Forum: Reise
Sardinien: Stille Tage in Cagliari
TMN

Sardiniens gelassene Hauptstadt kommt ohne den Rummel der Costa Smeralda aus. In Cagliari erleben die Besucher vielmehr den Alltag der Insulaner, lernen die verwirrende Vielfalt von Fisch kennen oder lassen den Blick Richtung Afrika schweifen.

Seite 1 von 2
spon-facebook-10000292901 12.05.2012, 13:56
1. Sardinien

eine wunderschöne Insel einzigartiger Geruch sehr nette Menschen. Man sollte dabei allerdings nicht vergessen. das in der Vergangenheit alle Besucher der Insel Verbrecher Besatzer und Betrüger waren die die Inselbewohner für vieles mißbraucht und ausgebeutet haben. Die Sarden sind ein sehr stolzes Folk, als Gast oder Besucher sollte man ihr Sitten und Gebräuche respektieren. Als kleine Regel für Touristen: So wie man in den Wald reinruft so kommt es wieder raus. Ps. auf Sardinien wird sardisch & italienisch gesprochen. Ich kann die Insel nur jedem empfehlen. Laßt als Deutsche die Aroganz zu Hause, ihr seid im Urlaub.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
30v 12.05.2012, 14:15
2. Sehnsucht...

..nach einem der schönsten Strände Europas

...Costa Rei!

Cagliari ist sehr ursprünglich, wie die gesamte
Insel. Wer schon dort war, weiß wie schön
Sardinien ist. Wenn' nur nicht so weit wäre....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
o-solemio.de 12.05.2012, 14:45
3. cagliari, für mich ein kleines barcelona

cagliari ist eine bezaubernde stadt! ich habe sie nun zum 2.mal besucht und war erneut begesitert von der vielfalt dieser stadt am meer. sehr schön beschreiben in idesem artikel! ich werde in meinem blog auch fotos der perle im süden von sardinien veröffentlichen, schau mal vorbei: www.o-solemio.de/blog/, gruß sigrid

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theodorheuss 12.05.2012, 14:54
4. Wer bitte

Zitat von sysop
Sardiniens gelassene Hauptstadt kommt ohne den Rummel der Costa Smeralda aus. In Cagliari erleben die Besucher vielmehr den Alltag der Insulaner, lernen die verwirrende Vielfalt von Fisch kennen oder lassen den Blick Richtung Afrika schweifen.
kann sich noch einen Sardinienurlaub erlauben? Scheinbar eine doch kleine, feine Kaste von Besserverdienenden! SPON tut immer so als wenn man all diese netten Reiseziele auch selbst besuchen könnte, so nach Gutdünken. Sie sollten lieber Beiträge bringen über Campingplatzurlaube an Baggerseen und Urlaub auf Balkonia, das entspricht mehr der Urlaubsrealität von Millionen Deutschen, alternativ die billigst - billig all inkl. Reisen nach Hurghada und Marmaris! Gern würd ich mal nach Griechenland, ist leider viiiiel zu teuer; Sardinien ein Traum der nie wahr werden wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glaubblosnix 12.05.2012, 20:40
5. Tipp!

Zitat von theodorheuss
kann sich noch einen Sardinienurlaub erlauben? Scheinbar eine doch kleine, feine Kaste von Besserverdienenden! SPON tut immer so als wenn man all diese netten Reiseziele auch selbst besuchen könnte, so nach Gutdünken. Sie sollten lieber Beiträge bringen über Campingplatzurlaube an Baggerseen und Urlaub auf Balkonia, das entspricht mehr der Urlaubsrealität von Millionen Deutschen, alternativ die billigst - billig all inkl. Reisen nach Hurghada und Marmaris! Gern würd ich mal nach Griechenland, ist leider viiiiel zu teuer; Sardinien ein Traum der nie wahr werden wird!
Sie können z.B. mit Ryanair Hin- und Rückflug Frankfurt Hahn - Cagliari für unter 80 EUR bekommen. Günstige Unterbringungen finden Sie unter dem Stichwort "Agriturismo"; Übernachtung mit Frühstück auf teils kompfortablen Bauernhöfen mit Swimmingpool ab EUR 20,- - Vollpension ab EUR 55,-
Ich ziehe die Westküste vor (Nähe Oristano, ich mag z.B. Portixeddu) vor, dort gibt es tatsächlich noch einsame Strände, wenig Touristen und günstige Lokale. Mietwagenpreise kenne ich nicht da ich von Freunden ein Wagen gestellt bekomme.
Ich kann Sardinien nur empfehlen, unglaublich freundliche und hilfsbereite Menschen. In keinem anderen Land habe ich so viel Gastfreundschaft erfahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinz4444 12.05.2012, 21:29
6.

Zitat von theodorheuss
kann sich noch einen Sardinienurlaub erlauben? Scheinbar eine doch kleine, feine Kaste von Besserverdienenden!
Sie sollten ihre persönliche Leistungsfähigkeit nicht verallgemeinern.
Ich war mit 16 Jahren erstmals 1965 auf dieser wundervollen Insel.Damals mit meinem Vater zum campen im Campeggio Is Arenas bei Santa Caterina di Pittinuri in der Nähe von Oristano.1966 durfte ich dort in einem kleinen Dorf am einzigen TV-Gerät in der Ortsbar zusammen mit den Sarden das bekannte Finale der WM zwichen GB und D anschauen,wobei alle auf der Deutschen Seite standen. Die Gastfreundschaft der Menschen dort war sagenhaft.Ich hatte dabei das Glück einen Sarden kennenzulernen,der als Gastarbeiter in Deutschland war und gerade seinen Urlaub in der Heimat verbrachte und mich seinen Freunden vorstellte und auch übersetzte.
Zum Campeggio gehörte ein mehrere Kilometer langer Sandstrand,den selten mehr als 10-15 Personen nutzten.
1975 hatte ich das Glück und konnte ein schönes Grundstück mit einem Haus dort in der Nähe für wenig Geld erwerben.Es wurde immer wieder daran gebaut und ist jetzt wirklich ansehnlich und wird von mir mehrere Monate im Jahr bewohnt.In meiner Abwesendheit wird es von sardischen Freunden gewartet.
Leider wurde vor ein paar Jahren anstelle des Campeggios ein Luxus Golfhotel mit Golfplatz erbaut.
Aber mit meinem Boot bin ich schnell an einsamen Buchten um dort zu baden.
Wer sich von den Touristenorten fernhält, hat auch dementsprechend niedrige Lebenshaltungskosten.Ich kenne viele Trattorias im Landesinnern,wo man noch richtig urige sardische Küche geniessen kann,inklusive und eher illlegal auch den wunderbaren Casu marzu zusammen mit einem Vernaccia di Oristano.
Wer bei den Sarden aufgenommen wird,der fühlt sich dort wohler,als in Deutschland.Es sind wunderbare Menschen,wenn man ersteinmal den Panzer durchdrungen hat.
In 1 Jahr werde ich ganz dort leben und Deutschland mit all seinen Problemen den Rücken kehren.

Ihre Aussage,man könnte sich Sardinien nicht leisten,trifft vielleicht auf die Costa Smeralda zu,aber nicht auf Gegenden der Westküste die ich kenne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glaubblosnix 12.05.2012, 22:11
7. Zustimmung!

Zitat von heinz4444
Sie sollten ihre persönliche Leistungsfähigkeit nicht verallgemeinern. Ich war mit 16 Jahren erstmals 1965 auf dieser wundervollen Insel. ... Ihre Aussage,man könnte sich Sardinien nicht leisten,trifft vielleicht auf die Costa Smeralda zu,aber nicht auf Gegenden der Westküste die ich kenne.
Sie sprechen mir aus dem Herzen.
Die Gastfreundschaft der Sarden ist unglaublich.
Wir wurden oft von wildfremden Menschen zum Essen eingeladen, Polizisten sind mir nachts 30 Km hinterhergefahren weil mein Rücklicht vom Motorrad defekt war und sie wollten das ich sicher nach Hause komme, ein junger Sarde hat mir den Weg zum Hotel gezeigt indem er 10 Km vorweg gefahren ist. Ein Friseur hat mir die Haare kostenlos geschnitten weil ich Deutscher bin und er mal Gastarbeiter in Deutschland war und und und. Ich bewundere die lockere Art der Sarden zu leben und beneide Sie wirklich um Ihr Haus und die Möglichkeit dort in Zukunft zu leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susardu 13.05.2012, 08:24
8.

Zitat von theodorheuss
kann sich noch einen Sardinienurlaub erlauben? Scheinbar eine doch kleine, feine Kaste von Besserverdienenden! SPON tut immer so als wenn man all diese netten Reiseziele auch selbst besuchen könnte, so nach Gutdünken. Sie sollten lieber Beiträge bringen über Campingplatzurlaube an Baggerseen und Urlaub auf Balkonia, das entspricht mehr der Urlaubsrealität von Millionen Deutschen, alternativ die billigst - billig all inkl. Reisen nach Hurghada und Marmaris! Gern würd ich mal nach Griechenland, ist leider viiiiel zu teuer; Sardinien ein Traum der nie wahr werden wird!
Das ist nicht so.
Wir sind keine Großverdiener und fahren oder fliegen bis zu 2x im
Jahr dort hin.
Viele Sarden bieten günstige Ferienwohnungen an ausserhalb der Saison
4 Personen 500 € die Woche.
Besonders günstig ist Sardinien an der mittleren Westküste unterhalb
von Alghero.
Agriturismo ist auch bezahlbar.
Man muss nur suchen und sich erkundigen.
Hotels und Campingplätze sind oft nicht die billigste alternative.
In der Hauptsaison (August) sind auch die Fähren teurer.
Ich habe Ostern bei Germanwings einen Flug nach Cagliari für 60 € pro
Strecke bekommen und war eine woche dort.
Meine Eltern waren zeitgleich mit dem Auto dort und haben für die
Fähre mit Auto und Schlafkabine 160€ pro Strecke bezahlt.
Ein Freund von uns lebt nah am Harz4 Satz und war schon 2x mit.
Also nix mit zu Teuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susardu 13.05.2012, 08:27
9.

Zitat von glaubblosnix
Sie können z.B. mit Ryanair Hin- und Rückflug Frankfurt Hahn - Cagliari für unter 80 EUR bekommen. Günstige Unterbringungen finden Sie unter dem Stichwort "Agriturismo"; Übernachtung mit Frühstück auf teils kompfortablen Bauernhöfen mit Swimmingpool ab EUR 20,- - Vollpension ab EUR 55,- Ich ziehe die Westküste vor (Nähe Oristano, ich mag z.B. Portixeddu) vor, dort gibt es tatsächlich noch einsame Strände, wenig Touristen und günstige Lokale. Mietwagenpreise kenne ich nicht da ich von Freunden ein Wagen gestellt bekomme. Ich kann Sardinien nur empfehlen, unglaublich freundliche und hilfsbereite Menschen. In keinem anderen Land habe ich so viel Gastfreundschaft erfahren.
In Portixeddu hat mein Vetter Ignazio eine Bar direkt am Strand.
Ich bin auch oft dort.
Wohne aber in Arbus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2