Forum: Reise
Originell übernachten an Europas Küsten: Leuchtturm frei!
Rua Reidh Lighthouse

Einst wiesen sie Schiffen den Weg, jetzt sind sie für Urlauber geöffnet: Viele Leuchttürme Europas können für einen Kurztrip angemietet werden. Hier sind sechs der romantischen Zufluchten.

realpress 19.06.2017, 06:26
1. Keine Nordzee

Aus dem Harlinger Leuchtturm sieht man ganz klar NICHT die Nordsee,
man sieht das Wattenmeer, zu NL ; "de waddenzee".
Die Nordsee sieht man erst wenn man am Strand einer der Watteninseln steht.
Gruss aus Amsterdam

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 25.06.2017, 22:01
2.

Dem Artikel ist das nicht eindeutig zu entnehmen, aber zumindest in Rubha Reigh wohnt man nicht im Leuchtturm, sondern im Leuchtturmwärterhaus. Ebenso ist das der Fall beim Leuchtturm Mull of Galloway am südwestlichsten Punkt Schottlands.

Empfehlenswert ist der Aufenthalt dort dennoch. Wir verlebten dort eine herrliche Zeit, vor allem als wir bei Orkan völlig alleine in dem Häuschen auf dem Felsen saßen. Unvergeßlich.

Das ist allerdings nichts für jemanden, der Gesellschaft sucht, wobei es in Rubha Reigh eine Küche gibt, weswegen Halbpension möglich ist, ebensowenig für unerfahrene All-inclusive-Reisende, denn man ist dort auf sich allein gestellt, speziell was Verpflegung angeht.
Von Rubha Reidh zum nächstgelegenen richtigen Supermarkt in Kyle of Lochalsh (in den auf dem Weg leigenden Gairloch und Achnasheen gibt es nichts) sind es 80 Meilen und zwei Stunden Fahrt. Von Mull of Galloway nach Stranraer sind es "nur" gut 20 Meilen, aber die Fahrt dauert trotzdem eine Dreiviertelstunde über die "Single Track Roads".

Beitrag melden Antworten / Zitieren