Forum: Reise
Reisetipps einer Familienbloggerin: "Zeit zu zweit ist Mangelware"
planethibbel.com

Zelten bei Regen und Kälte? Für Nadine Diz Freire ist so ein Urlaub mit Kindern der reine Horror. Trotzdem sucht die Bloggerin oft das Abenteuer in der Natur - nur exklusiv muss es sein.

Seite 1 von 2
cavenik 23.08.2016, 09:13
1.

ganz ehrlich: ein Stein, ein Stück Holz und ein Naturstrand an dem die Kinder einfach mal Kind sein dürfen ohne in einem durchgeplanten Urlaub funktionieren zu müssen um an den richtigen Stellen zu applaudieren und dazwischen zu funktionieren ist für mich das bessere Model ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
strauch 23.08.2016, 09:15
2.

Was ist denn 08/15 Urlaub? und was ist jetzt bitte so besonderes daran Urlaub in den USA/Kanada zu machen und in der Eifel wandern zu gehen?

Urlaub ist etwas bei dem sich die Leute von Ihrem Alltag erholen wollen und je nachdem was für ein Alltag jemand hat, braucht er auch einen anderen Urlaub. Jemand der den ganzen Tag Action hat ist froh wenn er im Urlaub nichts machen muss. Jemand der den ganzen Tag im Büro hängt, ist froh wenn er im Urlaub etwas Action hat.

Oder verstehe ich den Artikel einfach nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e-biker 23.08.2016, 10:51
3. Ach was...

bin ich doch für eine tolle Übermutti. Das Einzige was hier den Kindern beigebracht wird ist, dass man nur mal eben in den Flieger steigen muss, um zu weit entfernten - wie sagt man heute - Destinationen zu fliegen, ohne Rücksicht auf die Umwelt und sonstige Verluste. Dazu noch ein iPad, das unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt worden ist, und dann nach mir die Sintflut. Ich gebe cavenik absolut recht: Kinder brauchen solch einen Schnick-Schnack nicht. Sie haben genug Fantasie. Und ich muss die Übermutti jetzt schon enttäuschen: Spätestens in zwei drei Jahren wissen die kleinen Jet-Set-Kulturbanausen nichts mehr davon, von diesen kleinen Erlebnissen. Und haben vor allem keinen Bock mehr auf die Kunstinstallationen im Ruhrpott

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 23.08.2016, 11:17
4.

Zitat von cavenik
ganz ehrlich: ein Stein, ein Stück Holz und ein Naturstrand an dem die Kinder einfach mal Kind sein dürfen ohne in einem durchgeplanten Urlaub funktionieren zu müssen um an den richtigen Stellen zu applaudieren und dazwischen zu funktionieren ist für mich das bessere Model ...
Erinnert mich an einen Wohnmobilurlaub in Schottland. Mittag, Hunger, also an einem (etwas schäbigen) Parkplatz am Straßenrand gehalten, um schnell was zu kochen.

Kommt unser 4-jähriger an und meint: hier will ich 3 Tage bleiben!

Warum? Ein 3m hoher Hackschnitzelhaufen direkt am Rand des Parkplatzes. 3 Tage blieben wir dann nicht, aber immerhin 3 Stunden... ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petra.stein 23.08.2016, 12:25
5.

Und in vier Jahren finden die Kinder sogar HongKong langweilig oder die Malediven...kennen sich aber in der eigenen Heimat nicht aus....kennen Kühe nur vom Fernseher her...denken, Milch kommt aus der Tüte--aber HEY, ich war in Neuseeland !
Als unsere Kinder klein waren, haben wir Urlaub auf Balkonien gemacht, dann mal vorsichtig Gardasee oder Nord-/Ostsee gemacht.
Zuvor noch nachgeschaut, was er dort zu "erleben" gibt..meine Kinder waren begeistert.
Den "schönsten" Urlaub war allerdings vor 6 Jahren nach Kroatien...ab München mit dem Auto in EINE Gewitterzelle bis nach Krk gekommen--an den Grenzen der Blitz eingeschlagen--alles lag im dunkeln. Am Fährableger konnten wir der letzten Fähre des Tages nachwinken... Für meine Kinder was das DER ultimative Abenteuerurlaub (wohl, weil wir Zelten waren, und nachts noch die Sturmverspannung nachziehen mussten) Sie schwärmen heute noch davon . Wir hatten auch schon "Luxus"-Urlaub--der war sowas von langweilig...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bunterepublik 23.08.2016, 13:38
6. Ich finds klasse

Ich finde es klasse, was die Familie macht, allerdings sind das wohl keine 08/15-Urlaube: Kanada, USA, Marokko, Norwegen....Die Familie scheint finanziell deutlich privilegiert zu sein. Da kommen natürlich schlaue Tipps für "Otto-Normalos" immer gut an.....;-)

Reisen ist sicherlich schön, man muss aber die Umweltbelastung, die finanzielle Lage etc. berücksichtigen... Ich möchte nur darauf hinweisen, dass eine Flugreise bspw. nach Gran Canaria hin und zurück pro Person genauso viel CO2 produziert, wie 30.000 km mit dem Auto fahren. Nur mal so als Gedankenexperiment. Ein modernes Flugzeug benötigt circa 3 Liter Kerosin pro Passagier auf 100 km. Neben den direkten CO2-Emissionen eines Flugzeugs beeinflussen die Kondensstreifen in vergleichsweise hohen Luftschichten die CO2-Bilanz der Flugzeuge.
Die Kondensstreifen der Flugzeuge lassen das Sonnenlicht nahezu ungehindert auf die Erde. Sie reduzieren jedoch die Wärmeabstrahlung der Erde ins Weltall. Wissenschaftler haben deshalb die CO2-Emissionen eines Flugzeugs mit 380 g CO2 pro geflogenem Kilometer pro Person angesetzt.
Ein modernes Auto verursacht mit 100 bis 200 g CO2 pro km im Vergleich zum Flugzeug deutlich weniger CO2 (noch besser wenn man als Familie zu viert unterwegs ist). Also, eigentlich sind Flugreisen ein absoluter Killer....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
strauch 23.08.2016, 16:41
7.

Zitat von bunterepublik
Ich finde es klasse, was die Familie macht, allerdings sind das wohl keine 08/15-Urlaube: Kanada, USA, Marokko, Norwegen....Die Familie scheint finanziell deutlich privilegiert zu sein.
Ich bezog mich mit 08/15 auf das was im Urlaub gemacht wurde. Nicht auf die Orte. Das sind ja 2 paar Schuhe. Kanufahren, kann ich in Kanada genauso wie in Deutschland, Wohnen am See etc. Ist das dann der gleiche Urlaub oder nicht?!
Da liest man in jedem Outdoorforum in der Kinderabteilung spannendere Sachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
purkinja 23.08.2016, 18:55
8. Heieiei

Immer dieses Gemecker und Gezeter! Für mich sieht es so aus: Toller Blog, inspirierende Geschichten und Reisen für Leute, die ähnlich ticken. Der Rest soll halt (gerne leise) wegschauen. Ich persönlich bin ja froh darüber, dass nicht alle Leute den gleichen Geschmack haben, insbesondere beim Thema Urlaub! Bitte weiter so! Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jockel37 23.08.2016, 19:49
9.

Familienblog, Foodblog, Lifestyleblog, Reiseblog...wer liest denn das und wann kommt der Fußpilzblog?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2