Forum: Reise
Sämen-Nationalpark in Äthiopien: Wandern auf dem Dach Afrikas
S. v. Aretin

Im Sämen-Nationalpark im Norden Äthiopiens drängen sich mehr als ein Dutzend Viertausender. Wer hier wandert, trifft auf tiefe Schluchten, schroffe Felsen und grüne Hochebenen. Ein Weltkulturerbe mit spektakulären Aussichten.

Seite 1 von 2
wassolls 29.08.2014, 17:45
1. Warum werden bei allen Reiseberichten niemals Flüge mit der Lufthansa genannt?

Die Lufthansa fliegt auch nach Äthiopien, sogar direkt nach Addis.
Geht der Deutschenhass der Medien so weit, daß es rechtsextrem ist, wenn man bemerkt, daß auch eine deutsche Fluglinie ins Ausland fliegt.
Bei ALLEN Reiseempfehlungen (nicht nur im Spiegel) wird jeweils aüsschöießlich die nicht-deutsche Fluggesellschaft genannt. Das Ethiopian Airlines nach Äthiopien fliegt ist genauso logisch, wie daß Malaysian Airlines nacxh Kuala Lumpur, Singapore Airlines nach Singapur ,Lan Chile nach Santiago und US Airlines in die USA fliegen. etc.etc.
Übrigens ,ich habe 'mal in Äthiopien gelebt . Es ist eines der schönsten und interessantesten Länder der Welt, m.E. das exotischste in Afrika.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Addis Traveler 29.08.2014, 20:40
2. Mehr davon!

Neben dem UNESCO Weltnaturerbe hat das Land auch UNESCO Weltkulturerbestätten zu bieten: die Felsenkirchen von Lalibela. Daneben noch die Heimat der Königin von Saba aus salomonischer Zeit und viele andere schöne Dinge. Die Kranich Airline gehört auf der Strecke Deutschland-Äthiopien leider zu den teureren Carriern und legt auf dem Rückflug mitten in der Nacht einen 1-stündigen Stop in Saudi-Arabien ein. Dann doch lieber direkt mit Ethiopian oder günstig mit Turkish oder Emirates.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Red_Indian 30.08.2014, 08:49
3. Fotots ...

Wäre schön gewesen, wenn die Autorin auch noch hätte fotografieren können. Die Fotos sind absolut miserabel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernie_witzbold 30.08.2014, 09:53
4. Wandern

Wie sieht es dort mit Giftschlangen aus und sonstigen gefährlichen Tieren aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ub24 30.08.2014, 11:04
5. Schlangen und sonstiges

Das einzige, was ich da jemals an wilden Tieren gesehen habe, waren Unmengen von Blutbrustpavianen (sehr possierlich und gar nicht aggressiv, eher scheu), ein paar Walia-Steinböcke und diverse Vogelarten. Schlangen gibt es sicherlich auch irgendwelche, aber man sieht sie nie und richtig gefährliches ist da wohl auch nicht bei. Ansonsten leben da natürlich auch noch andere Wildtiere, z.B. der vom Aussterben bedrohte Äthiopische Wolf, aber die sind derart scheu und selten, dass ich sie trotz zahlreicher Touren dort selber noch nie gesehen habe. Insgesamt ist Äthiopien, was gefährliche Tiere betrifft, höchst langweilig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awngi 30.08.2014, 11:21
6. Keine Giftschlangen

Keine Angst, in der Höhe gibt es in Äthiopien weder Giftschlangen noch Skorpione.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernie_witzbold 30.08.2014, 11:57
7. Danke

Zitat von awngi
Keine Angst, in der Höhe gibt es in Äthiopien weder Giftschlangen noch Skorpione.
Ihnen und dem Vorposter herzlichen Dank! Mich würde die Strecke tatsächlich sehr reizen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernie_witzbold 30.08.2014, 12:02
8. Danke

Ihnen und dem Vorposter herzlichen Dank! Mich würde die Strecke tatsächlich sehr reizen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Traudhild 30.08.2014, 12:26
9.

Zitat von wassolls
Die Lufthansa fliegt auch nach Äthiopien, sogar direkt nach Addis. Geht der Deutschenhass der Medien so weit, daß es rechtsextrem ist, wenn man bemerkt, daß auch eine deutsche Fluglinie ins Ausland fliegt. Bei ALLEN Reiseempfehlungen (nicht nur im Spiegel) wird jeweils aüsschöießlich die nicht-deutsche Fluggesellschaft genannt. Das Ethiopian Airlines nach Äthiopien fliegt ist genauso logisch, wie daß Malaysian Airlines nacxh Kuala Lumpur, Singapore Airlines nach Singapur ,Lan Chile nach Santiago und US Airlines in die USA fliegen. etc.etc. Übrigens ,ich habe 'mal in Äthiopien gelebt . Es ist eines der schönsten und interessantesten Länder der Welt, m.E. das exotischste in Afrika.
Das hat ganz einfach damit zu tun, dass die Aethipian Airline damit "künstlich" ihren Verkehrsweg erweitert- sprich die Lufthansa druckt auf ihre Tickets das Kürzel bzw. das Erkennungsmerkmal der Aethiopian Airline

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2