Forum: Reise
Streik in Berlin: Fast alle Flüge in Tegel und Schönefeld gestrichen
AFP

Fast alle Flüge von und nach Berlin am Montag fallen aus. Grund ist ein weiterer Streik des Bodenpersonals auf den Airports Tegel und Schönefeld.

crazy_swayze 13.03.2017, 08:01
0.

Kein Problem, man kann ja noch im BER landen... oh wait.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
farm123 13.03.2017, 09:43
1. Eine Stadt in Geiselhaft

Der BER verbrennt 1.5 Millionen EUR am Tag (!) und man schafft es nicht diesen Lohnkonflikt gütlich beizulegen. Was für ein Trauerspiel - und die Politik duckt sich weg. Ich kenne niemanden in der Stadt der die Lohnforderungen nicht unterstützt. Statt zu handeln wird Berlin mehr und mehr zur Operetten-Metropole. Was für eine Schande...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iffelsine 13.03.2017, 14:27
2. Der Streik bedeutet Geiselnahme der Passagiere und ist völlig unverhältnismäßig !

Wir sitzen jetzt fest und kommen nicht zurück nach Berlin. Ich habe KEIN Verständnis für die Streikenden, denn der Schaden, den sie hunderttausenden von Passagieren zufügen, steht in keinem Verhältnis zum geforderten Lohnzuwachs von 2.000 Leuten. Ein Vollzeitmitarbeiter bekommt bei 11€/Std. immerhin 1.760€ brutto im Monat - also Existenzminimum und Aufstockung sehe ich da nicht. Studium oder Ausbildung ist in den Jobs eher ungewöhnlich. Die Berliner Politiker sollten Globe Ground & Co wieder rauswerfen und etwas so wichtiges wie den Flughafenbetrieb wieder mit eigenen Mitarbeitern sicherstellen. Eine Hauptstadt kann sich nicht auf solche Mitarbeiter wie die jetzt streikenden verlassen. Hier muss Personal her, welches auch zu seiner Verantwortung steht !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g_bec 13.03.2017, 14:48
3. Falscher Adressat.

Zitat von iffelsine
Wir sitzen jetzt fest und kommen nicht zurück nach Berlin. Ich habe KEIN Verständnis für die Streikenden, denn der Schaden, den sie hunderttausenden von Passagieren zufügen, steht in keinem Verhältnis zum geforderten Lohnzuwachs von 2.000 Leuten. Ein ......
Eine Dose Mitleid.
Nach Ihrer Einlassung insbesondere zum Stundenlohn der Mitarbeiter allerdings drängt sich mir der Verdacht auf, dass Sie zu Recht festsitzen.
Warum streiken die? Weil sie es können!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bittewas 13.03.2017, 14:54
4. ausbeutung

Von 2000 leuten aufgrund von vielen durch einen streik betroffenen rechtfertigen zu wollen.... no, doesn't work. Sorry.
Was spricht den dagegen ihnen mehr zu zahlen, statt die flüge zu streichen? Dann wird fliegen eben 5€ teurer. Ach ne, das würde ja 100.000ende betreffen, die armen. Dann lieber kosten sparen auf schultern des Bodenpersonal und alle streikenden in den Knast! Achso, es exisitiert ein streikrecht? Mist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lahozdeoro 13.03.2017, 20:48
5. 38 Euro

38 Euro nach Barcelona bekam ich gerade angeboten, so ein Quatsch. Sollen die Leute anständig bezahlen, ein Hunderter mehr für so einen Flug ist, finde ich persönlich, immer noch billig. Glaube auch nicht, dass diese sogenannten Schnäppchen förderlich für die Sicherheit sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WFrosch1910 13.03.2017, 23:24
6. Mal durchrechnen...

2.000 Leute x 220 Arbeitstage p.a. x 8h pro Tag x 1 Euro x Faktor 1,3 für den Arbeitgeberanteil der Lohnnebenkosten = 4.576.000 Euro p.a. Mehrkosten im Jahr. Ich las am Freitag, der Schaden pro Streiktag beträgt rund 25.000.000 Euro. Als Fluggast würde ich gern von der Flughafengesellschaft erklärt bekommen, warum die Forderungen der Beschäftigten wirtschaftlich nicht darstellbar sind. Einfach weil es sich mir nicht erschließt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren