bangladesh
und die beiden Zwillingsschwestern, die in Brasilien leben. Aber auch nur wegen erklärenden Texte.

Die Fotos der Pyramide, der geologischen Formationen in den Dolomiten und die Hochhausfotos sind perfekt, komischer Weise berühren sie mich nicht so.

Ja, das einzige Foto, das mich wirklich berührt, ist der Mann mit Baby in dem überfüllten Zug. Schon, interessant wie offensichtliche Perfektion zwar technisch überzeugt, aber menschlich kaum berührt. Gut, ich kann da natürlich nur von mir sprechen ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren