Forum: Reise
Naturpark Dobratsch in Kärnten: Hart rauf, sanft runter
Stefan Herbke / SRT

Nach einigen schneearmen Wintern mussten die Skilifte am Dobratsch schließen. Heute zieht der Berg in Kärnten viele Winterwanderer und Skitourengeher an - die Region zeigt, wie Tourismus auch geht.

salomohn 26.01.2018, 07:55
1. Tolles Konzept

Komme gerade dort her und habe auch den Dobratsch besucht. Da sieht man, wie schön die Zukunft ohne Skifahren sein kann. Für einen entspannten Tag in der traumhaften Natur auf dem Dobratch lassen auch eingefleischte Sportler die Ski stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bundestrainer 26.01.2018, 11:22
2. Winter ist gut ...

Winter ist gut, denn dann ist die Villacher Alpenstrasse kostenfrei (im Sommer beträgt sie phantastische 18 EUR für sagenhafte 16,5 km hin und zurück). Außerdem deckt im Winter hoffentlich gnädiger Schnee die hässlichen Schotterwege und rücksichtslos abgeholzten Zirbenbestände zu. Leider hilft auch der Schnee nicht gegen die unansehnlichen Bauten (riesige Parkplatzflächen, Sendemast, Gipfelhaus). Auch wenn dieser Tourismusförderungs- und Bejubelungsartikel anderes suggeriert - es gibt wahrlich schönere und lohnendere Ausflugsziele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 26.01.2018, 12:57
3. Wie schön...

... dass endlich ein Umdenken stattfindet und für die Alpen dringend benötigte Entschleunigungskonzepte von Einheimischen und Touristen erfolgreich angenommen werden. Hoffentlich zeigt das den Anfang vom Ende des alpinen Pistenwahns à la Saalbach, Ischgl, Sölden etc. an. Was mir jedoch nicht ganz klar ist, warum man zusätzlich noch ein Gipfelhaus neu bauen mußte und damit den Gipfel verschandelt, egal welches Design das neue Haus nun auch hat? Jemand, der sich aus eigener Kraft zu Fuss oder per Ski auf den Weg zum Gipfel macht, freut sich über vieles, aber ganz bestimmt nicht über verbaute Gipfel! Und zur Einkehr gibt es ja die Hütte von Frau Riedel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nessaalk 26.01.2018, 14:05
4. Skitouren sind das ursprüngliche Skifahren

Zitat von salomohn
Komme gerade dort her und habe auch den Dobratsch besucht. Da sieht man, wie schön die Zukunft ohne Skifahren sein kann. ...
Das ist ein großes Missverständnis! Wer selbst schon mal eine Tour mit Steigfellen und abschließender Tiefschneeabfahrt gemacht hat, der weiß, dass das die eigentliche, ursprüngliche und auch schönste Form des Skifahrens ist. Sie ist allerdings anspruchsvoller, aber dafür naturschonender als der Liftzirkus. Wir haben das in 70er-Jahren schon freiwillig so gemacht, als noch niemand von der Krise der Lifte etwas geahnt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren